+ Antworten
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 96 von 421

Thema: Neue Schwalbe - Elektrisch!


  1. #81
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Das wäre aber echt Kult, würde ich gut finden zumal der echt praktisch ist. Da paßt genau eine "Erich-Ledertasche" drauf und der Griff wird über den Bügel gezogen. Die hält....
    DAS ist völlig unwichtig. Auf den Gepäckträger passt genau ein Kasten Bier, sofern der Haltebügel auch dran ist - und zwar PASSGENAU!
    KR51/2E - Paderborn

  2. #82
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Naja ich finde es ist eine gute Idee, aber das Orginal ist einfach besser. Ich bin gegen Gelbe-Tonne-Optik und werde es immer bleiben. Und die Optik ist leider auch das einzige was beibehalten wurde.

  3. #83
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Ehrlich gesagt erinnert mich die neue E-Schwalbe ein bisschen an den KR52 Prototypen aus dem Wiki. Im Prinzip finde ich es aber auch eine schöne Sache die Schwalbe in neuer Form völlig neu in Suhl zu produzieren. Bin mal gespannt, wann ich die erste E-Schwalbe in Natura sehe :-) Weiß eigentlich jemand, ob es von der E-Schwalbe wie bei der originalen Schwalbe auch unterschiedliche Modelle geben wird, also Basismodell oder Sondermodell usw.?

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  4. #84
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Denke nicht, dass sich das lohnt. Mehr als ein Modell wird sich auf keinen Fall in den nächsten 5 Jahren etablieren. Es wird wahrscheinlich auch sehr lange dauern, bis du die erste E-Schwalbe auf deutschen Straßen siehst.

  5. #85
    Schwarzfahrer Avatar von Budschu
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    19
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ziemlich sicher wird es ja wohl mal die verschiedenen Motorisierungen für die 25 km/h, 45 km/h und 80 km/h Versionen geben. Dann bestimmt auch noch verschiedene Akkuversionen.
    Ich finde das auch gut, dass sie in Suhl produziert werden soll. Gibt es überhaupt auf dem E-FZ-Markt noch andere, die in Deutschland gefertigt werden? Alle, die ich bisher gesehen habe, kommen aus China, auch wenn sie teilweise in Deutschland konzipiert wurden.
    wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tags arbeitet

  6. #86
    Flugschüler Avatar von Schwalbenschwammy
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Weyhe bei Bremen
    Beiträge
    233

    Standard

    Hab da noch was in der Süddeutschen gefunden. Leider passt es nicht ganz auf den Scanner
    Angehängte Grafiken
    BIN ICH ÖLIG - BIN ICH FRÖHLICH !!!

  7. #87
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo,
    also ich würde die eSchwalbe nicht gegen meine originale KR51/2 tauschen wollen,
    bei der eSchwalbe finde ich die Tachowelle sehr ungünstig angebracht,die Heckleuchte sehr hässlig, und das Design ziemlich 2010ner mäßig,also ich bleib lieber beim Original,weil da gucken einem die Leute noch hinterher,und sie hat auch noch die schöne Sondererlaubnis,mit der eSchwalbe gibts für den M nur 45km/h.
    NUR ORIGINAL IST LEGAL!

    Gruß,Steffen

  8. #88
    simson-76
    Gast

    Standard

    Das Ding ist und bleibt hässlich...

  9. #89
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Nun ja, über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Aber es gibt ja noch andere Aspekte, über die man sich mal Gedanken machen sollte.

    Alle bekannten deutschen Mofa, Moped, Kleinkraftrad, und Roller-Hersteller sind von der Bildfläche verschwunden. Die bekanntesten sind wohl: Herkules, Simson, Kreidler und Zündapp. Die Anhänger der o.g. Fahrzeughersteller, und deren Fahrzeuge mögen noch so sehr in der Vergangenheit schwelgen, doch es ist Vergangenheit. Diese Firmen sind Geschichte!

    Simson ist Pleite gegangen weil weder die alten, noch die neuen Modelle (nach der Wende) sich in entsprechenden Stückzahlen verkaufen ließen, so dass noch Geld hätte verdient werden können. Managementfehler haben diesen Prozess vielleicht beschleunigt, hätten ihn aber bei dem Kaufverhalten der potentiellen Käufer nicht aufhalten können. Will heißen, ein deutsches Produkt gut zu finden reicht eben nicht. Es muss auch gekauft werden.

    Viele die heute weinen, dass o.g. Marken nicht mehr existieren, haben selber einen entsprechenden Anteil daran, weil sie damals als die Unternehmen noch existierten, einen Plasteroller aus Japan oder Taiwan erworben haben, wovon sie heute nichts mehr wissen wollen. (und ich kenne einige davon)

    Wenn man heute die damalige IFMA (internationale Fahrrad und Motorrad Ausstellung) der 80er Jahre mit der heutigen INTERMOT (beide in Köln) vergleicht, stellt man fest, das nicht nur in der „Schnapsglas Fraktion“ aus Europa nichts mehr kommt. China und Taiwan sind hier das Maß der Dinge. Die übrig gebliebenen Europäer, wie z.B. Aprilla, Vespa und Peugeot vermögen hier auch keine neuen Impulse zu geben. Die sind sowiso zu teuer. Beim letzten Besuch der Messe hatte ich das Gefühl, ich wäre in China.

    Nun kommt jedoch jemand, der die alte Schwalbe, im neuen Design als E-Roller eventuell produzieren möchte. Und das auch noch in Suhl. Anstatt am Design rumzumäkeln, sollten besser konstruktive Vorschläge gemacht werden, damit dieser Versuch ein Erfolg wird! Oder wollt ihr, das neben Rex und co. die Chinesen, ohne Arbeitsplätze hier zu schaffen, sich den E-Roller-Markt auch noch komplett einverleiben? Es sollte doch schon genügen, dass wegen dem geilen Geiz unzählige Simson-Ersatzteile heute dort produziert werden, müssen, oder nicht?

    Gruß Peter
    Geändert von Restaurator (08.12.2010 um 07:57 Uhr)
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #90
    Schwarzfahrer Avatar von Budschu
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    19
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    @Restaurator

    Peter, Deiner Meinung kann ich mich uneingeschränkt anschließen.
    wer nachts schläft, muss sich nicht wundern, wenn er tags arbeitet

  11. #91
    Flugschüler Avatar von Talimyaro
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Bad Homburg / Darmstadt
    Beiträge
    411

    Standard

    Und ich auch!
    Auch wenn ich in die Reihe der untergegangenen bzw. in diesem Fall geschluckten Moped-Firmen noch NSU aufnehmen würde
    Außer den Arbeitsplätzen und der Tatsache, dass es mehr deutsche bzw. europäische Mopeds geben sollte gibt es noch einen weiteren Grund diverse Marken wieder auszugraben bzw. in Erinnerung zu behalten, nämlich aus einem historischen Grund im Sinne von "die Marke ist Teil der Geschichte und es wäre gut, wenn sie es irgendwie bliebe".

    Deshalb halte ich nicht nur eine neue Schwalbe für gut sondern schaue auch mit Begeisterung auf die Idee Horex wieder auferstehen zu lassen, was auch unter die selbe Kategorie fällt.

  12. #92
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Die Idee ist zweifelsfrei gut, aber ich finde einfach ein 2-Takter von Grund auf besser als einen Elektromotor. Zumal die Schwalbe mit einfacher Wartung punktet. Ich glaube kaum, dass in diesem Punkt der neue Roller mithalten kann. Daher sehe ich auch die Höhe der Nachfrage noch kritisch.

  13. #93
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.821

    Standard

    Zitat Zitat von sera Beitrag anzeigen
    Die Idee ist zweifelsfrei gut, aber ich finde einfach ein 2-Takter von Grund auf besser als einen Elektromotor. Zumal die Schwalbe mit einfacher Wartung punktet. Ich glaube kaum, dass in diesem Punkt der neue Roller mithalten kann. Daher sehe ich auch die Höhe der Nachfrage noch kritisch.
    Elektro- oder Verbrennungsmotor? Ich denke, gerade für die kleinen Fahrzeuge wird es in sehr absehbarer Zeit keine Alternative mehr geben, das wird Elektro sein.

    Wartungsfreundlichkeit? Wir Schrauber sind da nicht entscheidend. Und ein E-Motor ist viel weniger anfällig als ein Verbrennungsmotor, allein schon deshalb, weil deutlich weniger nutzlose Wärme erzeugt wird.

    Nachfrage? Ich war im Sommer in den Niederlanden, dort gab es an etlichen Ausflugsgaststätten schon Ladestationen für die sehr häufig gesehenen Pedalecs.

    Was mich derzeit an den Elektrodingern noch stört, ist das vergleichsweise enorme Gewicht wegen der Batterie, vor allem bezogen auf Leistung und Reichweite.

    Lasst uns unsere Zweitaktfahrzeuge hegen und pflegen, dass sie lange leben und in wenigen Jahren ähnlich freudig begrüsst werden, wie heute eine Pferdeäppel hinterlassende Kutsche.

    Peter

  14. #94
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    397

    Standard

    Also um die ganze Sache mal bisschen zu veranschaulichen: Meine Ladestation ist die nächste Tankstelle mit 1:50 Mix und davon hab ich hier um Umkreis von 5 km gleich 2 Stück. Ich mach mir um das "Laden" meiner Simsons wenig Gedanken. Davon abgesehen sind bei mir in der eher ländlichen Gegend keine Säulen an denen ich mein Elektroroller laden kann. Sogar mein Nachbar schiebt bei den Temperaturen den Schnee mit einem Trabant Umbau... Hierzulande eher 1:0 für 2 Takter.

    Und mit Umweltfreundlichkeit beflecken sich die Stromerzeuger mit Kohlekraftwerken und verbrauchten Brennstäben auch nicht gerade. Wenn ich mal vergleiche wie gut ich mit der Simme als Transportmittel auskomme und was sie dabei verbraucht bin ich doch sehr zufrieden. Pflege gehört da bei einem fast 30 Jahre altem Fahrzeug dazu und es macht dazu auch noch Spaß.

    Kleine Ergänzung: Ich glaube nicht, dass das Öl in 40 Jahren verbraucht ist. Ich war mal in Freiberg an der Berg Akademie(Uni) und da meinte ein Bergbaustudent, dass wir mindestens noch 200 Jahre Öl haben, da sich die Fördermethoden immer weiter entwickeln und man momentan nur 1/3 der Reserven nutzen kann.

  15. #95
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Außerdem wird der Ölverbrauch zum Ende hin wesentlich geringer werden wegen dem ganzen Gehype um alternative Energien. Mir solls recht sein.

    Jaja, die optimistischen Freiberger :)

  16. #96
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.364

    Standard

    Zitat Zitat von sera Beitrag anzeigen
    Also um die ganze Sache mal bisschen zu veranschaulichen: Meine Ladestation ist die nächste Tankstelle mit 1:50 Mix und davon hab ich hier um Umkreis von 5 km gleich 2 Stück. Ich mach mir um das "Laden" meiner Simsons wenig Gedanken. Davon abgesehen sind bei mir in der eher ländlichen Gegend keine Säulen an denen ich mein Elektroroller laden kann. Sogar mein Nachbar schiebt bei den Temperaturen den Schnee mit einem Trabant Umbau... Hierzulande eher 1:0 für 2 Takter.

    Und mit Umweltfreundlichkeit beflecken sich die Stromerzeuger mit Kohlekraftwerken und verbrauchten Brennstäben auch nicht gerade. Wenn ich mal vergleiche wie gut ich mit der Simme als Transportmittel auskomme und was sie dabei verbraucht bin ich doch sehr zufrieden. Pflege gehört da bei einem fast 30 Jahre altem Fahrzeug dazu und es macht dazu auch noch Spaß.

    Kleine Ergänzung: Ich glaube nicht, dass das Öl in 40 Jahren verbraucht ist. Ich war mal in Freiberg an der Berg Akademie(Uni) und da meinte ein Bergbaustudent, dass wir mindestens noch 200 Jahre Öl haben, da sich die Fördermethoden immer weiter entwickeln und man momentan nur 1/3 der Reserven nutzen kann.
    Zwei Rückfragen zu dieser Veranschaulichung:

    1) Wie viele Steckdosen (oder Möglichkeiten zu ihrer Einrichtung an bestehenden Leitungen) gibt es im Umkreis von 5km um dein Haus?

    2) Da Strom ja so klimaschädlich ist: Wie hoch ist der Anteil regenerativer Energien an deiner Tankfüllung?

    Man kann ja aus allen möglichen Gründen gegen Elektromobilität sein, aber deine find ich persönlich 'n bissl dünne.

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erster Vape einbau in elektrisch zerlege S51, paar fragen...
    Von Makes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 20:20
  2. Motortest - Wie schliesse ich elektrisch an???
    Von Tho im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 19:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.