+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Neues Bremsschild vorne past das?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard Neues Bremsschild vorne past das?

    Hallo Nestler,

    hab mal ein bisschen das Forum durchstöbert, auf der Suche nach einem geeigneten Mittel meine Schwalben-Anker vorne zu verbessern.

    Hab ein paar Freds gefunden in denen von der Ankerplatte einer S51 die Rede war. Hab jetzt mal ein bisschen im Netz gesucht & das hier gefunden:

    Klick mich!
    Aber hab noch einige Fragen:

    Passt die in die Trommel der KR 51/2?
    Bringt das wirklich mehr Power in der Bremse?
    Und wenn ja warum? liegt das nur am größeren Hebel durch den außen liegenden Hebel?
    Kann ich den vorhandenen Bowdenzug verwenden?

    So ich hoffe mir kann einer helfen!

    Grüße aus dem sau kalten Süden.
    Max

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Der außenliegende Hebel verringert die erforderliche Fingerkraft. Das fühlt sich an wie "bremst besser", und schwächliche Naturen werden damit auch tatsächlich besser bremsen. Durch den längeren Hebel wird aber auch der Betätigungsweg oben am Handgriff länger.

    Es bringt nicht wirklich mehr erzielbare Bremswirkung - denn die Innereien der Bremse sind ja die exakt gleichen wie vorher.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Danke für die Flinke Antwort.
    Das mit der Bremswirkung leuchtet mir schon ein, nur passt dieses Bremsschild auch einfach rein? also die Aufnahme an der Schwinge.

    Gruß

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Jupp das passt einwandfrei, sonst währe das sowieso ungeeignet weil selber rumbasteln und das noch an der Bremse ist jetzt nicht so wirkiich das...

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Danke. Ein schnelleres Forum als das hier kenn ich echt nicht :wink:
    Also kann geschlossen werde, bin jetzt schlau genug

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Schmax, diesen hier brauchst du aber auch noch, sowie einen Kupplungszug vom Simsonroller SR50 und der besseren Funktion halber vielleicht noch eine längere Einstellschraube (30mm) von der MZ.

    Durch den außenliegenden längeren Hebel an der Bremse hast du halt eine größere Hebelwirkung und dadurch mehr Bremskraft auf den Bremsbacken. Wie der schwarze Peter schon sagte, ist dann aber der Hebelweg oben am Handbremshebel etwas größer.

    Die Bremsankerplatte ist übrigens nicht speziell für S50 oder S51, sondern wurde bei allen Hinterradbremsen mit außenliegendem Bremshebel verbaut, also auch beim Habicht, den Schwalben oder auch beim Star und auch beim SR 50/80.

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Du brauchst aber wenn du das vorne einbauen willst einen anderen Bremshebel an der Ankerplatte, da passt der von S50 und S51 (vorderer).
    Wenn du sowas schon umbauen willst dann nimm doch gleich eine Ankerplatte mit Bremslichtkontakt, dann hat man auch Bremslicht wenn man nur vorne bremst.
    LG
    Fabian, der das auch so umgebaut und eingetragen hat.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Danke für die weiteren Tipps, leuchtet alles ein
    Vor allem den Bowdenzug hätt ich vergessen & die längere schraube ist auch ne sehr gute Idee.
    An die möglichkeit mit dem Bremslicht hab ich auch nicht gedacht gehabt
    da ich voll oft nur vorne Bremse ist das echt genial.

    Hab auch sogleich alles bei meinem Lieblingsshop Dumcke bestellt :wink:

    Danke nochmal,

    Grüße

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Ich find den Praktischsten Aspekt, dass man am Bowdenzug spielen kann ihn Ölen kann ihn verstellen kann, ohne gleich das ganze Rad und die komplette Bremse ausbauen zu müssen.

    Bremskraft hat sich meiner Meinung nach null verbessert.
    Also klar bremmst sie sich nun leichter. Aber schneller zum stehen kommt sie nicht.
    Erst nachdem ich die Bremse mal zentriert hatte... bremste sie auch besser. Aber immer noch kein Vergleich zum Hinterrad.
    Weil meine Bremse hinten am klemmen war, hab ich eben alle Bremsen ausgebaut und neu geschmiert(die nocken, nicht die beläge...)
    Und auf dem Weg auch noch nen Bremslichtkontakt dazugebastelt.
    Super! :)
    Problem war nur, dass der Hebel nun im Weg war, bzw der Konrakt...
    Also hab ich den Hebel von einer normalen Rückbremse mit Stange genommen, zwei Löcher unten reingebohrt, die Niete von der Bowdenzugaufnahme des anderen Hebels weggepetzt und den zwischen den anderen Hebel gebastelt.
    Nun ist nichts mehr im weg, der Hebel passt auch deutlich besser... und alles ist töffte!

    Was ich dann wohl demnächst noch versuchen werde ist den Bremsnocken vorne, an der oberen Kannte um 2mm zu kürzen und dann die ecke wieder abzurunden.
    Dadurch wird die Bremsbacke mit der größeren Bremswirkung (weiß nicht mehr ob auf- oder ablaufende) früher an die Trommel gepresst. Vorher bremst eben die schwächere zuerst, blockiert den Nocken und damit kommt die bessere Backe nie richtig zum arbeiten.

    Aber das kann hier sicher jemand anderes noch besser erklären.
    Hab nur keinen Spannbock und keine vernünftige Feile...

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Schmax
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    214

    Standard

    Irgendwo im Nest hatt eich mal nen Tipp gelesen, dass man feines Sandpaier zwischen Backen und Trommel legen kann, paar Meter schieben & wieder raus, dann den ganzen Staub entfernen und es soll besser bremsen... naja werd mal schaun wies so is, wenn ich die neue Ankerplatte drin hab.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    @ Knorz Wenn deine Bremse ein wenig abgefahren ist, kannst du diesen effekt auch erreichen, indem du unterschiedlich dicke Zwischenlagen verbaust.
    Das ist nicht so "endgültig". :wink:
    Deine Überlegung ist schon ganz richtig. Aber ich habs selber noch nicht hin bekommen damit ne bessere Bremswirkung hinzubasteln.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Damit erreichst du hauptsächlich, dass du die Bremswirkung der ablaufenden Backe ganz verlierst. Aber das gibt sich dann bald wieder, weil sich dadurch die auflaufende stärker abnutzt.

    Wenn diese Druckverschiebung so toll wäre, müsste es ja am besten bremsen, wenn man die ablaufende Backe ganz weglässt ...

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    aber wieso bremst die bremse dann auch besser, wenn man sie andersherum einbaut, mit so einem Adapterblech?

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Schmax, du hast dir aber nicht etwa das Bremsschild für 35,- € bei Dumcke neu bestellt, wo man es auch für 'nen Appel und 'n Ei gebraucht bei Ebay bekommt?

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    richtig. Beim Duo isses doch so.
    Und die hintere Bremse ist auch kräftiger, weil der auflaufende Belag durch die Drehrichtung vom Rad gegen die Trommel gedrückt wird.
    Die Idee mit dem Abschleifen, bzw. Zwischenlagen hat den Haken, das (wie Peter schon sagte) irgendwie nur noch ein Belag bremst. Dieser hat zwar dann den Druck durch die Drehrichtung vom Rad, bringt aber nicht mehr Bremsleistung weil der andere Belag fehlt.
    DAS könnte der Grund sein, warum das mit den Zwischenlagen bei mir nicht geklappt hat. Shit happens.
    Also hilft eigentlichn nur der "Duo-Adapter" und das ganze Bremsschild auf die andere Seite...

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    hm... und wo bekommt man den? :)

    edit

    hab gerade in einem Anderen beitrag gelesen, dass das rumdrehen der Bremse auch rein gar nüscht bringt...

    hm...
    irgendwie ist mir das nicht geheuer...
    ich kann mich ja wenn ich auf der Schwalbe sitzt mit angezogener handbremse, also vorne, mit etwas kraft abstoßen und "fahre/rolle" ein stück...
    Das soll normal sein?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enduro Schutzblech past nicht ?
    Von JOHHHHmitderKR51/2E im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 17:48
  2. Fußbremshebel paßt nicht
    Von PrinzValium im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 09:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.