+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Neuer Tank an Befestigungsblech undicht - wie abdichten??


  1. #17
    Glühbirnenwechsler Avatar von palm369
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    85

    Standard

    Ja, nur die wenigsten haben ne lötlampe/schweißgerät zuhause...
    Mich eingeschlossen.

    Wie soll ich das also machen?

  2. #18
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von palm369 Beitrag anzeigen
    Wie soll ich das also machen?
    Dann muss man sich halt jemanden suchen, der so etwas hat, und kann! Jede Karosserie-Werkstatt währe ein potentieller Ansprechpartner.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von palm369
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    85

    Standard

    War eben bei der Autowerkstatt um die Ecke, Tank dabei...
    Denen ist das zu gefährlich an nem Tank zu löten/schweissen :( und das ist echt so ein richtige Bastlerschuppen da! Wenn die das schon nicht machen wollen, dann kp.

    Ich werd mir wohl nen neuen Tank zulegen, da jetzt überall rumfragen wegen der banalität ist mirs nicht wert...

    Aber danke!

  4. #20
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    220

    Standard

    Aber du solltest bedenken, dass dir das bei nem neuen tank auch passieren kann. meiner ist noch nicht mal ein jahr alt und leckt schon.

    Ich würde dringend dazu raten, die undichte Stelle nach der Reinigung, aber noch vor der Versiegelung, zuzulöten/schweissen, weil der Riss weiterarbeiten wird und dann die Versiegelung auch leck werden könnte.
    das mit dem schweißen bzw. löten ist gar nicht so einfach, weil ich die undichte stelle nicht mal richtig sehen kann. dafür müßte ich die ganze untere befestigung abmachen um den kleinen riss überhaupt zu finden.
    also ich glaube das die beschichtung innen ne ganze weile hält, da die sogar dafür angeboten wird um haarrisse und kleinste löche zu füllen. und da die versiegelung ne gewisse elastizität besitz bricht sie auch nicht gleich, ich denke eher bricht mir das befestigungsblech ab.

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Nimm lieber einen alten originalen Tank, entroste und versiegel den. Kannst ja mal beim Restaurator fragen, soweit ich weiß hat der welche.

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Heros Beitrag anzeigen
    soweit ich weiß hat der welche.
    Hatte, haben habe ich sie jetzt!

    Peter

  7. #23
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hatte, haben habe ich sie jetzt!
    Ja stimmt, aber vielleicht kannst du bei ihm ja günstig einen aufbereiteten ergattern.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 17:50
  2. Schwalbe Tank leckt nach Neuaufbau. Abdichten?
    Von Schwelli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 22:16
  3. KR 51/2 Tank abdichten...
    Von schwalbe-gaildorf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 17:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.