+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 129 bis 144 von 157

Thema: Neuwertige Schwalbe oder selber instandsetzen?


  1. #129
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo Benjii,

    ich habe 2 Bilder angehängt, ich glaube die sind selbstredend.

    Grüßle

    Helmes

    DSCN5833b.jpgDSCN5831b.jpg

  2. #130
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Der Ständer schlägt direkt auf den Lack am Rahmen ? Da wärs sinnvoll, zum Schutze ein Stück Schlauch anzubringen, weil der Lack sonst abplatzt.

    @Blechjack: Vielleicht hat er das Angebot beim Besichtigen gleich gekauft, für einen Preis, den der Verkäufer gut fand, und dieser hat das Angebot noch nicht frühzeitig beendet
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  3. #131
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Geht das, ein Angebot frühzeitig zu beenden, wenn bereits dafür geboten wurde? Oder geht da nur Trick 17 mit Anschleichen?

    Naja - nicht mein Bier.

  4. #132
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    @ Besier - Vorsicht, das mit dem schwarzen Schlauch ist Tuning. Abgeplatzter Lack ist original.

    Grüßle

    Helmes

  5. #133
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Endlich hatte ich heute mal zumindest ein wenig Zeit mir die Schwalbe ein bisschen genauer anzugucken. Allerdings auch nicht wirklich viel, konnte "nur" die Haube, Tank und Bezinhahn abschrauben und hab dann bei der Gelegenheit auch direkt das Benzin aus dem Tank geholt und das Getriebeöl abgelassen. Der Zustand (gerade bezüglich Rost am Rahmen) ist schlechter als ich erwartet hatte, und anders als die Bilder es hätten erwarten lassen. Aber das hab ich ja auch schon unter dem Motortunnel gesehen. Naja abgesehen davon sagt mir das alles natürlich nicht allzu viel weswegen ich ein paar Fotos geschossen hab, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.

    IMG_1143.jpgIMG_1148.jpgIMG_1150.jpgIMG_1153.jpgIMG_1163.jpgIMG_1156.jpgIMG_1157.jpgIMG_1160.jpg

    Ich denke die Bilder erklären sich von selbst. Falls nicht: Bild 5 ist ein Riss in der Verkleidung an der linke Soziusfußraste, Bild 6 ist der Tank von innen, Nummer 7 die Vierlochdichtung des Benzinhahns und das letzte ist der Ständer bei dem ja anscheinend irgendwas nicht stimmt, da beide Räder auf dem Boden sind, wenn die Schwalbe aufgebockt ist.

    Die Fragen die sich mir jetzt stellen sind z.B., ob der Rost nur Flugrost ist oder ob es schon durchgerostet ist, bzw wodran ich das erkennen kann. Und falls es nur Flugrost ist, ob ich dann mal was tun muss, damit es nicht zu Durchrostung wird. Dann weiß ich nicht wie ich mit dem Tank vorgehen soll, also ob ich ihn entrosten und versiegeln "muss". Das Bild vom Benzinhahn hab ich gemacht, weil ich da noch nicht die schöne Erklärung im Buch gesehen hatte. Jetzt weiß ich, dass ich die Dichtung wohl austauschen muss und sowieso die Filter reinigen sollte. Das Problem beim Ständer versteh ich nicht so wirklich, was ist da falsch? Außerdem war doch eine Batterie dabei, aber die stand wohl ein Jahr im Keller, da sollte ich mir wohl auch eine neue anschaffen?! Und noch zwei weitere Fragen: Laut Verkäufer ist das Rücklich so dunkel, weil eine falsche Birne verbaut ist. Das Bremslicht funktioniert, welche Birne ist denn das Rücklicht, die untere oder obere? Und die letzte Frage: Was sollte ich noch wichtiges vor der Saison machen?

    Jetzt geht die Fragerei ja erst richtig los, sorry! :(

  6. #134
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Aaalso...
    Auf den ersten Blick kann ich an dem Rahmen keine Durchrostung erkennen. Jedoch ist der Oberflächenrost (Mehr als nur Flugrost) Großzügig vorhanden, klar. Langfristig könnte man den Rahmen sandstrahlen, grundieren und Lackieren. Der Tank sieht gar nicht so schlimm aus. Wenn der Benzinhahn ein ordentliches Steigrohrsieb hat, dann kommste damit klar, mein Tank sieht schlimmer aus und ich hab keine Probleme .
    Die Batterei befüllst du mit destilliertem Wasser, wenn das nicht hilft-neue kaufen. Das Rücklicht muss 6V, 5W haben. Das Bremslich ist heller und ist oben. Vor der Saison machst du erstmal richtig sauber und fährst mal 50km. Dann siehst du weiter .

    mfg
    Albi

  7. #135
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin,

    besorg Dir beim Drogerie-Discounter Zitronensäure ( Pulverförmig kostet ca. 3,70 € ).
    Tank ausbauen, Benzinhahn ab, zugespitzten Korken in den Ablauf; 6l Wasser richtig heißmachen, in den Tank damit, ganze Packung Zitronensäure in den Tank, gut umrühren und 12 Stunden stehen lassen, Tank entleeren und einen guten Schluck Spiritus in den Tank und spülen, dann einen kleinen Schlock 2-Takt Öl reinfüllen und Tank ausschwenken, Tank wieder einbauen und mit Gemisch befüllen. Dann nur noch darauf achten, dass der Tank möglichst immer voll ist.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  8. #136
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    immer wieder spannend was sich so im Detail verbirgt.....

    Den Rahmen würde ich auf jeden Fall konservieren, am besten den alten Lack runter und neuen drauf, beim Rahmen kann man den Lack problemlos streichen. Wenn man ehrgeizig ist, kann man den alten Lack + Rost mit nem Winkelschleifer + Schrubbscheibe runterschleifen und spart sich somit die Kosten für s Strahlen.


    Mein Panzer war an den Fußrasten Aufhängungen auch vergammelt/kaputt, hab einfach ein passendes Stück 1mm Karosserieblech zugeschnitten, und unterschweißen lassen (Punktschweißgerät beim Karosseriebauer) und das ganze dann dauerhaft und vernünftig mit Karosseriezinn versiegelt, somit besser als neu.

    Die Tank Aufarbeitung wurde hier schon bestens beschrieben, Zitrosäure + heißes Wasser (viel hilft viel).

    Benzinhahn gibt es für ~ 10€ als Replika, mit neuen Sieb, Dichtung und Wasserabscheider. Bin ja eigentlich auch immer für Original und restaurieren, aber beim Benzinhahn lohnt es einfach nicht.

    So, ich geh mal meinen Motor weiter zusammenschrauben :-)



    gruß Florian
    Geändert von fldeg (07.03.2012 um 16:34 Uhr)

  9. #137
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Zitronensäure gibts auch fertig flüssig. 2 Flaschen rein und gleiches Vorgehen.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  10. #138
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Beitrag

    Hi,

    Zitronensäure gibts auch fertig flüssig
    klar, blubbert dann aber nicht so toll wie bei Granulat


    Ich hab dieses hier verwendet->

    (5,49EUR/1kg) Zitronens


    Würde ich nochmal bestellen, gäbs gleich nen 5kg Vorteilspack


    gruß Florian

  11. #139
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Danke erstmal für eure Antworten!

    Albi, sauber machen im Sinne von den Rahmen von Fett, Öl und allgemein Dreck befreien? Wenn ja, womit am besten?

    Den Tank mit Zitronensäure entrosten werde ich wohl machen, ob ich ihn versiegel überleg ich mir noch, je nachdem ob das jetzt nur ein erstes frisch machen für die Saison wird, oder eben eine größere Aktion.

    Florian, für das konservieren müsste ich aber auf jeden fall den Rost erstmal runterbekommen, oder? Oder was genau ist konservieren eigentlich?

    Ich überlege ernsthaft, das Ding doch komplett auseinander zu nehmen und die Rahmenteile zum strahlen zu geben (was zahlt man eigentlich so für das Strahlen des Rahmens?). Grundieren und lackieren kriege ich hoffentlich noch selber hin. Allerdings weiß ich echt nicht, ob ich in der Lage bin, die Schwalbe komplett auseinander zu nehmen und wieder zusammen zu bauen. Allein wenn ich mir im Buch die Erklärung durchlesen um die Räder zu demontieren, versteh ich schon die Hälfte aufgrund der Fachwörter nicht. Aber die Lust, wieder eine glänzende und technisch einwandfreie Schwalbe zu haben ist schon groß. Der Lack der Verkleidung wäre mir erstmal egal...

  12. #140
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Benjii Beitrag anzeigen
    Danke erstmal für eure Antworten!

    Albi, sauber machen im Sinne von den Rahmen von Fett, Öl und allgemein Dreck befreien? Wenn ja, womit am besten?
    Nun, zum einen ist da immer viel Erde und ähnlicher Sch***, den man mit einem Besen und Wasser sehr gut wegbekommt. Für Öl und Fett nimmst du entweder Teer- und Baumharzentferner (Wahnsinszeug, gibts in jedem größeren Supermarkt, Baumarkt) oder Bremsenreiniger. Den Teerentferner sprühst du drauf, wartest 20sec und wischt den Rotz runter.
    Zitat Zitat von Benjii Beitrag anzeigen
    Oder was genau ist konservieren eigentlich?
    Das kommt vom Lateinischen: conservare=erhalten. Man schützt also im diesem Fall die Teile vor Korossion und ähnlichem und versucht eben sie zu erhalten.
    Zitat Zitat von Benjii Beitrag anzeigen
    Ich überlege ernsthaft, das Ding doch komplett auseinander zu nehmen und die Rahmenteile zum strahlen zu geben
    Auseinandernehmen ist eine gute Idee, aber du musst den Rahmen nicht unbedingt strahlen. Wenn, dann wird das bestimmt min. 150€ kosten. Das Auseinandernehmen bekommst du hin, mach einfach alles langsam und nacheinander. Bau nicht alles auf einmal ab, dann verlierst du den Überblick.

    mfg
    Albi

  13. #141
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Eine kurze Zwischenfrage: Will die Schwalbe gerade wieder zusammenbauen und habe 2 Probleme:

    1) Ich hatte den Vergaser abgenommen und einfach den Kolbenschieber rausgezogen. Jetzt versuche ich ihn wieder in den Vergaser zu schieben und es passt einfach nicht. Als wäre der Kolbenschieber zu breit oder was auch immer. Das kann doch nicht sein, ich hab ihn dort ja auch schließlich rausgezogen. Also wie krieg ich ihn da wieder rein?

    2) Ich wollte neues Getriebeöl einfüllen. Dafür muss ich doch diese orangene Plastikschraube rausdrehen, oder?

  14. #142
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Hi Benjii,

    ich glaube bei dem Vergaserkölbchen ist es die Kunst mit der wackelige Nadel wieder in das Düsenstockloch des Vergasers zu treffen. Hat mich auch ein paar Minuten gekostet.

    Die obere Plastikschraube ist die Öleinfüllschraube.

    Grüßle

    Helmes

  15. #143
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.01.2012
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    55

    Standard

    Hi,

    soweit komm ich nichtmal... Darüber hab ich auch schon gelesen, aber mein Problem ist, dass ich den Schieber nichtmal ansatzweise in den Vergaser reinkriege. Als ob die Öffnung einfach einen Millimeter zu klein wäre. Ich habe eine Befürchtung: Ich hatte schon verdrängt, dass ich den Vergaser nach dem Ausbau einmal habe fallen lassen. Ich weiß nicht wodrauf, aber ich denke er ist auf die Öffnung gefallen und diese ist jetzt minimal verbogen. Ich hab also höchstwahrscheinlich keine andere Möglichkeit als mir einen neuen zu kaufen, oder? Dass würde mich (neben den 40€) insofern ärgern, da ich mich (zumindest momentan noch) darin überfordert sehe, denn Gas- und Startvergaserzug anzubringen

  16. #144
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das kann schon sein, dass er jetzt verbogen ist. Mach doch mal ein Foto, möglichst senkrecht von oben - mit etwas Glück kann hier jemand was erkennen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selber restaurieren oder restauriert kaufen ?
    Von Simson Fahrer im Forum Smalltalk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 23:16
  2. Simson Schwalbe instandsetzen - wer kann und mag?
    Von Rodrigez im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 23:45
  3. regenerier ich selber oder schick ich den motor ein?
    Von pauzi_der_zweite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 20:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.