+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Neuer Zylinder


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard Neuer Zylinder

    Hallo,
    ich habe beschlossen einen neuen Zylinder zu kaufen.
    Ich wollte fragen, welchen Hersteller ihr empfehlen könnt bzw. was billigware ist.
    Wieviel darf mich so ein Zylinder kosten?

    Mfg Lennukas

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    wenn du noch einen originalen DDR hast, lass den schleifen.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Danke für die Antwort!
    Habe zwar noch orginalen DDR,
    aber mein Krümmergewinde ist leider völlig kaputt und kann definitiv nicht mehr repariert werden (war schon mal Thema im Forum).

    Der zylinder ist schon 16000 km gelaufen und ich denke, den aufwand nicht wert ihn an den Krümmer zu schweißen und dann den Zylinder auszuschleifen.
    Deshallb nochmal die Frage von oben.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn nachbau dann almot in der besten qualitätsstufe.
    ..shift happens

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von lennukas
    Danke für die Antwort!
    Habe zwar noch orginalen DDR,
    aber mein Krümmergewinde ist leider völlig kaputt und kann definitiv nicht mehr repariert werden (war schon mal Thema im Forum).

    Der zylinder ist schon 16000 km gelaufen und ich denke, den aufwand nicht wert ihn an den Krümmer zu schweißen und dann den Zylinder auszuschleifen.
    Deshallb nochmal die Frage von oben.
    man kann das gewinde wieder AUFSchweissen lassen und dann wird das neu geschnitten, das macht der Schleifer auch, zumindest motorenbau Kurz bietet das an.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Und dann muss der Zylinder neu geschliffen werden, weil sich das ganze beim SChweißen verzieht...
    Das kostet mich garantiert mehr als ein neuer und der Zylinder macht irgend wann auch schlapp. Man sagt zwar, dass manche 40000 km halten,
    aber manche auch nur 20000.
    Wenn letzteres zutrifft, ist das ganze für mich unrentabel.
    Deshalb:
    Welchen Zylinder kann man empfehlen?
    Wieviel sollte man dafür ausgeben?
    Nur als zweite option.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Wieso ???

    Du willst nen neuen Zylinder !!

    Du Hast DDR Ware ... dann laß das Gewinde aufschweißen ... wiederherstellen... und dann den Zylinder schleifen ...

    Kostet gegenüber nem neuen genau das mehr was das Gewinde kostet...

    Dann haste DDR Ware ... Ob 20 oder 40 tkm wie du schreibst ist dabei eigetnlich wurst wenn du mal siehst dass manch Nachbau ein Breites Grinsen aufs Gesicht zaubert wenn er seine Höchstleistung nach 1000 km erreicht ...
    und der ganze Spaß dann nach 3000 kmwieder vorbei ist

    Dan überlegst du dir 2 x ob es besser ist den alten zu regenerieren oder nen neuen zu holen... Von nem neuen haste nämlich och nix ... ist ja kein Getriebe oder zahnrad sondern nur nen Klumpen Metall welches die Ossis besser gießen konnten

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    By the way bezieht sich die "Lebenserwartung" auf den Schliff des Zylinders, nicht auf den Zylinder selbst. Wenn er auf das nächste Maß ausgedreht ist, geht das Spiel von vorne los. Deine Berechnung der Restlaufzeit ist also für die Katz...

    MfG
    Ralf

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Forchheim, Bei Nürnberg
    Beiträge
    67

    Standard

    Es läuft für mich aber so:

    Zuerst den Motor ausbauen (was für mich als Anfänger Aufwendig ist, viel Zeit benötigt, und womöglich etwas kaputt macht).
    Dann den Motor zu irgend einer Zylinderschleiferei SCHICKEN.
    Dann erst mal längere Zeit warten.

    Dann wieder bekommen, wieder einbauen.
    Das kostet mich mindestens 2-3 Wochen Zeit (ich wohne im "Westen")
    bis das gelötet ist.
    Ich brauch den Roller aber dringend täglich.

    SOOOOOOOOO
    nun seid doch so nett mir einen Tipp für einen Nachbauzylinder zu geben!!!!
    Ich schmeiß doch den alten nicht weg!!!!
    wenn der neue nach 3000 km schlapp macht, bitte!!
    dann überlege ich mir die ganze sache noch mal.

    Aber es geht halt im Moment nicht, den Roller für so lange zeit zu entbehren!!!
    Mir ist doch klar dass die originalqualität nicht erreicht werden kann.

    MFG Lennukas

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Der gewünschte Tipp kam bereits von Möffi.

    MfG
    Ralf

  11. #11
    Flugschüler Avatar von ollipa
    Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    336

    Standard

    Hi,
    offensichtlich hast Du Dich ja bereits für einen Naqchbauzylinder entschieden. Wist die Erfahrungen wohl selber machen müssen. Wenn Du dann bei Deinem Nachbauzylinder nach kurzer Zeit doch einen Original DDR_Zylinder kaufen musst, weil die Kompression in die Knie geht. dann wird das ganze teurer als wenn Du Dir gleich ein Originalteil holst. Aber Du musst es schliesslich selbst wissen.

    Gruß
    OLLIPA

    www.go4cassens.wg.am
    ... ich hab´ keine Zeit 4-Takte auf ´nen Zündfunken zu warten...

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    du sollst nicht den kompletten Motor ausbauen, sondern nur den Zylinder plus Kolben, Anlaufscheiben, Sprengringen und Kolbenbolzen.

    Da du deinen DDR-Zylinder nicht aufarbeiten willst, kauf dir doch so einen Nachbaumist. Die von almot sollen einigermaßen sein, aber selbst da halte ich nicht so viel von.

    MfG

    Tobias

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von lennukas
    Es läuft für mich aber so:

    Zuerst den Motor ausbauen (was für mich als Anfänger Aufwendig ist, viel Zeit benötigt, und womöglich etwas kaputt macht).
    Dann den Motor zu irgend einer Zylinderschleiferei SCHICKEN.
    Dann erst mal längere Zeit warten.
    Manchmal frage ich mich echt wozu man das Teil zwischen den Ohren hat.

    Also Nachbau zylinder:

    Kaufen ... Versand ... Zylinder abbauen ... Zylinder draufbauen ... fahren

    Zylinder Regenerieren

    Zylinder abbauen ... Versand ... Versand ... Zylinder draufbauen ... fahren.


    Wo ist da bitteschön der HAMMER Unterschied... Bei Langtuning.de habe ich das letzte mal vom Abschicken zum ankommen des geschliffenen 9 Tage gewartet...

    Aber du hast dich ja schon entschieden... dann kauf

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von schlucki
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Regenstauf / Regensburg
    Beiträge
    88

    Standard

    also ich kann lennukas verstehen.

    hab es auch so gemacht. wollte nicht auf schwalbi verzichten, hab mir also nen nachbau-zylinder + kolben von mopedstore.de schicken lassen (34 euro plus versand), den montiert und während ich den jetzt langsam in grund und boden fahre, hab ich in aller ruhe zeit, mir jemand zu suchen, der mir meinen original-zylinder schleift und dann wird ordentlich umgebaut und schön brav eingefahren... is sicher nich die billigste methode, aber wen man im westen wohnt (wo nich mal die polizisten wissen, was ich da fahre) dann wohl eine vernünftige lösung, wenn man nicht auf den fahrbaren untersatz verzichten kann oder will...

    aber wie gesagt, ich erwarte von meinem nachbauzylinder weder eine geniale leistung noch eine ausdauernde laufzeit. aber besser als den originalen drauf zu lassen (mit immerhin noch 4,5 bar kompression) isser bis jetzt trotzdem...

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Manchmal frage ich mich echt wozu man das Teil zwischen den Ohren hat.

    Also Nachbau zylinder:

    Kaufen ... Versand ... Zylinder abbauen ... Zylinder draufbauen ... fahren

    Zylinder Regenerieren

    Zylinder abbauen ... Versand ... Versand ... Zylinder draufbauen ... fahren.


    Wo ist da bitteschön der HAMMER Unterschied... Bei Langtuning.de habe ich das letzte mal vom Abschicken zum ankommen des geschliffenen 9 Tage gewartet...
    Das Teil zwischen meinen Ohren sagt: Der Unterschied sind neun Tage Bus und Straßenbahn. Es gibt Gegenden, wo das richtig an Geldbeutel und Zeit geht.

    Nun empfehlt ihm eine qualitativ hochwertige Ersatz-Garnitur, damit das am selben Abend zerlegt und zusammengebaut ist.

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Angeblich sollen die von Almot in der besten Qualitätsstufe gut sein.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Zylinder = neuer Kolben?
    Von Hille im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2003, 23:17

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.