+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Noch ein problem mit der Sr50B4 vordere Bremse


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    24

    Standard Noch ein problem mit der Sr50B4 vordere Bremse

    meine vordere bremse hakt was kann das sein

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Buadenzug trocken ??? Also mal ölen.

    Und wenn dus noch nicht gemact hast Bremse auseinandernehmen und alle beweglicen Teile mit Kupferpaste einreiben.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    24

    Standard

    was kostet solche kupferpaste ca.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Stagehand
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    196

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    bekommst bei atu und kostet 3-5 €. Baumarkt dürften die auch haben

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    24

    Standard

    Danke für die hielfreiche Antwort werde mich gleich am dienstag drum kümmern is eine super seite hier und alle so nett na dann bis zum nächten Problem

    mfg Michael

  7. #7
    MC
    MC ist offline
    Tankentroster Avatar von MC
    Registriert seit
    23.03.2005
    Ort
    Ottendorf-Okrilla bei Dresden
    Beiträge
    156

    Standard

    Hatte es schon ma das eine Kante im Bremsbelag war
    There is a solution for every problem

  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Der Bowdenzug ist es bei der Bremse wohl eher selten, die Federn unten am Bremsschild sind kräftig genug, um auch einen trockenen zurück zu ziehen. Da wird wohl eher der Bremsnocken vollkommen festgegammelt sein oder er ist total abgenutzt bzw. die Beläge sind runter, so dass der verkantet, weil der Weg viel zu groß ist.

    Also Bremsschild raus, Beläge und Nocken raus, alles mit Pinsel und Lappen abfeudeln, Nocken leicht einfetten in der Durchführung, auf die Kontaktflächen innen am Nocken bissel Kupferpaste (ich verwende aber selbst dort MoS² Fett und es verschmiert nix) und alles wieder rein. Ganz wichtig, den Bremshebel außen auf den Nocken im richtigen Winkel befestigen, dann zieht die Bremse auch richtig. Das ist besonders wichtig und oft Ursache für schlechtes Bremsverhalten.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja ich habe auch sonst normales Lagerfett genommen. Man muß nur alles LEICHT benetzten.

    Nun habe ich Kupferpaste und nehme die auch. Das Kupfer wirkt ja auch als trennmittel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vordere Bremse
    Von Labbo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 18:46
  2. Problem mit der hintren Bremse...
    Von Schwalby im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2004, 20:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.