+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: sind neue BVF Vergaser voreingestellt?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.04.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    125

    Standard sind neue BVF Vergaser voreingestellt?

    Moin,
    habe mir einen neuen BVN Vergaser von dem bekannten Shop aus Bauzen kommen lassen.
    Sind die Teile eigentlich schon mal einigermaßen voreingestellt oder müssen die komplett eingestellt werden?

    Gruß
    Allzeit gute Fahrt - und immer einen Handbreit Asphalt unterm Reifen

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Oberellen98
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Oberellen (ca.10 KM von Eisenach entfernt)
    Beiträge
    69

    Standard

    BVN Vergaser ? du meist wohl BVF oder, und Sie Sind Voreingestellt aber Ich würde die lieber mal Überprüfen.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.04.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    125

    Standard

    ja klar BVF, BVN gibts aber auch irgendwo...Baugewerbe-Verband Niedersachsen.
    Aber die bauen wohl keine Vergaser...
    Allzeit gute Fahrt - und immer einen Handbreit Asphalt unterm Reifen

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Mit voreingestellt meinst Du wahrscheinlich, ob sie für Deine Mopete passen?
    Was die Grösse der Düsen angeht sollte das so sein. Würde ich überprüfen.
    Was aber die Einstellung des Schwimmers und des Leerlaufs angeht, würde ich nicht nur nachschauen, sondern auch selber einstellen.

    Peter
    Geändert von Zschopower (26.07.2012 um 21:32 Uhr)

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ja, ich hab sowohl einen, der sehr gut war und einen der nicht so toll war.
    Offenbar ist beides im Umlauf. BEIDE sind aber technisch topp, der eine war lediglich nicht so tol eingestellt und hatte mächtig Produktionsrückstände drin.

    Guck mal hier:
    Schraubertipp: (MZA) BVF-Vergaser & Verarbeitung & Qualität
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Die Schwimmereinstellung muss man kontrollieren.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Oberellen98
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Oberellen (ca.10 KM von Eisenach entfernt)
    Beiträge
    69

    Standard

    Der Vergaser muss Auch zu Deiner Simson Passen wegen Düsengrössen u.s.w Da gibt es Z.b 16N3 oder 16N1

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.04.2012
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    125

    Standard

    Hallo,
    ich hatte einen M54 Motor komplett regeneriert und an dem vorherigen M53 einen Bing Vergaser am laufen.
    Nun hatte ich mir gedacht, an dem M54 mal wieder einen original Vergaser zu probieren. Der Bing Vergaser lief ohne weitere Einstellungen super...(am M53)
    Jetzt mit dem BVF 16N1-5 und gezogenem Choke sprang der M54 Motor erstmal gar nicht an. Später, ohne Choke, habe ich den Motor immerhin kurz zum Laufen gebracht.
    Wenn das so ein Tüddel und Gewurschtel mit dem BVF Vergaser ist, baue ich wohl lieber den Bing wieder ein, ich hatte nur gedacht, der BVF sei zumindest zum Einfahren vielleicht besser geeignet...
    Allzeit gute Fahrt - und immer einen Handbreit Asphalt unterm Reifen

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Vergaser sind VOReingestellt. Isst du VORgebackene Brötchen auch gleich so, ohne Fertigbacken?

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    26.04.2003
    Beiträge
    287

    Standard

    ich habe 4 BFV nach und nach eingebaut ,2x Schwalben 51/1 und 2 x Duo s ,ja sie waren super vor eingestellt, hab nur das Standgas minimal etwas höher gestellt, springen super an ich hatte vorher her Bing drinen, gehören halt nicht rein, wurde die aber im Ebay super los,

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Blockfett
    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    95

    Standard

    Dem kann ich mich mit meinem neuen 16N1-11 anschließen. Bis auf Standgas läuft meine seit paar hundert Kilometer ohne Probleme. Die 16N1 kann man alle gut einstellen, weil sie keine sparvergaser sind, d.h. keine kleinen Düsen besitzen. Schwierig wird es z.B. beim 16N3-4. Ich habe ihn 5 Mal persönlich versucht einzustellen und 2 andere, welche lange Zeit schon Simsons aufbauen. Nichts. Man sagte mir, die stellt man nur ein Mal ein und das wars dann auchm, weil sparvergaser. Trotz düsenwechsel half es nix. Ich halte auch nichts von Sparvergaser. Was verbracht denn eine Simme und was soll ich da noch sparen? Hab gestern eine 40 km tour gemacht (Tank wirklich randvoll) und als ich zu Hause war, war vlt. nicht ganz 1 l weg
    Details: siehe Pinnwand

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Blablabla. Wer einen 16N3 nicht eingestellt kriegt, kann's entweder nicht oder hat einen kaputten Motor mit schön viel Nebenluft.

    Verbrauchs- und Sauereivorteil der moderneren Vergaser (N3, BING) sind deutlich mess- und sichtbar. Bei der Schwalbe sind das im Stadtverkehr mal eben 50 km mehr Reichweite pro Tank.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Blockfett
    Registriert seit
    13.07.2012
    Beiträge
    95

    Standard

    Weder das Eine, noch das Andere. Die Info des schwierigen Einstellens kam aus der Werkstatt. Aber seis drum, der Neue läuft einfach besser und bin seit der Erfahrung auch der Meinung, Sparvergsaser sind Mist.

    50 km. Wir reden von nem alten Moped. Das hat früher keine Sau interessiert, ob sie 50 km weiter gekommen sind. Wenn dir Sprit zu teuer ist, fahr mit dem Fahrrad ;-)
    Details: siehe Pinnwand

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Es geht vermutlich weniger um die Kohle als ums vernünftige Motorlaufverhalten.

    Der Ansaugbereich muss vollkommen dicht und intakt sein, dann geht das auch mit nem N3 Vergaser sehr sehr gut. Bei mir wars mit dem alten -5/neuem -12 garnicht recht möglich über gesamte Drehzahlband ein gleiches stöchiometrisches Verhältnis herzustellen. Mit neuem N3 passts auf Anhieb.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Jaja, die bösen Sparvergaser.
    Mal ganz ehrlich: Warum kriegen den scheinbar ALLE super-erfahrenen Simsonschrauber net zum Laufen? Ich weiß mir keine Antwort.... Unfähigkeit vlt.!?

    Wiederholung meiner Lobeshymne aus verschiedenen Threads:
    Meine /1K rennt hervorragend mit dem N3. Weniger Verbrauch (halber bis ein (!) Liter auf 100km), ausm Puff kommt so gut wie kein Siff mehr und toller Durchzug aus allen Drehzahlen. Der Leerlauf is einfach nur ein Gedicht, und das mit der ollen Unterbrecherzündung...
    Hab ich mit dem N1 nie so hinbekommen und ich hab mit verschiedenen Gasern (Original, Nachbau), Düsenbestückungen, Nadelstellungen etc. rumexperimentiert. Die Kiste lief einfach IMMER zu fett und brachte nie die Leistung, die der N3 seit einiger Zeit dauerhaft zur Verfügung stellt, hab noch nicht einmal rumdrehen müssen.
    Der N3 läuft an der /2 meines Bruders ebenfalls viel besser und die S50 von ner Bekannten geht damit auch sehr gut.

    Ich wiederhole mich sooft, um dem weitverbreiteten Vorurteil, die Sparvergaser wären Mist, entgegenzubauen. Hab echt keinen Plan, woher das rührt.

    Zur Frage des TE: Die Teile sind voreingestellt, was nicht heißt, dass sie keiner "Durchsicht" (siehe Verlinkung von @Jörn) mehr bedürfen, und man sie nicht noch auf das jeweilige Möp einstellen muss. Jeder Motor reagiert bissl anders, ne 08/15-Einstellung kann es also kaum geben.

    Edit:
    Die Behauptung mit den kleineren Düsen beim N3 stimmt so auch nicht ganz.
    Die Leerlaufdüsen sind teils kleiner, is aber auch ein ganz anderes System als beim N1.
    Die Hauptdüsen sind gleich (für KR 51/1), größer (für KR 51/2) oder eben kleiner (S51) und das wird schon seine Gründe haben. Dass man die Gaser deswegen schlechter einstellen kann, halte ich für ein Gerücht.

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die Vergaser sind VOReingestellt. Isst du VORgebackene Brötchen auch gleich so, ohne Fertigbacken?
    Und, das heißt was nun genau? Dass man vorgebackene Brötchen noch fertigbacken muss, weiß jeder selbst, doch was ggf. alles am Vergaser noch zu tun ist, hätte wohl den Punkt für die Antwort gebracht.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was sind das für komische neue Smilies?
    Von southpole im Forum Anregungen und Vorschläge
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 09:18
  2. Neue Bremsbacken sind zu groß
    Von Snoebel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 15:27
  3. KR51/1 neue Reifen sind fälig
    Von Schmiddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 21:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.