+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Nur 2 Kilometer?!? und Danke!


  1. #1

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Salve!

    Zu allererst habt Dank für Eure Beiträge, mit deren Hilfe ich es geschafft habe, mit anfangs

    null Ahnung, inerhalb von zwei Wochen aus einer Schrottmühle eine funktionstüchtige S51B zu

    basteln...
    Die Dame lief jetzt 5 Tage wie Bienchen
    Danke!

    Nur seit vorgestern habe ich ein Problem:
    1.) Ich starte die Simme, sie läuft sofort, ohne zu murren.
    2.) Ich fahre problemlos(!) ein - bis zwei Kilometer (in seltenen Fällen auch drei)
    3.) Die Lady fängt an zu Mucken, der Motor stottert, ein sehr ruckiges Fahren setzt für ca.

    300 Meter ein, bevor sie
    4.) ganz ausgeht.
    5.) Sie ist für 3-4 Minuten partou nicht zum wieder starten zu überreden
    6.) Sind diese 3-4 Minuten ersteinmal verstrichen, geht's wieder bei Punkt 1.) los.

    Meine bisherigen Maßnahmen:

    a.) Vergaser komplett gereinigt
    b.) Luftfilter gereinigt
    c.) Zündfunke, nachdem sie ausgegangen war, kontrolliert: ist i.O.
    d.) Zündkerze mehrmals gewechselt (obwohl das Blödsinn ist, schließlich lief sie mit der

    Kerze schon über 5 Tage bestens, das Zündkerzenbild ist tip-top (Rehbraun, keine

    Ablagerungen)

    Habt Ihr 'ne Idee?!?

    Bisher habe ich alle meine Problem über die Suchfunktion lösen können, nur bei diesem

    Problem habe ich nichts gefunden. Dieses Thema wurde bestimmt schon besprochen, wenn Ihr

    also ein Suchbegriff vorschlagen könntet, unter dem ich was finde, wäre mir auch schon

    geholfen.
    Hab schon 'ne Menge probiert:
    "Nur Kurzstrecke (möglich)", "ein bis zwei kilometer"...

    Ave et vale!

    Ivy-Mike

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich glaube das ist der Kondensator, doch sicher bin ich mir nicht !
    Überlege gerade ob es noch funken darf, wenn der Kondensator kaputt ist ??? Ich würde den Kondensator einfach mal gegen einen neuen austauschen. Der ist nicht so teuer !!!

    Viel Erfolg
    Andy

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Nachtfalke
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    777

    Standard

    Hallo!

    Das klingt ganz so als ob dein Moppet nicht genug Sprit bekommt.
    Wenn der Vergaser voll gelaufen ist kannst du fahren bis der Vergaser leer ist, dann musst du warten bis wieder genug Sprit im Vergaser ist....

    Ich würde dir empfehlen mal den Benzinhahn zu prüfen eventuell ist der teilweise verstopft, oder das *Luftloch* im Tankdeckel ist verstopft, so das sich ein gewisser unterdruck im Tank bildet, und kein Benzin nachlaufen kann, oder zumindest nur sehr langsam.

    Wenn du das kontrolliert hast gib mal bescheid ob das die Ursache war, wenn nicht müssen wir mal weiter suchen :-)


    Mit bestenm Gruss

    PAPA N A C H T F A L K E

  4. #4

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Salve!

    Erstmal Danke für den heissen Tipp.
    Der Benzinhahnfilter war schwer versifft, so dass es aus dem Schlauch nur tröpfelte. Nachdem ich nun den Filter gereinigt habe, läuft das Benzin wieder richtig gut.
    Leider schien's das nicht wirklich gewesen zu sein.
    Das Luftloch im Tankdeckel ist auch frei.
    Das Problem ist zwar jetzte weniger schwerwiegend
    (ich muss jetze "nur" ca. 1 Minute warten),
    aber immer noch bestehend.
    Was nun ?!?

    Ave et vale!

    Ivy-Mike

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @ivy-mike,

    öffnet das Schwimmernadelventil richtig?

    (Ich weiss, Vergaser gereinigt, aber....)

    Quacks der ältere

  6. #6
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    Ja, das hört sich sehr, sehr, sehr stark nach mangelhafter Spritversorgung an.
    Genau die selben Symptome zeigen Schwalben, wenn man auf Reserve umschalten muss.

    Da der Sprit wieder zügig aus dem Benzinschlauch läuft, würde ich auch auf das Schwimmerkammerventil tippen, welches wohl klemmt und die Spritzufuhr verhindert.

    Also, meine Vorschläge:

    Zur Diagnose:
    Fahr mal, bis das Stottern auftritt und sie ausgeht. Dann schließt Du sofort den Benzinhahn bzw. und ziehst den Schlauch ab.
    Nun schraubst Du das Schwimmerkammergehäuse ab und guckst nach, ob der Vergaser trockengefahren wurde.

    Wenn ja: Guuuuut, Fehler gefunden
    Dann kann es eigentlich wirklich nur am Schwimmerkammerventil liegen. Am besten schraubst Du das mal ab und bläst es mit Pressluft durch.

    Viel Erfolg,
    Datt Kingchen

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2003
    Beiträge
    95

    Standard

    Wer von euch kann denn zwei Kilometer mit einer Schwimmergehäusefüllung fahren?!? Mehr als 800 m sind bei mir nicht drin.

    Gruß
    Rübenrüpel, der auch mal einen neuen Kondensator einbauen würde.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    @Rübe

    Ganz schnürt das Ventil die Zufuhr ja offenbar nicht ab, da nach 3 Minuten das Gehäuse wohl wieder voll ist.

    Deswegen kann das mit den zwei Kilometern durchaus hinkommen.

    Kondensator würde ich eher ausschließen. Dafür sind drei Minuten Wartezeit IMHO einfach zu wenig ...

    Viele Grüße,
    Der King

  9. #9

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Salve!

    Jungens, habt erstmal vielen Dank für die Tipps.
    Ich werde mich nach dem Regen -so lange wird's hoffentlich nicht dauern- auf'n Weg zur Garage und meiner Dame machen, und mal den Vergaser auseinandernehmen, nachdem sie ausgegangen ist. Schauen wir mal...
    Ich poste dann die Vollzugs- und hoffentlich auch Erfolgsmeldung.

    Ave et vale!

    Ivy-Mike

  10. #10

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    Salve!

    Das schien's echt gewesen zu sein. Ich habe den Vergaser nochmal komplett auseinander

    genommen, alles geputzt incl. Schwimmernadelventil... tja, und nun läuft die Dame wieder

    wie'n Bienchen.
    Danke an alle für Ihre Tipps.

    Ave et vale!

    Ivy-Mike

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @ivy,

    glühpunsch!!!!!

    Qdä

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. zu viele Kilometer?
    Von rot-weiß im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 20:00
  2. Nach 10 Kilometer einfach aus
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 20:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.