+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 29 von 29

Thema: Nieren und die gefährdete Gesundheit


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Seht Ihr?

    DER Mann versteht mich...


  2. #18
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    naja, philip, ich wünsch dir da alles gute wenn du nichts von sicherheitssachen hältst...

    klar, ich fahre bzw würde auch gern ohne fahren, vor allem im sommer wenn der schweiß dann sonst nur so läuft. aber liber der schweiß sag ich mir dann, als wenn es mal schief geht und das blut läuft....


    mfg franz, der schon zuviel gesehen hat für derlei leichtsinn, auch bei kisten die als vmax nur 45kmh (!) haben....

    ps nierengurt: im sommer halte ich ihn auch für fast immer überflüssig, aber wenns kälter wird....

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    124

    Standard

    Also ich nehm den Gurt auch im Sommer, wegen den Vibes....ich denk mal jeder nach seinem Gutdünken, es darf halt dann keiner maulen, wenn er sich im T-Shirt und Short bei 40 langlegt, und den Rest der Saison auf seine Hauttransplantationen wartet...
    Gruss Alex

  4. #20
    Phoenix
    Gast

    Standard

    also ich hab mittlerweile die volle montur. und die hab ich auch an. ob ich nun auf dem roller hocke oder auf dem mopped.

    dann seh ich zwar je nach dem auf dem roller aus wie eine peinliche fritte :) oder auf dem motorrad dann wie ein michelin-frauchen , aber immerhin ist es maximaler schutz.

    im sommer find ich das bei 30 grad vor der ampel nicht so super, aber die textil klamotten sind mittlerweile ziemlich gut und auch leicht. man kann den krempel auch ganz gut im rucksack verschwinden lassen.

    nierengurt ist wirklich eine sinnvolle sache. fragt man mal die älteren generationen motorradfahrer. die bereuen es ohne gefahren zu sein.

    handschuhe sind auch pflicht und schuhe, die die knöchel bedecken. hauttransplantation ist eine sache, aber wenn´s einem den knochen mit abraspelt... gute nacht!

    mfg
    anke, die ab nächste woche erst einmal wieder eine peinliche fritte auf dem plastikroller ist, da das mopped weit weg steht

  5. #21
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Mein Motorrad steht auch schon des längeren in Gergarage aufgebockt und wartet da auf bessere Zeiten *schnief*

    Da ich auch die volle Motorradmontour habe, ziehe ich die auch an. Sieht zwar etwas dümmlich aus, aber is warm und sicher.

    Im sommer, wenn ich durch die Bauernschaften zum Baggersee fahr, dann darfs auch mal etwas weniger sein. Es ist sowieso jeder für sich selbst verantwortlich, wer sich also quasi nackig auf den Hobel schwingen will, soll und darf das tun. Nur muss dann jeder die evtl. auftretenden Konsequenzen selber tragen und soll dann nich rumheulen.
    Mopped und erst recht Motorradfahren is nun mal gefährlich, da kann man nix dran rütteln. Und das man sich irgendwann mal appackt ist auch klar.

    MfG Kurt

  6. #22
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    werd ich auchmal noch was dazu schreiben...
    ich steige ohne lederhose (ne ganz normale relativ dünne die ich sowieso immer an habe), jacke mit protektoren und je nach wetter dünnen bis dicken handschuhen auch nicht mehr aufs motorrad.aufm moped hab ich das auch alles an, auch wenns vielleicht manchmal ein bißchen albern aussieht.hab mich mal mit ner schwalbe bei schritttempo hingepackt (fragt jetzt nicht, wie das passiert ist... ) und da hatte ich nur 'n t-shirt an...is schon drei jahre her, aber an meinem arm immernoch zu sehen.
    das handschuhe unbedingt nötig sind, weiß ich spätestens, seit sich n kumpel auf schotter hingeschmissen hat...
    ich hab mich mal in voller montour hingepackt und es is überhaupt nix passiert !(nur der armen mz...)
    was ich mir aber unbedingt noch besorgen werde ist ein paar vernünftige motorradstiefel !
    es gibt bestimmt fortbewegungsmethoden die weniger gefährlich als motorradfahren sind aber man kann die gefährung der gesundheit auf ein minimum reduzieren.
    wer's nicht tut hat dann u.U. pech gehabt...

    zum thema nierengurt: bei einer strecke von 10 km im sommer durch die stadt verzichte ich dann auch mal aufn nierengurt - die gesundheitlichen folgeschäden eines hitzschlages sollte man auch nicht unterschätzen...

    thesoph

  7. #23
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    Original von thesoph:

    das handschuhe unbedingt nötig sind, weiß ich spätestens, seit sich n kumpel auf schotter hingeschmissen hat...
    ich hab mich mal in voller montour hingepackt und es is überhaupt nix passiert !(nur der armen mz...)
    zu deinem sturz: was ist denn passiert? mit der 250er etz?

    zu deinem kumpel und schotter: bei uns im tagebau sind einige wege auch geschottert, wo sich ein kumpel von mir ebenfalls geerdet hat. sonst immer handschuhe an zum crossen (und wenns arbeitshandschuhe sind), nur dieses mal nicht....rechte hand richtig fett aufgerissen. seit dem hat er immer handschuhe dabei an

    mfg franz

    ps: der sturz von meinem kumpel war nach etwa 15km von der 80-100km hausstrecke. er hat die hand 10min abtropfen lassen und dann gings weiter....



  8. #24
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    Original von TALOON:
    Original von thesoph:

    das handschuhe unbedingt nötig sind, weiß ich spätestens, seit sich n kumpel auf schotter hingeschmissen hat...
    ich hab mich mal in voller montour hingepackt und es is überhaupt nix passiert !(nur der armen mz...)
    zu deinem sturz: was ist denn passiert? mit der 250er etz?

    zu deinem kumpel und schotter: bei uns im tagebau sind einige wege auch geschottert, wo sich ein kumpel von mir ebenfalls geerdet hat. sonst immer handschuhe an zum crossen (und wenns arbeitshandschuhe sind), nur dieses mal nicht....rechte hand richtig fett aufgerissen. seit dem hat er immer handschuhe dabei an
    mfg franz




    ps: der sturz von meinem kumpel war nach etwa 15km von der 80-100km hausstrecke. er hat die hand 10min abtropfen lassen und dann gings weiter....




    ich glaube schotter is so ziemlich der schlechteste untergrund um sich hinzupacken...
    ...und die hände die bei einem sturz am meisten gefährdetste stelle...(und der kopp natürlich)-

    an der mz hat sich das gröbste mit nem hammer reparieren lassen...
    ..war halt kopsteinpflaster mit so'ner staubschicht drüber und ich zu schnell um die ecke, mußte denn plötzlich bremsen wegen sonem heini, der meinte die straße gehöre in voller breite ihm...jaja, ne scheibenbremse vorne is schon was tolles...war eigentlich auch meine schuld - zu schnell und zu schräg -...das blöde war nur, das ich beim wiederhinstellen der mz fast im inzwischen ausgelaufenen getriebeöl ausgerutscht bin...
    muß alles in allem sehr lustig ausgesehen haben...

    thesoph

  9. #25
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    Original von thesoph:
    schuld - zu schnell und zu schräg -...das blöde war nur, das ich beim wiederhinstellen der mz fast im inzwischen ausgelaufenen getriebeöl ausgerutscht bin...
    muß alles in allem sehr lustig ausgesehen haben...
    armes mädel....

    hat dir wenigstens einer geholfen? oder sind wieder alle vorbei?

    ich hatte mich mit der ETS 250 mal in fulda bei regen gepackt (negerkalle fuhr mit dem auto vorne weg). der autofahrer hinter mir hat angehalten und ist sofort ausgestiegen, ob alles ok ist...fand ich klasse!
    philip kam dann auch an, hatte es im rückspiegel gesehen wie ich da rutschte und war ein bissel geschockt
    seit dem ist der auspuff angeschliffen und der büffeltank hat ne kleine beule vom lenker...

    war ein scheiß-asphalt gewesen....!

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    124

    Standard

    Original von TALOON:

    ...seit dem ist der auspuff angeschliffen und der büffeltank hat ne kleine beule vom lenker...

    war ein scheiß-asphalt gewesen....!
    Oh mann, ich hoffe davor bleib ich noch lange verschont...(aber wenns denn soweit sein soll, möchte ich wenigstens ne ordentliche Ausrüstung anhaben...soviel zum Thema )
    Gruss Alex

  11. #27
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Das war aber auch ein bisschen seltsam da in Fulda.
    Okay, es hat wirklich gepisst. Und zwar so richtig.
    Aber Du bist da doch höchstens mit 20 oder 30 um die
    Kurve geeiert. Und dann...schwupps weg war er.
    Lag's am Aphalt? Oder war da vielleicht ne Öllache?
    Ich meine bei so einem Tempo rutscht einem normalerweise
    nicht das Hinterrad weg. Oder war der Reifen von der
    brachialen Kraft der 250ccm Zweitaktpower schlichtweg
    überfordert? Oder sollten wir alle mal in die
    Garage gehen und mal gucken, welches Baujahr unsere
    Reifen so haben?
    Letzteres würde ich eh mal jedem empfehlen. Wenn ich so
    sehe mit was für Lappen-Schlappen so mancher Fahrer
    unterwegs ist...grusel...

    Grüße aus HH!

    Philip, zur Zeit nur im sicheren Saab unterwegs.

  12. #28
    Moderator Simsonfreund
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    1.568

    Standard

    war der asphalt, phil. sonst ging es doch die anderen 300 (?) km ohne probleme...

    mfg

  13. #29
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Negerkalle:

    Letzteres würde ich eh mal jedem empfehlen. Wenn ich so
    sehe mit was für Lappen-Schlappen so mancher Fahrer
    unterwegs ist...grusel...

    Grüße aus HH!

    Philip, zur Zeit nur im sicheren Saab unterwegs.
    Hmm, also bei mir ist ein Reifen drauf, den der Franz schon gefunden hat. Alter? 10 Jahre? Keine Ahnung. Im Kurvenfahren merke ich jedoch manchmal wie der Reifen über die letzten Stollen am Rand kippt. Den "Angstrand" gibs bei dem Reifen nicht...
    Komischerweise hat der Reifen noch einiges an Profil, ist wohl völlig ausgehärtet...


    Gruß,
    Richard

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.