+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Neuer Zylinder


  1. #17
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Zitat Zitat von herr-freizeit
    ch denke das dass an dem 1:33 Gemisch liegt.
    Nööö, definitiv nicht.

    Welchen Vergaser haste verbaut? Lief die Kiste vorher schneller?

    @Malte: Einfach mal gar nichts sagen, wenn man nichts weiß.

    Gruß fabian

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    Hallo!

    Also das der Zylinder nur 45Km/h bringt muss nicht heissen das es am Zylinder liegt.

    Also wenn ich neue Zylinder verbaue, fahre ich sie sofort Vollgas (nur mit orig. DDR Kolben) und da passiert nichts. Und fahren tuen sie schon die ersten paar Km 60 Km/h. Natürlich merkt man das sie auf beschleunigung und Steigung noch nicht so viel Kraft hat, als wenn sie eingefahren ist, aber die Endgeschwindigekit wie schon sXe gesagt hat, muss da sein!

    Schau mal deine Hauptdüse nach die is evtl. zu klein oder zu groß!

    Wieso wurde ein neuer Zylinder verbaut war sie vorher auch so lahm???

    Schönen Gruß,

    der Sven

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Ich sollte ja mit einem 3-Gang Motor in einer S50/51 oder auch 53 zumindest den selben Motor haben ... die unterschiedlichen Typen ergeben sich durch ... 3-gang-Motor (S50) mit Plaste-Scheinwerfer (S51) und BING Vergaser (S51/53) soweit ich weiss ... aber egal.

    Mein Motor rennt seit ca. 3 Monaten (1500 km) und in den ersten Wochen musste ich den Zündzeitpunkt um ca. 1 cm an der Grundplatte nach links verschieben damit sie überhaupt zum laufen zu bekommen war ... warum das so war ,keine Ahnung und um km 400 war das auch mit nem Schlag wech ! Der Motor war Generalüberholt ... Altteile waren nurnoch die Motorhälften.

    Die ersten 200 km bin ich zumindest max. 40 km/h gefahren ,dann bis 400 km max. 50 km/h und dann bis 500 km langsam hochgetastet ,alles mit 1:33 Gemisch ... inzwischen macht meine 55 aus der Hüfte und "Drehfest" also ohne Zundaussetzer auch bis 77 Berg ab mit ner Unterbrecherzündung.

    Ausgeschlossen ist erstmal nicht`s ! Hast schonmal den Vergaser sauber gemacht und deine Kabelage überprüft ?

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    @Andreas:

    Siehst du!

    Du hast deinen Zylinder zu lahm eingefahren!

    Erst einmal ist 1:33 völliger Quatsch!

    Du kannst ne Simme 1:75 fahren (habe ich schon gemacht) und das macht der nix!

    Siehst du nun schafft deine VMax.55 WOW! Bist du damit zufrieden? ? ?

    Also meine Schwalbe habe ich die ersten Km mit 70 gescheucht (ORIGINAL)

    Und was is nun mein Ergebnis? Ich fahre Steigungen mit 60Km/h hoch und das mit einer 1er Schwalbe!!!

    Also scheiss auf Bronzebuchse du kannst immer 1:50 fahren völliger Quatsch mit den 1:33!!!!


    Ich, meine Freunde und meine Kunden mache das nur und habe keine Probleme


    Gruß an alle

    der Sven

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Mit meinen 55 km/h aus der Hüfte bin ich voll zufrieden ... das bringt sie bei ihre 3 Gängen auch bei "leichter" Steigung.

    Ich hab auch nur geschrieben wie ich es gemacht habe ... und wie das Ergebniss war ... und das ganze noch möglichst deteilgetreu.

    Als Kretik war das keinesfalls gemeint ... nur als Feststellung ,dass Fehlfunktionen keinesfalls ausgeschlossen werden können ... siehe Auswinkeln des Kolbens ,Setup des Vergaserers oder Zündzeitpunkt ... andernfalls auch anderer Fehlerquellen wie Kontacktschwäche oder Sprittversorgung.

  6. #22
    Tankentroster Avatar von herr-freizeit
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    108

    Standard

    @sven ich habe vorher nen origenalen 50ccm drauf gehabt, da lief er ohne probleme, allerding s habe ich den auch nicht eingefahren.
    Der lief mit dem selben vergaser und der selben hauptdüse...

    Der neue Zylinder bring wie gesagt nur 45 mit dem selben vergaser+Hauptduese

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Fubi
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    518

    Standard

    moin moin

    ich habe mal irgendwo gelesen, das die Zylinder der letzten Modelle, die geforderte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h u.a. durch geänderte Steuerzeiten derselben erreicht haben.

    Hast Du vielleicht so einen Zylinder gekauft?
    glaube für S53 ab Baujahr 1993.......will mich aber nicht festlegen.stell es mal eben so hier in den Raum.
    von null auf sechzig viermal schalten

  8. #24
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    also bei bronzebuchse würde ich definitiv(!) 1:33 fahren...
    denn nur weil´s bei dir geklappt hat, muss es bei andren fahrzeugen nicht auch klappen :wink: .

    weiter ist es unsinn einen neuen zylinder "nicht einzufahren". es hat schon einen sinn, sonst würde es nicht vom hersteller empfohlen werden.

    außerdem sagt schon der verstand das zylinder eingefahren werdenb sollten


    und noch was:@herr derfreizeit, vllt. hast du den zylinder gerade durch das nicht einfahren geschrottet;-), also würde ich jetzt mal schön langsam einfahren und dann weitersehehn!


    cu, Max
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  9. #25
    Flugschüler Avatar von Alex74
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    479

    Standard

    @Sven88:
    Klar, ein eingefahrener Motor der neueren Generation kann mit heutigen Ölen (bevorzugt Synthetik) ruhig auch mit 1:80 betrieben werden.
    ABER
    Die alten Motoren mit weniger als 1:33 zu fahren - das kann nicht gut gehen! Das liegt einfach daran daß hier noch Gleitlager werkeln; und erstens können die bei zuviel Öl nicht verkoken und zweitens wirkt sich jeder temporäre Ölmangel (z.B.bei 60 km/h das Gas zu schnell wegnehmen) bei denen sehr schnell fatal aus.

    1:33 sind außerdem beim Einfahren vorgeschrieben, was auch hier daran liegt daß sich Flächen reiben die sich noch nicht gegenseitig eingeschliffen haben. Dort sind also (mikroskopisch gesehen) recht große Distanzräume und Zacken - hier muß also deutlich mehr Öl her um überhaupt einen Film bilden zu können.

    Und nochwas: Beim Einfahren um Himmels willen kein Synthetiköl verwenden, das schmiert hierfür zu gut. Ein Einfahren findet mit Synthetiköl nicht wirklich statt.

    Nochmal zu den 45 km/h: ich weiß, beim Einfahren wird Nadelkerbe 4 empfohlen, aber könnte das nicht der Grund für das Leistungsdefizit sein? Der Star meines Bruders und meine eigene TS250 hatten bei warmem Motor erhebliche Leistungseinbußen als sie die Nadel mal testweise eins zu fett hatten.

    Gruß Alex
    MZ Saxon Country: [img]http://images.spritmonitor.de/141664.png[/img]

  10. #26
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    selbst wenn, die nadelstellung ist nur ein grober anhaltspunkt für die gemischmenge.....denn bei jedem vergaser ist die nadeldüse "anders" ausgeschlagen, sodass bei der nadelstellung "4" bei mir 1liter pro stunde durch fließt ujd bei dir nur 0,5...(fiktive werte ) deswegen ist die nadelstellung bei jedem moped anders zu wählen.

    aber du könntst recht haben, denn wenn der motor überfettet sinkt die leistung wenn er warm ist.

    grus TI
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  11. #27
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    Und nochwas: Beim Einfahren um Himmels willen kein Synthetiköl verwenden, das schmiert hierfür zu gut. Ein Einfahren findet mit Synthetiköl nicht wirklich statt.
    also ich habe meinen zylinder auch mit vollsynthetischem öl eingefahren... bin noch nie etwas anderes gefahren, und ich bin mit dem ergebniss eigentlich gut zufrieden...

    @herr freizeit:
    also wie gesagt ich bin beim einfahren vorsichtig gewesen mit hohen drehzahlen... bei kurzen strecken wos leicht berg ab ging hab ich dann nach 150-200 km schon mal kurz aufgedreht, und da lief sie schon ganz ordentlich, zumindest deutlich mehr als 45...

    vielleicht hast du wirklich so einen neuen zylinder die auf 45 abgestimmt sind...


    grüße

  12. #28
    Luc
    Luc ist offline
    Flugschüler Avatar von Luc
    Registriert seit
    16.06.2005
    Ort
    Oschersleben
    Beiträge
    451

    Standard

    moin,

    hast du denn kolben auch richtig herum eingebaut????
    der feiel muss in richtung auslass zeigen.

    Mfg Bohne
    Ewig lebt der toten taten Ruhm

  13. #29
    Zahnradstoßer Avatar von Sven1988
    Registriert seit
    09.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    865

    Standard

    Oder du hast einen Kolben kit zu kurzem Kolbenhemd verbaut

    Das ändert die Steuerzeiten und du hast keine Leistung mehr!

    Zylinderkop fest??

    Gruß,

    Sven

  14. #30
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jepp synthetikll verlängert den Einfahreffekt. Wers haben will

    Ich Fettet doch auch nicht eure Schraubenschlüssel beim Schrauben um Verschleiß vorzubeugen und wundert euch dass ihr dauernd abrutscht.

    Am besten 1 tkm mit Mineralischem Öl die Kiste langsam und stetig einfahren und nachher wenn die MaxLeistung ( merkt man besonders beim Soziusfahren ) erreicht ist umstelllen auf synthetik um den Zustand zu bewahren

  15. #31
    Tankentroster Avatar von herr-freizeit
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    108

    Standard

    hmmm Kolben ist richtig eingebaut. Mit Pfeil in fahrtrichtung...

    naja mal gucken was es bringt ich fahre meine Kiste mit halbsynthetischen öl

  16. #32
    Tankentroster Avatar von herr-freizeit
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    108

    Standard

    Sooooooo Zylinder läuft wie ne 1

    Bin gestern abend nuechtern geblieben weil ich noch ein paar freunde fahren musste. Als ich dann um 2 Uhr los fahren wollte, sprang sie nicht an :(

    Also Erstmal notfallkit rausgeholt, zündkerze sauber gemacht, elektrodenabstand nach gestellt, alls ok, Funke kommt, trotzdem wollte sie nicht anspringen.

    Sprit war auch noch drin. Also habe ich den spritschlau vom Vergaser abgemacht und geschaut ob was kommt. DOCH DA KAM NIX, KEIN EINZIEGER TROPFEN!

    Ich sprang vor freude durch die gegend
    Den Schlach abgenommen, und mal durchgebpustet, aber irgentwie war der dicht ^^ aber mit nem Stück Draht war der im nu wieder frei :)

    Dann alles wieder drangepackt, angeschoben und schon schnurrte meine Schwalbe so vor sich hin :)
    Nach der ersten Probefahrt war klar das dass Ding wohl vorher nicht genuegend Sprit bekommen hatte :) Nun läuft mein baby wieder wie Origenal :)

    Das war ein guter Start ins neue Jahr :)

    Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe :)

    MFG herr-freizeit

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Zylinder
    Von lennukas im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 15:32
  2. Neuer Zylinder = neuer Kolben?
    Von Hille im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 23:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.