+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Neuer Kolben+Zylinder?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    12

    Standard Neuer Kolben+Zylinder?

    Tag zusammen!
    Nach langer Zeit habe ich mal wieder nach der Ursache für das Nicht-Laufen meiner Schwalbe gesucht und ich vermute stark sie gefunden zu haben: Als ich den Zylinder abgenommen habe und mir den Kolben so beguckt habe bekam ich nen mittelschweren Schock: Von den Kolbenringen war garnichts mehr übrig und der Kolben ist Kernschrott... (siehe Bilder)
    Nun meine Frage:
    Da ich armer Student bin: Wie stelle ich das jetzt möglich günstig an bzw. brauche ich nur nen neuen Kolben oder wie erkenne ich ob der Zylinder was und wenn ja wieviel abbekommen hat? Brauche ich generell beides neu?
    Habt ihr gute Angebote irgendwo?

    Grüße
    empachino
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bei dem Schaden würde ich nicht nur die Garnitur wechseln , sondern den Motor öffnen , oder zumindest mich versichern das nichts mehr im Kurbelgehäuse ist
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    Motor öffnen würd ich mir seeeehr gerne sparen... Hab schonmal überlegt mit nem Magneten darein... Ich kenn mich jetzt nicht soooo gut aus, aber können die Teilchen sonstwohin verschwunden sein? (Getriebe, ...)
    Ansonsten müssten ich doch mit einem Magneten die Metallstückchen daraus holen können oder?
    DAnke schonmal für die Antwort, werd mir nen Zylinder mit kolben bestellen..

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von chris79
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Lohmar
    Beiträge
    51

    Standard

    also irgendwo müssen die kolbenringe ja sein. wenn sie nicht am kolben sind, dann sind sie jetzt im motor und da fallen die dann unten in den bereich der kurbelwelle. ich glaube sie können von dort nicht ins getriebe, habe aber noch keinen motor gespalten sodaß ich dir die frage nicht beantworten kann das können andere besser.
    ist aber auch eher unwesentlich, da du solange du nicht positiv feststellen kannst das du beide kompletten ringe rausgefischt hast (vorausgesetzt die sind magnetisch was ich bezweifle, auch hier bitte einer mit mehr erfahrung), würde ich den motor nicht mehr betreiben. der kleinste fitzel dort unten im motor bei den drehzahlen, nein danke!

    ist die schwalbe denn vorher gelaufen? oder hast du sie schon so defekt gekauft? besteht ja die möglichkeit daß nie kolbenringe installiert waren und der motor nur so zusammengebaut wurde zum verkaufen.

    der zylinder sieht bestimmt nicht besser aus, schau dir doch mal die laufbahn an
    oder mach mal ein foto. wenn der mal keine riefen hat...

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Die Reste von den Ringen können nicht ins Getriebe gelangen. Sie bleiben, wenn denn welche da sind, im Kurbelwellengeäuse liegen. Die Zylinder-Kolben Garnitur mit Fußdichtung solltest Du auf jeden Fall wechseln. Auch die beiden Anlaufscheiben und das Nadellager gleich mitmachen. Kosten ca.40-50,-Euro. Alles andere ist Murks und Du fängst bald wieder an zu Basteln.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    Danke für die Antworten!
    Fußdichtung habich noch, aber kommt da eigentlich auch ne Kopfdichtung zwischen Zylinder und -Kopf?
    @Nordseeschwalbe: Kannst du mir noch kurz sagen welches Lager bzw welche Anlaufscheiben du meinst? Hab den Motor noch nie so weit offen gehabt daher steh ich gerade vor Neuland :)

    Grüße!

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    530

    Standard

    Stell doch erstmal ein Bild vom Zylinder ein! Einer meiner Kolben sah mal ähnlich aus und am Zylinder bzw. der Lauffläche waren keinerlei Schäden vorhanden! Wenn du es wirklich kostengünstig machen willst kannst du schon probieren nur einen neuen Kolben einzubauen. Ich würde das persönlich nicht machen. Wenn es dir jedoch am nötigen Kleingeld mangelt den Motor regenerieren oder zumindest die Garnitur ausschleifen zu lassen kannst du es schon probieren.

    mfg Niklas

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    So , Du musst sicher alle Teile der Kolbenringe aus dem Kurbelgehäuse haben ,
    also an besten nachsehen wo Sie geblieben sind , in den Auspuff sehen , da liegen die Teile gerne , sehe zu das die alles hast , dann kanst Du die neue Garnitur montieren , wenn nicht ist das Risiko hoch das sich die neue Garnitur flott wieder verabschiedet , und nehme Kolben und Zylinder neu , lass Die hier nicht son Mist erzählen.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    wenn Du eine 51/1 Schwalbe hast brauchst Du evtl. kein Nadellager und auch keine Anlaufscheiben. Evtl. hast Du im Pleuelauge (da wo der Kolben mit der Kurbelwelle verbunden ist) noch eine eingepresste Bronzebuchse (bis ca1978)
    Falls eine /2 ist anstelle der Bronzebuchse ein Nadellager verbaut und zwischen Nadellager und Kolben links und rechts eine 1mm Anlaufscheibe. Schreib in dein Profil welche Simme du fährst. Wenn Du einen neuen Kolben montierst achte darauf ihn richtig einzubauen. Der Pfeil zeigt immer Richtung Auslass/Krümmer.

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Nordseeschwalbe
    Hallo,
    wenn Du eine 51/1 Schwalbe hast brauchst Du evtl. kein Nadellager und auch keine Anlaufscheiben. Evtl. hast Du im Pleuelauge (da wo der Kolben mit der Kurbelwelle verbunden ist) noch eine eingepresste Bronzebuchse (bis ca1978)
    Falls eine /2 ist anstelle der Bronzebuchse ein Nadellager verbaut und zwischen Nadellager und Kolben links und rechts eine 1mm Anlaufscheibe. Schreib in dein Profil welche Simme du fährst. Wenn Du einen neuen Kolben montierst achte darauf ihn richtig einzubauen. Der Pfeil zeigt immer Richtung Auslass/Krümmer.
    Warum keine neuen Anlaufscheiben? Die Anlaufscheiben sind sowohl bei der bronzebuchse, also auch beim nadellager die gleichen. Die Dinger kosten doch nix. Abgenudelte würde ich da nicht mehr einbauen.

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi
    Zitat Zitat von Nordseeschwalbe
    Hallo,
    wenn Du eine 51/1 Schwalbe hast brauchst Du evtl. kein Nadellager und auch keine Anlaufscheiben. Evtl. hast Du im Pleuelauge (da wo der Kolben mit der Kurbelwelle verbunden ist) noch eine eingepresste Bronzebuchse (bis ca1978)
    Falls eine /2 ist anstelle der Bronzebuchse ein Nadellager verbaut und zwischen Nadellager und Kolben links und rechts eine 1mm Anlaufscheibe. Schreib in dein Profil welche Simme du fährst. Wenn Du einen neuen Kolben montierst achte darauf ihn richtig einzubauen. Der Pfeil zeigt immer Richtung Auslass/Krümmer.
    Warum keine neuen Anlaufscheiben? Die Anlaufscheiben sind sowohl bei der bronzebuchse, also auch beim nadellager die gleichen. Die Dinger kosten doch nix. Abgenudelte würde ich da nicht mehr einbauen.

    MfG

    Tobias
    Ja klar Rossi,hast Recht. Anlaufscheiben auch bei Bronzebuchse. Ich werd alt

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    25.09.2006
    Beiträge
    12

    Standard

    Hab gerade mal in den Zylinder geguckt.. Also so grobe Schäden wie am Kolben sind da nicht :) Aber wie gesagt, hab schon Zylinder und Kolben besorgt...
    Danke für den Tipp mit dem Pleuel.. Werd ich berücksichtigen...
    Wie kann ich denn sichergehen dass ich alle Teile raushabe?
    Grüße!

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Wirklich sicher gehen das die Teile alle raus sind ist schwierig, da im Kurbelwellengehäuse immer Rückstände vom 2-Takt Öl sind wo die Teile festkleben können. Sonst Motor ausbauen (falls möglich) und mit Bremsenreiniger den Kurbelraum vom Öl reinigen. Motor auf den Kopf stellen das evtl. vorhandene Teile rausfallen. Ist nicht ganz einfach aber die einfachste Lösung Wenn der Zylinder auch nur kleine Schäden hat, trotzdem austauschen! der Kolben legt ca.30km Strecke in einer Std. mit Vollgas zurück

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Wie schon angesprochen ist das Problem, dass noch Teile in der Kurbelkammer sein können. Da könnte auch etwas in die Kugellager der Kurbelwelle gekommen sein, sodass diese Schrott sind.
    Und wenn du jetzt einen neuen Zylinder verbaust und es wird dann im Betrieb so nen kleines Metallteil hochgeschleudert, dann hast du deinen neuen Zylinder gleich wieder geschrottet.

    Also hör auf das, was dir der Deutz sagt. Wenn du nicht alle Teile der Kolbenringe findest, ist es ziemlich gefährlich einfach ne neue Garnitur zu verbauen.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von Pirazzi
    Wie schon angesprochen ist das Problem, dass noch Teile in der Kurbelkammer sein können. Da könnte auch etwas in die Kugellager der Kurbelwelle gekommen sein, sodass diese Schrott sind.
    beim M53 aber nicht so leicht möglich, da ja der Wellendichtring vor den Lagern sitzt, also wenn der Motor unbedingt zusammenbleiben soll, solltest du aufjedenfall den Motor ausbauen und wie bereits beschrieben "reinigen".

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Nordseeschwalbe: Der Wechsel von Bronze- auf Nadellager war mehr so 1976, nicht 78.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neuer Zylinder und kolben
    Von Matze2011 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 15:01
  2. Neuer Zylinder+Kolben...
    Von seb_soda im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 20:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.