+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Neue Zündspule bei Test durchgebrannt?


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    301

    Standard Neue Zündspule bei Test durchgebrannt?

    Einen schönen guten Morgen Ich hab gestern meine Zündung neu auf- und eingebaut. Habe ne neue Zündspule, nen neuen Kondensator und nen neuen Unterbrecher eingebaut und auch alles eingestellt. Die Schwalbe wollt aber nicht anspringen. Daher hab ich die Zündkerze an den Motor gehalten und geguckt obs funkt. Es kamen aber nur ab und zu schwache Funken. Manchmal kam auch gar nix. Dann hab ich, weils im Schwalbebuch steht, den Kerzenstecker abgedreht und das Kabel zwischen die Kühlrippen geklemmt. Hier kamen Funken. Hab dann halt nen paarmal den Kicker getreten um zu gucken, ob der Zündfunke auch stabil ist, oder obs nur zufällig gefunkt hat. Hab vielleicht so zehnmal gezündet. Dann ging auf einmal nix mehr. Und es kamen keine Funken mehr, obwohls vorher richtig gut gefunkt hat. Hab ich mir bei dem Test die neue Spule zerbraten??

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Neue unterbrecher haben, oft eine schutzschicht auf den kontakten.
    Diese ist farblos und so relative gemein wenn man das nicht weiß.
    Schau mal ob brandspuren auf ihnen zu erkennen sind.
    Son mal mit sehr sehr feinem Schleifpapier oder Schleifwolle über die
    kontackte gehen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist es ne r51/1 mit innenliegender Zündspule ???

    Wenn ja hast du vielleict die Sicherheitsfunkenstrecke vergessen. Ohne die kanns in der Spule funken und diese auch beschädigen.

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    301

    Standard

    Danke. Aber ich hab jetzt mal die alte Zündspule eingebaut und bei der funkts. Hatte nur ne neue eingebaut, weil ich jetzt einfach mal alles was aussieht als seis noch von 1968, austauschen will. An den Unterbrecherkontakten kanns dann ja nicht liegen, wenns mit der alten funzt. Kann denn bei so nem Test die Zündspule durchbrennen? Und wenn ich ohne Stecker nen ordentlichen Funken hab, aber mit Stecker und Kerze nur nen schwachen und unregelmäßigen bzw. gar keinen Funken und die Kerze neu ist, ist dann doch auf jeden Fall der Stecker kaputt!? Obwohl der aussieht als würde er gerade neu ausm Laden kommen. war schon bei der Schwalbe dabei, daher weiss ich nicht wie alt der ist. Sieht aber echt nagelneu aus. Kann son Stecker auch nach zwanzig oder fünfzig Kilometern den Geist aufgeben?

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    301

    Standard

    Die sicherheitsfunkenstrecke ist eingebaut. Ich weiss aber nicht, ob der Dorn auch wirklich bis aufs Kabel durchgeht, weil die Isolierung meiner meinung nach dicker ist, als der Dorn lang. Soll man da dann vielleicht die Isolierung einkerben, damit der Kontakt da leichter hergestellt wird?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neue Zündspule schlägt durch... Problem Gelöst!
    Von mfdeath im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 14:08
  2. Durchgebrannt??
    Von Fred02 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 19:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.