+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Nicht noch ein Thread über den Zündfunken....


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard Nicht noch ein Thread über den Zündfunken....

    Guten Tag liebe Schwalbe Gemeinde,
    ich verfasse nun hiermit meinen ersten Beitrag, und habe vorher schon fleißig mein Profil ausgefüllt, und denke darüber nach mir "Das Buch" zu besorgen. Allerdings bin ich mir über die Notwendigkeit noch nicht 100%ig sicher. Zumal langsam Geld und Zeit ausgehen die ich bereits haufenweise in die Schwalbe gesteckt habe.
    Kurze Vorgeschichte: Ich habe eine Schwalbe KR51/2 in Einzelteilen gekauft. Es ist jede Menge neu, den Motor habe ich von einem Kumpel ausm Keller zerlegt und inklusive vieler fehlender Teile bekommen, es ist ein KR51/1 Motor. Fußschaltung, SLPZ und 3Gänge. Der Motor ist aber lange komplett, überholt, poliert und eingebaut.

    So nun zum Problem: Ich bekomme mittlerweile gar keinen Zündfunken mehr, anfangs war er sehr schwach und ich konnte die Schwalbe nicht starten. Da ich noch keine Erfahrung hatte wie stark der Zündfunke sein muss, habe ich auch alle anderen Fehlerquellen versucht:
    -Spritfluss ist vorhanden und gut
    -Auspuff ist frei, zumindest habe auch ohen Enttopf startversuche unternommen...
    -Vergaser ist neu, Schwimmer ist eingestellt, Horizontale Gemischschraube ist ganz rein und 1,5Umdrehungen wieder rausgedreht
    -Nebenluft zieht er denke ich nicht, da alles mit neuen Dichtungen abgedichtet ist. (Sogar beim Vergaser die Richtigen), Startvergaser hat Spiel und Gummidichtung ist vorhanden und im Takt
    -Stecker 2 an Zündschloss abgezogen

    Soweit so gut, bleibt also noch der eh schon verdächtigte Zündfunke. Was ich bisher gemacht habe:
    -Mehrere neue Zündkerzen versucht,
    -Zündkerzenstecker getauscht (der war tatsächlich kaputt)
    -Der Halbmondkeil war tatsächlich abgeschert und das Schwungrad stand wo es wollte, das hab ich behoben, hat aber leider nichts verbessert
    -Maximale Öffnung des Unterbrechers ist auf 0,4mm
    -Zündzeitpunkt ist eingestellt. Ich habe leider keine Messuhr, hab aber eine Methode gefunden mit der ich recht zuverlässig den OT bestimmen konnte, dann 2cm Umfang vom Schwungrad zurück gedreht und dort den Punkt an der der Unterbrecher aufgeht eingestellt) Das sollte mit dem vorhandensein des Zündfunken ja auch eigentlich erstmal nichts zu tun haben.
    -Da ich mächtig verzweifelt war habe ich nun auch noch einen neuen Kondensator und einen neuen Unterbrecher gekauft und eingebaut und alles eingestellt.
    -Da ich noch verzweifelter geworden bin hab ich dann noch eine SLMZ ausm Keller geholt und die eingebaut (natürlich ohne Anschluss der externen Zündspule), aber auch die hat mir kein Zündfunken gebracht
    -Achso ja wenn ich Kicke, dann dreht sich natürlich die Kurbelwelle und auch der Kolben geht auf und abwärts
    -Um Zündkerze und Stecker auszuschließen habe ich die letzten Tests eigentlich immer nur noch per Zündkabel direkt an Motorgehäuse probiert.
    -jetzt habe ich auch nochmal den Kabelbaum der Zündung geöffnet und nach kurzschlüsseln durch Reibstellen zu sehen, war aber nichts zu finden. Hab trotzdem alles nochmal einzeln isoliert und auch nochmal gesamt alles neu isoliert.
    -Achso und während der Zündfunkensuche habe ich alle anderen Stecker der LiMa abgesteckt und nur braun/weiß an die externe Zündspule geschlossen. Ist es richtig dass sich der Zündfunke Masse vom Motorblock nimmt, somit kanns an meinen Massekontakten die ich an den Vergaserbolzen habe nicht liegen?

    Ich hoffe ganz ganz doll das mir jemand von euch schlauen Köpfen helfen kann, schließlich bin ich durch euch überhaupt "so weit" gekommen. Außerdem ist längst Moped Wetter und ich will endlich mal fahren.

    Beste Grüße und danke für jede Antwort

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2017
    Ort
    Bad liebenzell
    Beiträge
    75

    Standard

    Sprich; du hast alle Teile der Zündung von Spule bis Zündkerze getauscht.

    Hast du beim funkentest die Zündkerze an Motormasse gehalten?

    Ansonsten ist es vielleicht doch sie Zündspule (war ja gebraucht) kaputt oder falsche.

    Sollte es das auch nicht sein ist vielleicht doch was falsch verkabelt.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Kann man so sagen, die externe Zündspule ist neu, die Spule in der LiMa, die für den Zündauslöser verantwortlich ist, ist noch alt, sieht aber ok aus. Und wenn ich ehrlich bin ist das doch auch nur gewickelter Draht, mir fehlt die Fantasie um mir zu erklären was da kaputt gehen kann. Die Lötstellen sehen gut aus.
    Verkabelung bin ich grad bei, ich geh einfach alles nochmal durch.
    Ja habe die Zündkerze an Masse gehalten, während der Tests.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.809

    Standard

    Prüfe die Zündspule.
    Du brauchst Batterie, Zündspule mit Hochspannungsleitung, Kerzenstecker und Kerze, sowie etwas Kabel.
    - Batterie minus mit Klemme 15 auf der Zündspule verbinden
    - Kerzenkörper/ Gewinde mit Batterie Minus oder Klemme 15 verbinden
    - Batterie Plus Kabel anklemmen,
    - das andere Ende vom Pluskabel ganz >kurz< und leicht über Klemme 2 der ZSP steichen, es muss dabei dort "spratzeln" und ein Funke zwischen den Kerzenelektroden überspringen.

    Peter
    --
    P.S. Dein Roman ermuntert nicht zum Lesen. Fasse Dich bitte kurz.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Hab ich soweit ausgeführt, Zündkerze währenddessen via zündkerzenstecker und zündkabel an spule angeschlossen, richtig? Es gab keinen funken zwischen den Kerzenelektroden. Das Spratzeln zwischen Batterieplus und Klemme 2 an ZSP war eher unspektakulär. Batterie scheint aber noch ausreichend geladen.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.809

    Standard

    Zitat Zitat von Hucker666 Beitrag anzeigen
    Es gab keinen funken zwischen den Kerzenelektroden.
    Dann miss mal mit dem Multimeter im oberen Widerstandsbereich zwischen dem Dorn im Hochspannungsanschluss und Klemme 15. Da sollten ein paar K-Ohm zu messen sein.

    Zitat Zitat von Hucker666 Beitrag anzeigen
    Das Spratzeln zwischen Batterieplus und Klemme 2 an ZSP war eher unspektakulär.
    das darf so sein

    Zitat Zitat von Hucker666 Beitrag anzeigen
    Batterie scheint aber noch ausreichend geladen.
    Messen! Aber unter Last, nimm eine Prüflampe mit 5 besser 21W, das Multimeter sollte mehr als 6V anzeigen.

    Peter

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Okay, Multimeter besorgt. Batterie hat knapp über 6V. Widerstand in der Spule wird im 20KOhm Bereich mit 7-8 angezeigt. Ich glaub ich brauch Hilfe um jetzt die richtigen Schlüsse zu ziehen, ist die Spule heil oder kaputt?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.809

    Standard

    Die Spule scheint i.O.
    Nächste Fehlerquellen: das Hochspannungskabel, der Kerzenstecker, die Kerze.

    Peter

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Hmm da dies ja alles neu ist, vermute ich nicht das der Fehler dort liegt.
    Ohne Kerzenstecker gibt es auch kein Funken vom Zündkabel zum Motorgehäuse.
    Hab auch nochmal aus Jux eine litze vom Hochspannungsdorn der Zündspule ans gehäuse gelegt, da tut sich aber auch nichts.
    Nun habe ich von braun/weiß nochmal ein neues Kabel und neue kabelschuhe zur ZSP gelegt, und auch die Masseverbindung von ZSP zum Motor neu gemacht. Blieb alles erfolglos. Mir gehen langsam auch die Kabel aus.
    Kann man den Zündstrom/Spannung von braun/weiß zur ZSP messen? Hab es versucht und das Multimeter an br/wß und Motorgehäuse gehalten, tat sich aber beim kicken nichts. Mess ich da Mist oder liegt es dann an der Primärspule/Lötstellen?

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich grüße,

    wechsel nochmal den Kondensator. Die scheinen extrem unzuverlässig zu sein. Selbst schon passiert und oft gehört, dass man einen defekten eingebaut hat und dann gar nichts mehr lief.

    Alles Gute

    Jan

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Moin!
    Danke für den Tipp, ich denke ich habe den Fehler des nicht vorhandenen Zündfunkes gefunden, der neue Kondensator ist kürzer als der alte und der eine Kontakt lag bei einer anderen Spule auf. Hab dies behoben und nun wieder ein sehr schwachen Zündfunken. Schonmal besser als nichts.
    Die Primärspule hab ich durchgemessen und konnte keinen defekt feststellen. Nun verdächtige ich das Polrad. Hab nochmal ein anderes identisches Polrad ausprobiert, damit war der Zündfunken genauso schlecht und blieb manchmal weg. Mit dem normalen Polrad hab ich ein recht zuverlässigen Funken aber meiner Meinung nach zu schwach. Hab mich etwas über Magnete belesen und schließe das als Ursache nicht aus. Hat jemand schonmal solch einen Fall gehabt?

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.325

    Standard

    Wenn ich das aus dem ersten Beitrag richtig rausgelesen habe, hast du einen M53 KFR !?
    Die können, inklusive Zündung und Polrad, schon mal 40 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben.
    Und ja, da kann es schon sein, das die Magnete nicht mehr so toll sind.
    Ein einfacher Test ist, das Polrad mit der offenen Seite an eine glatte, senkrechte Metallfläche (Stahltür, Kühlschrank) zu setzen - wenn es abrutscht, sind die Magnete nicht mehr gut.


    Mal ne andere Frage: wie hängt der /1 Motor in deinem /2 Rahmen?


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Hab eben nach Feierabend die Polräder prüfen können. Sie bleiben beide an Metall hängen, das eine jedoch um einiges stärker als das andere. Leider hatte ich das bessere eh schon die ganze Zeit montiert. Es ist also nicht des Rätzels Lösung. Gibt es zwischen SLMZ und SLPZ Unterschiede im Polrad? Ich denke ich habe das Polrad der SLMZ an der Grundplatte der SLPZ, das ist mir grade aufgefallen.

    @Kai, der Motor hängt gut soweit, gab eigentlich keine Probleme beim einbau. Ich hab den Auspuff links und eher weiter hinten aufm Krümmer und auch sehr tief hängen (festgemacht an Seiteständerbolzen) dann gibts keine Probleme mit dem Bremsgestänge. Was mich lediglich etwas stört, ist die Halteaufnahme am Zylinderkopf die nicht gebraucht wird. Aber solange das Moped nicht läuft hab ich genügend andere Probleme die mich davon ablenken

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.325

    Standard

    Hat das Motorgehäuse denn wenigstens 2 Löcher zur Befestigung am Rahmen?
    Dann wäre es ein M53/2 aus dem S50.
    Ist dort nur ein Loch, darf der Motor nicht in den /2 Rahmen.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2018
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja es sind 2 Löcher vorhanden...sonst wäre es ein Pendelmotor??!!

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.325

    Standard

    Dann kannst ja auch noch den Zylinder und Kopf vom S50 draufschrauben.
    So stört die Halterung vom /1 Zylinderkopf nicht mehr...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finde Thread nicht mehr
    Von Obbl im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 21:37
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 07:54
  3. KR51/2L Immer noch kein Zündfunken
    Von spitzmaus0815 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2005, 22:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.