+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Neue Batterie geht nicht ?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    26

    Standard Neue Batterie geht nicht ?

    Hallo ich habe mir eine neue Batterie, die ich allerdings selbst auffüllen musste( säure war dabei) nun will ich sie aufladen und jedes Ladegerät was ich versuche zu benutzen zeigt nicht an ob es auflädt.

    Bin langsam echt am verzweifeln.

    Lg.Mlindo

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.557

    Standard

    Da neue Batterien "vorgeladen" sind, könnte es sein, dass Deine Ladegeräte meinen, nix mehr liefern zu müssen.

    Nimm eine Prüflampe von mindestens 5W und teste, ob sie hell leuchet, wenn Du diese an die Batteriepole anschliesst. Schraubär-Tip: Prüflampe

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Da neue Batterien "vorgeladen" sind, könnte es sein, dass Deine Ladegeräte meinen, nix mehr liefern zu müssen.

    Nimm eine Prüflampe von mindestens 5W und teste, ob sie hell leuchet, wenn Du diese an die Batteriepole anschliesst. Schraubär-Tip: Prüflampe

    Peter
    Habe schon mal mit einem Multimeter die spannung überprüft und sie hatte keine

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.557

    Standard

    Bist Du sicher, dass Du Säure aufgefüllt hast? Oder evtl. einfach nur dest. Wasser?
    War die Batterie dabei eingebaut? Dann ist irgendwo ein dicker Kurzschluss.
    Hast Du direkt an den Polen der mit Säure aufgefüllten, aber noch nicht angeschlossenen Batterie gemessen? Dann ist sie hin.

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Bist Du sicher, dass Du Säure aufgefüllt hast? Oder evtl. einfach nur dest. Wasser?
    War die Batterie dabei eingebaut? Dann ist irgendwo ein dicker Kurzschluss.
    Hast Du direkt an den Polen der mit Säure aufgefüllten, aber noch nicht angeschlossenen Batterie gemessen? Dann ist sie hin.

    Peter
    Also, ich habe die Batterie befüllt mit der beigelieferten Säure, sie war nicht angeschlossen und ich habe sie nicht an den polen sondern in der mitte aufgefüllt. Ist sie hinüber?

    Marlon

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.557

    Standard

    Die Batterie hat üblicherweise pro Zelle je einen Stöpsel. Bei 6V-Batterien sind das 3 Stöpsel, bei 12V-Batterien 6 Stöpsel.
    Beispielbild einer 12V-Batterie:

    image_50312S_1.jpeg

    In jeden Stöpsel wird Säure eingefüllt, bis jeder Pegel bis zur aussen markierten Obergrenze (MAX) reicht. Nach ein paar Stunden schaut man nach, ob evtl. ein wenig nachgefüllt werden muss.

    Peter

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    714

    Standard

    @Mlindo, also wenn du die Säure in die einzelnen Kammern bis zur max. Füllgrenze gefüllt hast, dann lass sie evtl. einfach mal stehen (über Nacht) und nimm ein funktionstüchtiges Ladegerät.
    Wenn du die Befüllung nach beiliegender Anleitung durchgeführt hast, ist sie definitiv nicht durch dich hinüber!

    Materialfehler kann man nicht ausschließen aber Tiefentladung durch die Benutzung kann es eigentlich nicht sein...

    Wenn du mit dem Säure-Akku nicht klar kommst, nimm einen Blei-Vlies- oder Gel-Akku.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.10.2016
    Ort
    Wettringen
    Beiträge
    26

    Standard

    Danke für die hilfe hab es hinbekommen, sie lädt jetzt. Lag an der Auffüllung

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    252

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_BK Beitrag anzeigen
    Wenn du mit dem Säure-Akku nicht klar kommst, nimm einen Blei-Vlies- oder Gel-Akku.

    Welcher Gel-Akku past in die Schwalbe? Ich hatte vor einiger Zeit mal gesucht aber nichts dazu gefunden...

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    714

    Standard

    ich habe den drin
    https://www.conrad.de/de/bleiakku-6-...ei-255491.html
    ...allerdings habe ich letztes Jahr dafür noch 23 Euronen bezahlt

    Der ist nicht ganz so breit und etwas höher als der Säure-Akku. Damit der Akku trotzdem fest durch das Spannband gehalten wird, habe ich ein Stückchen Styrodur oben dazwischen geschoben, passt.

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.993

    Standard

    Da hast Du aber nicht wirklich lange gesucht.
    Hier zum Beispiel :
    Blei-Akkumulator QUATPOWER LB4-6, 6 V-/4 Ah - Stromversorgung - Akkus - - Pollin Electronic

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    11.026

    Standard

    Hi,

    alternativ im Abverkauf bei Hornbach:

    Bleiakku 6V/4,5Ah, wartungsfrei bei HORNBACH kaufen

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    252

    Standard

    Perfekt, danke euch!!

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Die Maße stehen ja immer bei den Beschreibungen der Akkus. Dadurch dass es den wartungsfreien AGM Batterien (umgangssprachlich Gel-Akku, obwohl Gel Akkus ein eigener Typ sind) völlig egal ist wo oben, unten, links und rechts ist, braucht man nur einen der von den Maßen gleich oder kleiner als die Säurebatterie ist (für 6V 4,5Ah wären dies rund 125 x 50 x 105mm)

    Im SR4-2 hab ich einen 12V 4,5Ah Akku liegend drinne, der füllt das Batteriefach in alle Dimensionen komplett aus

    Kannst also auch unter Umständen einen nehmen der größer als der standardmäßige Säureakku ist, musst dann nur ausmessen wieviel Platz im Batteriefach ist.
    -Miko

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,
    alternativ im Abverkauf bei Hornbach:
    Bleiakku 6V/4,5Ah, wartungsfrei bei HORNBACH kaufen
    Den Fiamm-Akku kann ich nur empfehlen. Damit habe ich seit ca. 15 Jahren an verschiedenen Mopeds sehr gut Erfahrungen gemacht, im Ggs. zu den Akkus manch anderer Akkuhersteller.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SR50 B4 Batterie lädt nicht und Bremslicht geht nicht.
    Von Casper1205 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 22:28
  2. Simson SR501C Licht geht nicht und Batterie wird nicht geladen
    Von amiking1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.2013, 09:30
  3. welche neue batterie, welcher neue vorderreifen?
    Von der_thomas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:10
  4. batterie geht nicht
    Von Golondrina im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 19:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.