+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Noch mehr Elektrik!


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    12

    Standard Noch mehr Elektrik!

    Moin zusammen!

    Nachdem ich nun glaubte die Elektrikprobleme meiner KR51/1 am Sonntag behoben zu haben gab es gestern Ernüchterung. Wenn ich den Motor starte leuchtet offenbar das Bremslicht dauerhaft. Nun ist das ja über Masse geschaltet und muss wohl offenbar justiert werden.

    Aber das eigentlich problem ist, dass wenn ich dann die Fussbremse trete bei eingeschaltetem Licht die 4A-Sicherung durchbrennt (zumindestens glaube ich diesen ZUsammenhang erkannt zu haben). Weil ich keine neue 4A mehr hatte hab ich versuchsweise eine 8A reingebaut, aber auch die feuert durch.

    Bei ausgeschaltetem Motor und mit neuer Sicherung funktioniert wieder Blinker, Standlicht etc. Starte ich dann den Motor und mache Licht an brennt's durch.

    Was ist da krumm? Jemand eine Idee oder ist es vllt gar ein Standardfehler?

    Gruß

    Gregor

    P.S. Sehe ich es richtig, dass der Blinker den Gasgriff am rausrutschen hindert? Mein Blinker hält nämlich selber nicht mehr fest und dadurch rutscht nun der Gasgriff ab...

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    PS: Richtig.

    Elektrik: Verkabelungsplan von netharry in Farbe und Bunt hernehmen, und Glauben durch Richtigmachen ersetzen. Wenn beim Bremsen die Sicherung des Batteriekreises fliegt, dann ist hier etwas ordentlich verkehrt.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    12

    Standard danke, aber den plan hab ich...

    ...nur leider habe ich als elektrikanfänger ein paar verständnisprobleme diesbezüglich. Deswegen hatte ich mir Hilfe in etwas prosaischerer Form erhofft, um den Plan zu verstehen.

    Sollte, also noch jemand wissen, würde ich mich sehr über einen Hinweis freuen. Ich will ja schließlich endlich mal mit der Schwalbe fahren.

    Gruß und Dank

    gregor

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Du wirst nicht drumrumkommen, die Kabel zu prüfen. Fang mal damit an, das Kabel vom hinteren Bremsschild zu prüfen, und schau wo es hingeht - wenn die Sicherung beim bremsen fliegt, muss ja dort irgendwo der Fehler sein.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Such dir noch die Draufsicht vom Zündlichtschalter mit den Anschlussnummern und Kabelfarben - der Rest ist Malen nach Zahlen, so wie wir das in der Grundschule gelernt haben. Die Kabel haben Farben, die Anschlüsse haben Nummern. Nicht schwierig, nur unübersichtlich.

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    864

    Standard

    Hallo Gregor,

    melde Dich doch mal bei den Göttingern, da wird Dir bestimmt geholfen.

    Philipp
    Mädels? Hübsch müssen sie sein, hübsch. Charakter haben wir selbst.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Ich glaube, dass bei diesem Fehler das Kabel im Panzer (von der Lüsterklemme unter dem Tunnel neben dem Luftfilter bis zum Rücklicht) aufgescheuert/gebrochen ist und einen Brücke vor der Birne gebildet hat.

    Klemm mal die 3 Kabel die durch die Haube vom Rücklicht kommen an der Lüsterklemme ab. Schraub die Birnen vom Rücklicht rauss und mess die 2 Schwarzen Kabel (in Richtung Haube/Rücklicht) einzeln zu dem braunen Kabel durch. Da dürfte keines Durchgang haben. Dann mach nochmal das Gleiche mit gedrücktem Bremshebel. Jetzt dürfte auch keines Durchdang haben. Wenn doch, einfach Panzerkabel komplett austauschen. Dann sollte es wieder funktionieren.

    Viel Erfolg

    Helmes

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Du kannst an den Rücklichtkabeln durchscheuern was du magst, nichts davon läuft über Sicherung.

    Folglich ist hier mehr madig, da ist nicht nur etwas defekt, sondern auch etwas falsch.

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Klar - man könnte auch durch ein verpoltes anschließen an der Lüsterklemme mit dem Bremslichtschalter einen schönen Kurzen produzieren. Ob da eine eigene Sicherung dazwischen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich gehe davon aus, dass der Gleichstromkreis eine eigene Sicherung hat und der Wechselstromkreis auch eine.

    Grüßle

    Helmes

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Ja, deswegen sollte man halt nur dann Ratschläge erteilen, wenn man auch etwas weiß. Die Wechselstromkreise haben allesamt KEINE Sicherung.

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    12

    Standard okay...

    ...dennoch Danke. Und ich muss sagen, ich fand's sehr nett was Helmes geschrieben hat. Mitgedacht bei Blende acht sozusagen. Ich befürchte bei meinem Moped reibt irgendein Pluskabel an Masse nur ich hab noch nicht ganz durchschaut wann das auftritt. Ich muss das Moped mal ausm Keller unter's Vordach schaffen um da länger laufen zu lassen. Ist alles nicht mehr so einfach wie früher, als ich noch aufm Land ne Halle zum Schrauben hatte. Sowas fehlt mir hier noch in Göttingen!

    Ich hab mir gestern ein Multimeter gekauft. Bin - wie gesagt - Elektriklaie. Auf was muss ich es stellen, damit ich so einen Fehler finden kann? Ich will nachher auch nochmal "Elektrik für Dummis" lesen, aber erst heuteabend mit dem Multimeter in der Hand.

    Das Kabel zum Bremslichtschalter war auf jeden fall durchgescheuert. Ist auch irgendwie eine selten dämlich Konstruktion mit nur einer einfachen Ummantelung. Aber nach 33 Jahren ist das vllt auch normal...

    Gruß und Dank

    gregor

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn die große Sicherung fliegt, dann brauchst du nicht laufenlassen - denn die begrenzt den Strom aus der Batterie.

    Die kleine schützt die Ladeanlage vor Überstrom; die kaputtzukriegen würde bei den erbärmlichen Ladeströmen der Schwalbe sowieso an Zauberei grenzen.

    Also bastel ruhig weiter im warmen Keller; bei gerade mal vier Gleichstromverbrauchern (Hupe, Blinker, Parklicht, Leerlauflicht) kann der Stromdieb ja nicht schwer zu finden sein.

    Anfangen solltest du aber wirklich damit, die Richtigkeit der Verkabelung zu überprüfen - denn wenn an Zündlichtschalter oder Sicherungskasten Blödsinn gesteckt ist, dann suchst du ewig und findest nichts.

  13. #13
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Der Geichstromkreis ist ja wie geschrieben extrem übersichtlich, da ja immer die Sicherung rausliegt, kannst du auch nicht viel mit dem Multimeter messen, es sei denn du schmeißt laufend Sicherungen nach. Je nachdem wie gut dein Multimeter ist, kann man aber den Widerstand messen.

    Sind alle Verbraucher aus, die Zündung aber an, dann sollte der Widerstand zwischen Klemme am "Sicherungskasten", an der Batterie abgewandten Seite ohne Sicherung drin, und dem Massepunkt am Rahmen oder Minuspol Batterie auch unendlich hoch sein, bzw. identisch mit dem Innenwiderstand des Multimeters. Wenn du jetzt nach und nach die Verbraucher einschaltest, sollte der Widerstand ja entsprechend der Lesitung runtergehen und im Falle des Schuldigen Kurzschlussverursachenden Verbrauchers eben auf Null.

    Bei einem komplexeren Stromkreis kann man sich so an den Übeltäter "ranmessen", hier hast du ja nur Blinker , Leerlauffunzel und Hupe auf der einen Seite wenn die Zündung an ist. Das Parklicht ist ja nur aktiv, wenn die anderen Verbraucher aus sind. Da würde ein Kurzschluss den normalen Betrieb nicht mal stören. Also los, die paar Kabel prüfen oder einfach alles was rott und oll aussiehrt mal erneuern.

    So long,

    skipperwilli.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    12

    Standard ja, aber das Problem ist ja anders:

    Moin nochmal!

    Ohne laufenden Motor habe ich ja alles durchgetestet und alles funktioniert stabil. Die Sicherung springt nur raus wenn der Motor läuft. Nun weiß ich noch nicht ob sie rausfliegt weil der Motor einige Sekunden gelaufen ist oder weil ich das Licht angemacht/die Bremse getreten hab. Das ist ja die Krux.

    Wenn ich Euch jetzt richtig verstehe hängt ddas Rücklicht garnicht am Sicherungskasten. Ist folglich irgendwas mit der Ladeanlage defekt? Denn die ist ja nur bei laufendem Motor geschaltet, wenn ich das richtig verstehe!

    Gruß und nochmals Dank

    gregor

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von unimog2010 Beitrag anzeigen
    Ist folglich irgendwas mit der Ladeanlage defekt? Denn die ist ja nur bei laufendem Motor geschaltet, wenn ich das richtig verstehe!
    Hallo Gregor.

    Nein! Die Ladeanlage wird nicht geschaltet. Geschaltet wird der Batteriestromkreis, in dem sich die 4A Sicherung befindet. Aber das auch schon wenn der Zündschlüssel auf ein steht und nicht´erst wenn der Motor angesprungen ist.

    Hol Dir vom net-harry den zur Mopete passenden Schaltplan, ersetze die Sicherung vorübergehend duch eine 18 oder 21 Watt Prüflampe und es wird Dir ein Licht aufgehen, wenn der Kurze zuschlagen will.

    Peter

  16. #16
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von unimog2010 Beitrag anzeigen
    Wenn ich Euch jetzt richtig verstehe hängt ddas Rücklicht garnicht am Sicherungskasten. Ist folglich irgendwas mit der Ladeanlage defekt? Denn die ist ja nur bei laufendem Motor geschaltet, wenn ich das richtig verstehe!
    Halb verstanden hast du's. Bei KORREKTER Verkabelung läuft das Rücklicht nicht über Sicherung. Bei DEINER Verkabelung tut es das irgendwie doch. Folgerung: Die Verkabelung ist falsch.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Noch mehr Smileys
    Von Schwalbenchris im Forum Anregungen und Vorschläge
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 10:41
  2. probleme mit der Elektrik und noch ein paar andere.
    Von kabelfrikkler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:53
  3. noch mehr rücklichtprobleme
    Von Pittiplatsch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 18:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.