+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nach neuen Reifen leichtes Eiern


  1. #1
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard Nach neuen Reifen leichtes Eiern

    Hallo Leute,
    nachdem ich ich neue Reifen und Schläuche aufgezogen habe stand die gute Schwalbe erst mal ein bischen unbenutzt rum (4 Wochen oder so), jetzt ist se wieder in vollem Gebrauch, jedoch sagt mir meine Frau sie hätte das Gefühl als wär vorn ne leichte Acht drin.
    Ich kann das z.Zt. leider beim Fahren nicht nachvollziehen, da ich mir den Fuß gebrochen hab. Also meine Frau ist jetzt ca 60 km gefahren, ich hoffe jetzt, das nur der Mantel nicht richtig aufgezogen ist oder Schlauch mit Mantel eingequetscht ist oder so.
    Es trat auch erst nach dem Reifenwechsel auf.
    Ich hoffe nur das wenn es dies ist ---nach 60km keine Folgeschäden entstanden sind oder können.

    Vielleicht kann mir jemand helfen

    LG
    Geändert von ise95 (20.06.2011 um 18:48 Uhr) Grund: Ist etwas anderes wie erwartet gewesen
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Mach die Luft raus , und achte beim befüllen darauf das der Reifen sich richtig in Bett legt
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Mach die Luft raus , und achte beim befüllen darauf das der Reifen sich richtig in Bett legt
    Ok Danke mach ich, also wahrscheinlich nicht ordentlich aufgezogen ?
    Hab das vorher nur beim Fahrrad gemacht, und dann genauso beim dicken Schwalbereifen (runter rauf zack aus die Maus)

    LG
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Joar, beim Aufpumpen hat sich der Mantel nicht "gleichmäßig verteilt", sprich auf einer Seite guckt er mehr raus als auf der anderen .
    Mit Reifenfett reibst du die Flanke ein, dann kommt er beim Aufpumpen gleichmäßig. Wenn du das nicht hast, kannst du auch Spüli nehmen. Beim Aufpumpen zuerst etwa 3 Bar draufmachen, dann auf den gewünschten Druck wieder ablassen (in der Regel ~2 Bar)

    MfG
    Besier
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  5. #5
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    So nun hab ich mir den Reifen vorgenommen, nur der saß super, also der war nicht für die Unwucht verantwortlich. Habe dann gesehen, dass auf der einen Seite die äußere Felgenkante auf ca. 15 cm deutlich nach aussen gebogen war !? Ich hab den Wechsel mit dem Reifenlöffel nach Anleitung durchgeführt, kann es sein, dass der Abheber zu heftig für die Felge war an der Stelle, oder der Reifen zu hart war ?????
    Naja hab jetzt die Felge wieder zurechtgekloppt und den Speichen zu einem hohen Klang verholfen, aber frag mich halt wie so etwas sein kann

    LG
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Wenn sich die Felge beim Reifenaufziehen verbiegt, würde ich mir Ernsthafte Gedanken machen..
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von ise95 Beitrag anzeigen
    Naja hab jetzt die Felge wieder zurechtgekloppt und den Speichen zu einem hohen Klang verholfen,
    Und, läuft dein Rad nun wieder rund?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  8. #8
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Und, läuft dein Rad nun wieder rund?

    Gruß Peter
    Tja dass wird sich erst morgen zeigen, aber zumindest ist alles wieder in der Flucht.

    LG
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

  9. #9
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Felge beim Reifenaufziehen verbiegt, würde ich mir Ernsthafte Gedanken machen..
    Ja aber welche ernsthaften Gedanken, original DDR Felgen.
    Beim Reifenwechsel kann ich es mir selber nicht vorstellen, weil das Reintreiben der Felge schon so einiges an wohldosierter Gewalt gebraucht hat und ich solche beim Wechsel nicht mal annähernd brauchte.

    LG
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

  10. #10
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Und, läuft dein Rad nun wieder rund?

    Gruß Peter
    Jupp das Eiern ist nach dem Verprügeln der Felge hinfort

    Grüße Holger
    Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätt er den Hasen gehabt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nach dem Einbau einer neuen Zylinder-Garnitur
    Von Hypnotiseur im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 22:20
  2. Wie auf Eiern!
    Von alexander_924 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 13:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.