+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Neues Hobby: Kerzenwechsel


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard Neues Hobby: Kerzenwechsel

    Hihi,

    bin eigentlich ganz zufrieden mit meiner Kr51/1 im Moment NUR wenn sie warm ist und ich will starten, dann macht die das oft nicht, dann hohl ich fix das Bordwerkzeug heraus mit der Wechselkerze, tausche die geg. die Warme und sofort geht's weiter.

    Dabei wechsle ich wrklich nur die Kerze, lüfte nicht den Verbrennungsraum oder so...die Kerze ist stets so trocken wie das normal ist und Rußbrücke od. ähnl. ist auch negativ.

    Das Spielchen spiele ich in letzter Zeit mit zunehmender Häufigkeit, heute Vormittag immerhin 3 Mal. Brauche dank Routine keine Minute aber trotzdem nervts ja!

    Dabei verwende ich immer die gleichen zwei Kerzen, habe immer nur die dabei.

    Die sind vom äußeren her o.k.: braun, 0,4mm usw.

    Ansonsten ist/war das warmstartverhalten endlich gut gewesen und auch mit kalter Kerze springt sie nach wenigen Metern schieben sofort an (Kicker abgebrochen) wobei ich mit der warmen Kerze ganzeHügel hinabrollen kann ohne dass sie "kommt".

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Fahren tut sie ja normal, kein Stottern....nix, nur Parken darf ich eben nicht, zumindest nicht so kurzzeitig dass der Motor nicht vollstä#ndig ausgekühlt ist.

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.482

    Standard

    Moin Frank

    Hat die rausgeschraubte warme Kerze denn einen Funken
    und was meint "so trocken, wie das normal ist" ?

    Eine nach dem Starten trockene Kerze ist eher nicht normal
    und deutet auf Benzinmangel... Prüfe ggf. mal die Leerlaufdüse.

    Hast Du die warme Kerze mal wieder reingeschraubt und probiert?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    895

    Standard

    Entweder ist es wie Kai schreib, oder andere Komponenten der Zündung sind nicht mehr ganz in Ordnung.

    Ich glaube nicht, dass dein problem wirklich an der kerze liegt. Ich denke eher, dass bei kalter Maschine alle Zündungsteile für 100% der Zündenergie sorgen. Bei sich aufwärmendem Motor geht eine Komponente in die Knie (z.B. die Zündspule) bis die Energie soeben nicht mehr zur Zündung des Gemisches ausreicht. Nun aber reicht eine kalte Kerze, die scheinbar einen Tick besser funkt als eine Warme, um gerade noch genug Zündenergie bereit zu stellen.
    Kurzum, der Kerzenwechsel dürfte am eigentlichen Übel nichts ändern. Im Prinzip tippe ich also auf das altebekannte Wärmeproblem (Googlen oder die SuFu hier nutzen).

    Ganz nebenbei: Das Kerzengewinde im Zylinderkopf kann den ständige Kerzenwechsel bei heißem Motor bald mit dem Ableben quittieren. Dafür sind diese Alugewinde nicht gemacht.

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hi,

    das mit der Dauerbelastung des Alugewindes ist ein guter Einwand -schleunigst- der Sache auf den Grund zu gehen!

    Mit Kerze nicht "nass" meinte ich nur, dass die Kerze nicht so nass ist, dass zw. Masse und Elektrode ein Tropfen hängt, schiebt man sie nicht hunderte Meter weit, dann sieht man ja an einer warmen Zündkerze eigentlich kein Benzin wenn man sie herrausdreht!

    Ob die Warme(n) Kerzen einen Funken geben kann ich nicht sagen, ich habe wie geschr. keinen Kickstarter und das Hinterrädel mit einer Hand durchdrehen, mit der anderen das Vorderrad herunterdrücken, den Zündkerzenstecker mit der dritten an den Motorblock halten ist keine so leichte Übung!

    Aber manchmal klappts, nachdem ich ersteren Beitag geschrieben hatte habe ich's drauf ankommen lassen und die warme Karre ausgemacht, sie sprang direkt danach zweimal hintereinander top an....andere Male aber eben garnicht!

    "Hast Du die warme Kerze mal wieder reingeschraubt und probiert?"

    Wie gesagt: ich wechsle zwischen den zwei Kerzen ständig hin und her...

    Grüße erstmal...Frank!


    Heutiger Nachtrag (18.10./ 16:07): warme Kerze-achso, ja das habe ich inzwischen mal versucht also die warme Kerze raus als sie sich nicht anschieben ließ, wieder rein und angeschoben.
    Ergebnis: sie sprint nicht an also kalte Kerze rein, anschieben und GO.

    GGf ist ja ach die Zündung verstellt, hat im letzten monat zweimal solche Spätzündungsnieser von sich gegeben...sieht nach einem ordentlichen Zündung zerlegen und wieder zusammenbau Nachmittag aus.

    Welche Schraube mit welche U-Scheibe und welchem Federring hielt den Unterbrecher gleich nochmal und wie war deren Reinfolge?

    Schraubenkopf-Federring-U-Scheibe oder Schraubenkopf-U-Scheibe-Federring?

    Grüße, Frank!
    Geändert von frank-20011 (18.10.2016 um 16:10 Uhr)

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hi,

    so, inzwischen habe ich mal die Zündung gemessen und mich erstmal -a weng- gewundert dass die bei 0,2mm nach OT überhaupt noch bzw. auch noch derart gut anspringt ABER, als ich dann mal einen Blick auf die Unterbrecherkontakte warf (Originalteil, im April od. Mai überholt und eingestellt) kam mir erstmal das Grausen:

    Auf einem der zwei Kontakte war ein Berg gewachsen, so 0,3mm hoch, auf dem anderen Kontakt war ein Krater von eben dieser Tiefe entstanden, deshalb lies sich auch die Zündung nicht recht messen bzw. der reelle ZZP überhaupt nicht ermitteln.

    Kurzum, erstmal Unterbrecher ausgebaut und Neuteil eingebaut, ich raff das wirklich nicht:

    ich habe noch die Urform der GP, ohne Haltekrallen mit den drei Langlöchern und mit dem neuen U. war es nicht möglich den ZZP einzustellen, ich war am Ende der Einstellmöglichkeit angekommen und stand bei 1,9 vor OT, näher an OT gings nicht denn da waren die Langlöcher zu ende....raff ich nicht wie gesagt.

    Also den alten Unterbrecher wieder mal überholt, ewig geht das auch nicht mehr und wieder eingebaut und auch da ist schon Ende der Einstellmöglichkeit, also 0,4mm Maximalöffnung und 1,5 vor OT gleichzeitig geht nicht...bin ich jetzt bei 0,3 oder was und 1,5 und kalt sprang sie erstmal gut an.

    HIER: Kondensator ist topp, kein Funkenfeuerchen und trotzdem sind binnen 5 Monaten und kaum 4Tkm die U-Kontakte derart verunstaltet wurden...was stimm denn da nicht?


    Grüße und gute Nacht, Frank!

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hallo,

    ich schieb es nochmal nach:

    bisher gibt es die Probleme wegen denen ich anfragte nicht mehr, springt gut kalt an, springt gut warm an und die Drehzahl fällt auch nicht mehr im Stand ab (hatte das garnicht mitbeschrieben, dachte das käme eher vom Vergaser und war auch nicht immer present).

    Allerdings frage ich mich immer noch was einen "guten" Unterbrecher im Verbund mit einem "guten" Kondensator binnen 5...6 Monaten und rel. weniger Kilometer zu einem knappen 1/2 Millimeter Auf bzw. Abbrand an den Kontakten bringt.

    Ich würde das ja ganz gern in Zukunft vermeiden, zumindest das...ich war zufällig in der Werkstatt um eine neue Battarie zu kaufen, schilderte das Problem und der Schrauber da sagte es könne nur an schlechter Qualität der Bauteile liegen...damit gebe ich mich aber nich so richtig zufrieden...

    Sollte jemandem also auch schonmal sowas passiert sein....ich bin gespannt,
    ansonsten ist das Theme abdiskutiert.

    Grüße und besten Dank, Frank!

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    459

    Standard

    ...Immer diese Qualitätsgeplapper... Ja, das gibt es - selten!
    Meistens liegt es daran, das die Bauteile mangelhaft und durch Unkenntnis verbaut werden!

    1. Wenn man ständig zwischen 2 gebrauchten Kerzen hin und hertauscht, kann man die Kerze nicht ausschließen! Wenn eine meiner Kerzen nicht funktioniert, wandert die in die Tonne (Mülltonne) - kalt, warm, wie auch immer!

    2. Zündung nach Abrißtellung einstellen!

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  8. #8
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hallo,


    ich habe nur gefragt wie sich so eine -riesen- Metalllberg auf dem Unterbrecherkontakt bilden konnte, in derart kurzer Zeit.

    Also dass da was anderes als die Kerzen dahinter steckten ist ja nun inzw. klar....aufgrund des komischen Auf/Abbrandes ist der ZZP unklar/unfeststellbar bzw. so auch nicht einstellbar gewesen, seltsamerweise ohne crasse Anzeichen einer verstellten Zündung zu zeigen aber dafür war es eben noch nicht weit genug.

    Ich glaube also auch nicht, dass eine neue Kerze da etwas gebracht hätte, wo ich doch nun die beiden alten wieder ohne Probleme weiter verwende.

    Gruß und Schluss!

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    809

    Standard

    Ist normal, weswegen ich ja auch die E-Zündung bevorzuge. Das nennt man Kontaktwandern. Wenn das Kontaktmaterial mist ist, passiert das ziemlich schnell. Dafür sind die Unterbrecher recht günstig, im gegensatz zum RH50 Unterbrechern.

    Besorge dir mal eine Stroboskoplampe zum Abblitzen....

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.555

    Standard

    Die Materialwanderung wird vor allem beschleunigt durch einen schadhaften Kondensator. Der soll primärseitig die große Energiespitze kurz wegpuffern, die beim Öffnen des Unterbrechers entsteht, eben gerade damit dort kein Funken überspringt.

  11. #11
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hallo,

    den Abbrand würde ich ja verstehen, WÄRE der Kondensator defekt, und WÄRE der Unterbrecher Nachbau aber NEE, es ist ein original Unterbrecher mit einem original Kondensator und da funkelt nix, weder im Tageslicht noch im dunkeln, na o.k. alle 1000 Umdrehungen ist 'blaues Minnibritzelchen zu sehen (nur im dunkeln) aber das ist normal und das zählt so nicht!

    RH50 Unterbrecher....da finde ich gerade nix, ich sehe mal zu noch ein paar originale neue Unterbrecher zu bekommen, 5 originale Kondis habe ich noch.

    Wenn jemand mal eine Quelle für diese Pertinax Unterbrecher hat-her damit, ich kenne und bekomme nur diese milchigweißen DDR Unterbrecher...

    Grüße, Frank!

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    459

    Standard

    die Nachbau - Unterbrecher funktionieren min. 3.000km völlig wartungsfrei!

    Grüße Boris, der selbst diese benutzt!
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    Standard

    Hallo,

    mhmmm... bin nicht sooo scharf drauf 2...3...4 Mal im Jahr den Verbrecher auszubauen.

    Bei den Nachbauten gibt's ja wohl auch bessere und schlechtere, Schubert wirbt ja mit "verstärkter" Qualität.

    Witzig in dem Zusammenhang: ich habe 'nen Kumpi, der hat sich mit 16 eine S50/irgendwas gekauft....jetzt ist er Mitte 20 und lernt nochmal einen and. Beruf und fährt dazu immer mit dem Ding zur Berufsschule und wohl auch zur Arbeit, jedenfalls hat er das Dingens schon eine Weile und nutzt es auch und er konnte mir nicht sagen was für eine Zündung verbaut ist, er hat sie noch NIE ausgebaut, nachgestellt, gereinigt, hat nichtmal einen Polradabzieher.

    Nach kurzem Nachfragen wurde dann klar dass er auch eine U-Zündung hat...auch so kann's gehen, ich kann zwar nicht mit konkreten Kilometerzahlen kommen aber er hat schon ein zwei davon abgeritten! (Kilometer meine ich)!

    Grüße, Frank!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.555

    Standard

    Ja nun ... wenn du wirklich viel fährst, empfiehlt sich eine Umrüstung auf moderne, wartungsfreie Zündung mit ordentlich Lichtleistung.

    Gerade bei der KR51/1 schraubt man sich ja jedesmal einen Wolf, bis man überhaupt zu Unterbrecher und Kondensator vorgedrungen ist.

    Mit VAPE-Anlage ausgerüstet darf das rechte Trittbrett dann endlich mal in Ruhe festrosten. Man kann blinken soviel man will, ohne dass die Batterie leer wird, und man wird dank anständig Scheinwerferleistung auch nie wieder für ein Fahrrad gehalten.

  15. #15
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    809

    Standard

    Also, die Unterbrecher, was bei der SR2 usw. gebraucht werden, kosten das doppelte als die Unterbrecher, was seit dem Spatz verwendet werden.

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.763

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_BK Beitrag anzeigen
    die Nachbau - Unterbrecher funktionieren min. 3.000km völlig wartungsfrei!

    Grüße Boris, der selbst diese benutzt!
    So kenne ich das auch. ~alle 3tkm den Unterbrecher kontrollieren und ggf nachstellen, dann ist der nach 12-15tkm halt hin. Unterbrecherzündung ist halt nicht wartungsfrei. Das sind auch die Vorgaben von Simson ungefähr dazu.

    MfG

    Tobias

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche in Dresden Hobby- Lackierwerkstatt oder Kompressor zum leihen
    Von Luuukas im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 14:29
  2. Habe Die Simson Als neues hobby gewählt,und habe einige Frag
    Von TomTeddy87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 12:26
  3. mal was neues...
    Von Richy im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 19:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.