+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: nkj 134-3


  1. #1
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    hi

    habe festgestellt, dass es am vergaser nkj 134-3 keinen startvergaser gibt? sehe ich das richtig?...an der seite ist son kleiner "schieber" den man hoch und runterdrücken kann. ist das sone art benzineinspritzer wie beim rasenmäher oder so(wo man 5 mal vorm anmachen auf sone gummiblase drückt)

    emkay

  2. #2
    Dudelsack
    Gast

    Standard

    ja dass ist dein Tupfer, da sollte ein Knopf der an deienm Amaturenblechbefestigt ist über nen Stahlseilchen mit verbunden sein.
    Zusätzlich haste noch nen anderen Knopf für die Starterklappe.

    Möchtest du nen los werden?

    MfG
    Dudelsack

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Als ich Fahrschule mit ner Yamaha DT125 gemacht habe (auch 2-Takt), gab es auch keinen Startzug oder ähnliches. Da gabs son Hebel den ich hoch klappen musste und wenn sie warm war, musst ich ihn wieder runter machen. Ich find das aber total unbequem. Da ist doch die Sache von Simson und anderen Herstellern wesentlich leichter mit nem Bowdenzug gestaltet worden.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    @dudelsack: ne ne den werd ich noch brauchen..ggg...

    gibts da nich mal irgendwie n bild oder sowas? sone art ersatzteilliste fürn spatz wär auch nich schlecht

    emkay

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Beim Spatz ist in Fahrtrichtung rechts auf dem Seitenblech (eigentlich am Rahemn befestigt guckt aber durch das Blech) ein kurzes Stück Bowdenzug mit einem Knopf zum zerren dran, mit dem du die Starterklappe am Vergaser schließt und gleich daneben so ein Stück Verlängerung die auf dem Tupfer sitzt. Zweck ist, das du die beiden Sachen betätigen kannst ohne das Seitenblech abzuschrauben.

    mfg gert

  6. #6
    Dudelsack
    Gast

    Standard

    Ersatzteilliste? Hier schau mal: Ersatzteillisten und Mehr . . .

    MfG
    Dudelsack

  7. #7
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    achja, da is mir doch grad aufgefallen, dass ich einen 134-1 habe..sorry, aber ist das da genauso? die starterklappe wo genau ist die? hat die was mitm luftfilter zu tun?

    steht das irgendwo am gaser was für einer das is?(alles topdreckig da is nich viel zu sehn)

    in dem sinne( ) emkay

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallöchen, Leute!
    Es gab beim SR4-1 (Spatz) drei Vergasertypen:NKJ134-1,134-2 und
    beim Spatz mit Simson-Maschine M52KH den Vergaser NKJ134-3.
    Erstere beide hatten eine Filterschale hinten am Vergaser, in welchem
    die Luftklappe (Choke), an einem Hebel mit Starterstange und Knopf
    verbunden, befestigt war. NKJ134-1 und -2 unterschieden sich sonst
    nur in der Hauptdüsenabmessung. Der-1 hatte 'ne 60'er HD; der -2
    ein 57'er Hauptdüse. Der NKJ134-3 hatte statt des einfachen Gummian-
    saugdämpfers einen etwas voluminöseren aus Plast, ähnlich dem vom
    Star ab Bj. '68, oder Habicht ab'72. Die Filterschale mit Luft-klappe entfiel. Daher befand sich im Ansaugeingang des Ansaugdämpfers ein Startschieber, welcher auch mit (kürzerer) Stange und Knopf zu
    bedienen war. Des weiteren war hier nur noch eine 55'er HD montiert.
    Alle drei hatten einen Tupfer mit Stift, der mit Spritschlauch
    und Feder auf den Tupferknopf drückte. Der Tupfer hat die Aufgabe,
    das leere Schwimmergehäuse durch belasten des Ringschwimmers zu
    füllen. Selbst die ersten Schwalben KR51 von Febr.64 bis Febr.'65
    und die ersten Stare SR4-2 von 09.64 bis 02.65 hatten NKJ-Vergaser
    (NKJ153-5 bzw.-6) mit Saugweite 15mm statt 13mm. Allerdings hatten
    diese Gummiansaugdämpfer, Filterschale und, na klar, ne Luftklappe.

  9. #9
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    hey ho

    ich mal wieder und zwar: wo kann man denn noch nen bowdenzug fürn tupfer und das andere gestänge der luftfilterklappe herkriegen?

    achja und nochmal: steht denn aufm vergaser drauf, welcher es genau ist? bei meinem steht nur in der innenseite wo der luftfilter drauf kommt ne ellenlange nummer aber mehr nich

    emkay

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Also, was für´n Vergaser Du hast, steht beim NKJ immer auf dem Flansch, der an den Zylinder geschraubt wird... Zumindest bei allen, die ich hier so rumfliegen hab!

    Die Tupfer- und Choke-Betätigung wirst Du wohl nicht mehr auftreiben können, bei ebay ist so ein Set mal für 41 Euro weggegangen... Und das ist schon reichlich für n Kunststoffstab und "ein Stück Draht"!

    Bei meinem Spatz fehlte die Betätigung für den Tupfer auch, habe ich mir aber nachgebaut, indem ich einen Nagel mit breitem Kopf unten mit nem dicken Stück Schlauch versehen hab und diesen dann wieder mit nem Stück Schlauch über den Tupfer geschoben hab. So ähnlich ist das auch im Original gewesen!

  11. #11
    Flugschüler Avatar von emkay
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    380

    Standard

    gut

    wenn wir von der starterklappe reden, ist das dann die, die den luftfilter verschließt, so das keine luft in den gaser kommt und das gemisch stark angereichert wird?

    emkay

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo emkay !

    Beim NKJ134-1 und -2 befindet sich am Vergaser-Ansaugstutzen eine
    Filterschale, wo über 'nen Hebel, Starterstange mit Knopf die Starterklappe betätigt wird. Beim NKJ134-3 ist diese Schale mit Klappe nicht mehr dran. Statt des einfachen Gummi-Ansauggeräuschdämpfers ist hier der größere aus Plast verbaut, ähnlich dem von Star ab '68 und Habicht. Am Ansaugdämpfer-Eingang
    sitzt der Startschieber, der über die veränderte Starterstange
    mit Knopf ebenfalls an der Stelle sitzt, in der Aussparung im rechten Seitenblech oben. Letzteres wurde erst am Spatz-Motor M52KH ab Früh-
    jahr '68 verbaut. Die Spatzen mit "Rheinmetall"-Maschine ab 06.64
    und die ersten M52-Motore ab Ende '67 hatten Starterklappe in der
    Filterschale und T-förmigen Gummi-Ansaugdämpfer.

    Alle Klarheiten beseitigt ?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.