+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nippel auf Kurbelwelle fehlt.


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    12

    Standard Nippel auf Kurbelwelle fehlt.

    Ich habe gerade mein Polrad abgeschraubt und musste feststellen, dass dieser Nippel, der das Polrad vom Durchdrehen hindert fehlt. (wahrscheinlich abgebrochen)

    Muss ich jetzt die Kurbelwelle tauschen?

    (KR 51/1)

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.372

    Standard

    Der "Nippel" heißt Halbmond oder Scheibenfeder. Und wenn der fehlt, wird der neu gekauft und ersetzt.

    Schau dir mal den Konus deiner Kurbelwelle genau an. Dann findest du ganz sicher die Stelle, wo der alte Halbmond saß, der jetzt abgeschert ist. Die Reste, die da noch in der Nut sitzen, musst du rauspopeln.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    12

    Standard

    Und diesen Halbmond kann man tauschen ohne die Kurbelwelle auszutauschen?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.094

    Standard

    Nicht zwingend neue KW.
    Ist die Scheibenfeder ganz weg, dass Du die Nut sehen kannst? Dann einfach eine neue kaufen und einsetzen.
    Ist sie abgeschert? Dann musst Du versuchen, den verbliebenen Rest zu entfernen.
    Dazu kenne ich drei Methoden:
    - mit einem stumpfen Gegenstand (Durchschläger/Splintentreiber), der unten schmaler als 2mm ist, mit Hilfe eines leichten Hammers vorsichtig auf ein Ende des Restes klopfen, in der Hoffnung, dass das andere hoch kommt und man es mit einer Zange packen kann. Kurbelwellenstumpf dabei abstützen.
    - mit einem spitz angeschiffenen 1,5mm Sechskantschlüssel versuchen, an der Schmalseite des Restes reinzufassen und hochzuhebeln.
    - mit einem Dremel mit kleinen Diamantfräsköpfen den Rest vorsichtig rausfräsen.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    12

    Standard

    Ohje. Ich hab's mir gerade nochmal angeschaut. Der Rest der Scheibenfeder sitzt quasi wie verschweißt in der Kubelwelle.

    Vielen Dank, dann werde ich das mal ausprobieren. :)

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.933

    Standard

    Und bevor du wirklich deine Kurbelwelle zerstörst, kann man die Scheibenfeder auch einfach weglassen. Dieses kleine Stück Blech hat keine Haltefunktion sondern ist nur eine Montagehilfe. Gerade bei den Modellen mit Klemmstücken zum Halten des Polrads hat man so viel Weg zum Einstellen, dass man die Nut der Scheibenfeder gar nicht braucht.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.094

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    Gerade bei den Modellen mit Klemmstücken zum Halten des Polrads hat man so viel Weg zum Einstellen
    Du meinst doch sicherlich die Klemmstücke zum Halten der Grundplatte?

    Peter

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    899

    Standard

    Hi,

    wird schon Schellen der Grundplatte meinen, anders macht's ja keinen Sinn

    Die Tipps wie du den Rest des Halbmondes rausbekommst bzw. die geeigneten Werkzeuge sind ganz gut.
    Damit nicht passiert was totoking befürchtet (kann aber nur passieren wenn man wie wilde zu Werk geht) nehme ich gern einen frisch angeschliffenen kleinen Meißel den ich möglichst waagerecht in möglichst flachen Winkel, also längs und nicht senkrecht zur Kurbelwelle (man will ja die Lager nicht belasten, die Welle nicht verbiegen) weit vorn am Halbmond ansetze und mit kurzen, nicht zu ennergiereichen Schlägen eines kleineren Hammers den Halbmond aus seinem Sitz treibe.

    Die Spitze des Meißels beißt sich vorn im abgeschertem Halbmond fest, kann dadurch nicht abrutschen und lässt ihn hinten aus seiner Nut hervortreten, dann greife ich den Halbmond mit einer Zange und ziehe ihn...kein großes Ding!

    Grüße, Frank!

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.942

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hi,
    wird schon Schellen der Grundplatte meinen, anders macht's ja keinen Sinn
    es gibt immerhin zwei Möglichkeiten die Grundplatte zu befestigen, einmal per Spannpratzen/Halteklammern und einmal mit Langlöchern.

    Im Gegensatz zu den Langlöchern bieten die Halteklammern natürlich den besseren Verstellweg.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.933

    Standard

    Und ihr habt natürlich alle recht, ich meine die Grundplatte.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Kr51/1 K, Nippel an der Kurbelwelle fürs Polrad
    Von BlackFyre im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 22:37
  2. Kurbelwelle, Nippel für Polrad ab
    Von lenni1234 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 17:59
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 14:46
  4. bowdenzug: nippel / plombe fehlt an der seele (photo)
    Von philippg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 21:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.