+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 92

Thema: Neues TuT "mit der Rolle lackieren" :)


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard Neues TuT "mit der Rolle lackieren" :)

    TuT: mit der Rolle „lackieren“



    Materialien:

    -4 Lackrollen (siehe Bild) es gibt von diesen Rollen 2 Qualitätsstufen.Die billigen da gehen die kleine Härchen auf der Rolle ab und landen im Lack.Bitte keine Schaumstoffrollen!!!


    -Wanne mit gerippten Farbabstreifer für die Farbe.
    -Naßschleifpapier 400/600/1000er
    -Pinsel um an unzugänglichen Stellen zu kommen
    -Primer(je nach zustand der Fläche)/Grundierung/Basislack/Verdünner/Härter
    -Silikonentferner
    -2K Klarlack
    -Bier!!!
    -Musik!!!


    Vorbereitung der Flächen zum lackieren:

    Wie eine Fläche vorbehandelt wird muss ich hier nicht näher erklären.
    Sie sollte glatt, ohne Rost, Beulen frei und keine tiefen Kratzer aufweisen.
    Sollte der alte Lack in einen guten zustand sein, muss man diesen nicht komplett runter schleifen!!
    Primer und Grundierung lassen sich gut rollen.(Firmen werden nicht genannt...)
    Die Flächen werden nun gefüllert oder halt nur Grundiert.Wie gerollt wird erkläre ich später beim Basislack.
    Nach dem alles schön trocken ist (je nach Herstellerangabe) wird die Grundierung mit 400/600 nass geglättet und gleichzeitig für den Basislack angeraut.


    Nach dem schleifen wird gesäubert mit Silikonentferner, damit es Staub und Fettfrei wird.
    Nun wird der Basislack aufgetragen.


    Basislack auftragen:

    Habe eine schöne Farbe von meinem Lackiere des Vertrauens besorgt.
    Dazu gab es noch Verdünnung( 60ml), 100ml Härter und natürlich der Basislack 200ml(sicher ist sicher).
    Also nach Angaben gemischt(die Viskosität ist wie bei Pistolenlackierung) und angefangen.
    Arbeitsflächen sauber? Jupp!!
    Zu lackierende Flächen sauber? Öh mmm?Lieber nochmals mit Silikonentferner reinigen, sicher ist sicher.Jupp, auch fettig!!! :)
    Nun wird in der Farbwanne etwas angemischte Farbe geschüttet.
    Als erstes sollte man unzugängliche Stellen mit dem Pinsel bearbeiten dann einmal leicht überrollen.(z.b. Batteriefach am Beinschild)
    Die Rolle wird komplett mit Farbe benetzt und die Überschüssige Farbe auf der Rolle , am Gitter in der Wanne, gleichmäßig verteilt.
    Nun geht’s los.
    Gerollt wird immer in einer Richtung mit leichten Druck. Die besten Ergebnisse erhält man ,wenn Senkrecht gerollt wird (von Oben nach Unten), wenn die Teile auch in dieser Position trocknen. Man(n) sollte drauf achten das wirklich nur mit leichten Druck gerollt wird und ich sage es nicht umsonst, die Rolle muss über das Werkstück rollen!!!
    Die Geschwindigkeit beim rollen muss man selbst raus finden. Es sollte nicht zu schnell ,aber auch nicht zu langsam sein.Wenn die Rolle die Farbe auf dem Werkstück wieder etwas annimmt, erneut in Farbe tauchen und weiter rollen.
    Nun wird fleißig gerollt.An Ecken und Kannten sollte man etwas aufpassen da bei zu großem druck beim rollen zu viel Farbe auf die Fläche gelangt und somit sich Nasen bilden können.Sollte die erste Schicht Basislack nicht ausreichend decken, wird eine zweite Schicht aufgetragen.Vor jeder neuen Farbschicht muss allerdings wieder geschliffen werden(nass schleifen).Meist reicht eine Schicht aber aus.Sollte kleine Bläschen entstehen so sollte man nochmals langsam drüber rollen.
    Nun kann die Farbe nach erfolgreichen auftragen, trocknen.
    Hier sollte man mind. 24h warten bis man anfängt zu schleifen.




    Das schleifen:


    Das glattschleifen des Basislackes sollte mit 1000er Naßschleifpapier erfolgen.
    Kreisende Bewegungen beim schleifen sind vorteilhaft jedoch darf man ruhig längst übers Werkstück schleifen.
    Beim schleifen ist aber Vorsicht geboten damit man nicht durch den Basislack schleift.
    Also schön sachte und mit Gefühl schleifen.
    Das Ergebnis sollte sich mit der Hand schön glatt anfühlen. Beim schleifen merkt man schon wo noch etwas geschliffen werden muss!
    Das ganze sieht dann so aus.




    Auf meinen Bild sieht man recht gut das kleine glänzende Flecken zu sehen sind.
    Dies sind kleine Vertiefungen vom Rollen. Je nachdem wie gut der Basislack angemischt ist sind diese auch kaum vorhanden.



    Ist aber weiterhin nicht schlimm, denn der Klarlack bügelt das ohne Probleme aus.
    Wichtig ist nur das sich die Oberfläche mit der Hand schön glatt anfühlt.
    So nun zum letzten Schritt, der Klarlack.

    Klarlack auftragen:



    Bevor der Klarlack aufgetragen werden kann, müssen natürlich die Fläche wiedermal zuvor gereinigt werden. Das geht am besten mit Silikonentferner.
    Ist alles schön sauber geht es jetzt los.
    Ich muss leider dabei sagen das ich nicht der beste bin beim sprühen. Deshalb roll ich ja auch den Basislack.Ist halt Übungssache. Man ließt z.b. das manche, 3-4 Schichten nass in nass spritzen. Andere sagen das die Oberfläche gleichmäßig glänzen soll und eine Schicht Klarlack reichen würde.Wobei hier halt die größere Gefahr besteht das Läufer entstehen.
    Ich habe die schwierige Variante benutzt. Man muss halt wissen wann gut ist.
    Nun wird der Klarlack aufgetragen.Immer schön in Bahnen gleichmäßig sprühen.Abstand zum Objekt sollte 20cm sein.Wenn es noch nicht richtig geglänzt hat habe ich 10min gewartet bis der Lack etwas an getrocknet ist und nochmals drüber gesprüht.
    Fertich!!!
    Nun wird das ganze nach Herstellerangaben getrocknet.
    Sollte nach dem trocknen etwas Sprühnebel vorhanden sein, kann man diesen weg polieren.
    Hier gibt es auch unterschiedliche mittel.Ich habe eine Lackpolitur benutzt und vorsichtig mit der Poliermaschine poliert.
    Ergebnis:







    bin sehr zufrieden.
    Man muss schon wirklich eine Lupe bei haben, um den Unterschied von einer Profilackierung zu sehen. Je nachdem wie gut man gearbeitet hat sieht man auch gar nichts.
    Glatt wie eine Eisfläche :)

    So, nun wünsche ich allen viel Spaß dabei nach dem Motto: wer schleift der bleibt :)

    Wäre schön wenn ihr dann hier und da mal Bilder von eurem Ergebnis hier rein stellt.
    Bei Fragen könnt ihr mich gerne anpinnen.

    Allzeit gute Fahrt midi :)
    Geändert von midi (23.09.2010 um 11:25 Uhr)
    Ob Kr51,S50,Duo oder Star, der midi fährt schneller als 50km/h:)

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Applaus, Applaus, Applaus !!!

    ganz großes Kino.

    Vielen Dank für Deine Mühe.

    Grüße
    Gerhard

    Edit sagt sie geht jetzt erstmal einen Schnaps trinken ( siehe Postanzahl ;-) )
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Knorz
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    675

    Standard

    Respekt!
    Bei Bild1 fehlt aber die Zensur

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.05.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    48

    Standard

    Super, sieht toll aus! Gefällt mir.
    Da bekomm` ich auch Lust, mal wieder eine Schwalbe zu rollern.
    Meine erste sah leider nicht so toll aus, ich hatte hinterher diese Sch***- Härchen im Lack...
    Long May U Run...

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    ich will unbedingt mal eins von deinen gerollten Moppeds sehen! wird ja wohl nicht bis zur Venlo tour im mai dauern oder?

  6. #6
    simson-76
    Gast

    Standard

    so so da der Herr midi wieder das gute Hansa geleert na na na...

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Upps, stimmt in Bild 1 fehlt die Zensur, wobei man ja nicht genau erkennt welche Biersorte es ist .... :)
    Moin micha_ge, wenn mein Sohn mich nicht so auf trapp halten würde, wäre das Schwälbchen schon längst fertig.Viel ist es aber nicht mehr.Vieleicht sieht man sich ja dieses Jahr nochmals bei einem CFR Treffen!!!
    Aber bitte nicht sabbern, viele die hören das es mit der Rolle lackiert wurde kriegen ganz große Augen und sabbern mir die Bleche voll:)

    Grüße midi
    Ob Kr51,S50,Duo oder Star, der midi fährt schneller als 50km/h:)

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Zu einer "billig lackierung" gehört ja auch billig Bier p.s. 58cent die Pulle. Da kann man(n) ganz schnell auch zum Billigalkoholiker werden!!!Also vorsicht ... :)
    Ob Kr51,S50,Duo oder Star, der midi fährt schneller als 50km/h:)

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von chuliobo
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    26

    Standard

    Das ist mal wirklich GROSS-AR-TIG!! Und m.E. auch ein Spitzenkandidat fuer Best of the Nest. Falls es da nicht schon drinsteht.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Tomasz
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    Neuötting
    Beiträge
    67

    Standard

    Wow, wirklich sehr schön!

    Ich glaube, das geh ich im Frühjahr für meine signal-kirsch-odersonswas-rote /1S auch an!

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    66

    Standard

    Hey

    Kennst du vielleeicht nochmal erzählen, wieviel das insgesamt so gekostet hat und wie lange du dafür gebraucht hast ? Sieht echt toll aus ... gut erklärt .. etc du weißt das sicherlich selber

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Basislack(Farbe) 200ml 9,80Euro
    Klarlack 2K 500ml Dose 23,99Euro
    Pinsel und rollen 10Euro
    Schleifpapier 5Euro
    Silikonentferner 10Euro
    Grundierung 500ml 1oEuro
    =68,79Euro

    Arbeitszeit Schleifen 4std.
    Arbeitzeit anstrich ca 2sdt
    Arbeitzeit sprühen Klarlack 30min
    ca. 4-6Tage mit trocknen fertig

    das schleifen hält am meisten auf, jedoch ist es das wichtigste!!!

    Grüße midi
    Ob Kr51,S50,Duo oder Star, der midi fährt schneller als 50km/h:)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Auch von mir ein großes Kompliment für dieses Tut und für dieses tolle Ergebnis.
    Mir stellen sich nur drei Fragen:
    1. Woran erkenne ich die unterschiedlichen Qualitäten bei den Lackierwalzen?
    2. Wo hast du lackiert? Garage, Hobbykeller, etc. und was herrschen dort für Bedingungen (Staub, Klima)?
    3. Womit hast du den Klarlack gesprüht?

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Zu 1. der unterschied liegt im Preis!!Die Qualitativ schlechteren, kosten nur die hälfte.Die guten fangen ab 5Euro an.
    Zu 2. habe es in meiner Verstaubten/Dreckigen Garage gemacht.Die Luftfeuchtigkeit sollte halt nicht zu hoch sein(also nicht bei regen rollen) und die Temperatur bei der verarbeitung sollte laut Herstellerangabe sein.Wo du es machst spielt keine große Rolle :) Man Rollt ja nur und wirbelt somit keinen Staub auf wie mit Kompressor und co durch Luftbewegung.Da man eh nach dem Basislack schleift, sind oberflächige Staubeinschlüsse total egal.
    Zu 3. Es sollte ein 2K klarlack sein der sich mit der Basisfarbe verträgt.Wie gesagt, meine Farben und Lacke lasse ich mir immer von einer Profifirma anmischen, da stimmen alle Komponenten zusammen.
    Gesprüht habe ich draußen auf meinen Garagenhof bei trockenem, und ruhigem Wind. Getrocknet wurde in der Garage.
    Und günstiger bekommst Du eine gutausehende Lackierung nicht ,die fast garnicht bzw kaum von einer Profilackierung zu erkennen ist.
    Ob Kr51,S50,Duo oder Star, der midi fährt schneller als 50km/h:)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Danke dir.
    3. hatte ich allerdings eher auf die verwendete Sprühpistole angespielt.
    War das was spezielles oder sone elektrische Farbspritzpistole vom Baumarkt?

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Ich denke doch, dass er den Lack nicht umsonst in der Sprühflasche gekauft hat, oder? Auf dem Bild auch deutlich zu erkennen.

+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. RAL Nummer "Bieberbraun" / "Senfbeige" o
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:47
  3. neues Zündschloss und Blinker sagen "bye baby"
    Von Schluden im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 12:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.