+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nur den Kolben wechseln?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard Nur den Kolben wechseln?

    Hallo liebe simson Freunde,

    Bin grade dabei die Simmeringe zu wechseln und beim Ausbau des Kolbens ist mir dieser leider runtergefallen und eine Ecke ist abgeplatzt.

    Auf dem Kolben steht das Maß 39.98
    Bevor ich die Simmeringe wechseln wollte hatte der motor eine Kompression von über 9.
    Kolben und zylinder sahen bis zu diesen Vorfall wunderbar aus, also keinen Riefen etc.

    Reicht es, wenn ich mir nur einen neuen Kolben besorge mit dem gleichen Maß oder sollte ich gleich die komplette Garnitur wechseln.

    Danke für eure Meinungen.
    Gruß Holger

    51/1 bj. 1976

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Du kannst es versuchen, musst die Garnitur aber wieder mit dem fetteren Gemisch 500km einfahren. Ich hab das bei meiner S 51 so gemacht und verspüre keinen Leistungsverlust.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nasenkolben
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Middelhessen
    Beiträge
    87

    Standard

    Der Gerhard hat Recht. Einfach neu Einfahren, hab ich auch gerade durch, ohne spürbare Leistungseinbußen. Wenn man es gut machen möchte, kann man den Zylinder nachhonen (selbst machen geht gut). Wenn noch was vom Kreuzschliff übrig ist, kann man es auch lassen.
    Viele Grüße
    Kai

    /edit by qdae,

    ich habe die nicht Schwalbennestkonformen Dinge entfernt.
    Geändert von Quacksderaeltere (05.08.2014 um 07:55 Uhr)

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich würde eine neu Garnitur einbauen, wenn man schon den Motor gespalten hat, überholt man ihn ja eh komplett und dann muss man ja nicht unbedingt einen gebrauchten Zylinder einbauen, ausschleifen lassen und gut ist.

    @Nasenkolben:
    Wie hohnst du deinen Zylinder selber?

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Na, zum Beispiel mit solch einem Werkzeug:
    Honwerkzeug 51-178 mm Honahle Hohnwerkzeug Hohnger

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard Erfahrungen mit Hohnwerkzeug?

    Na, zum Beispiel mit solch einem Werkzeug:
    Honwerkzeug 51-178 mm Honahle Hohnwerkzeug Hohnger
    Das finde ich durchaus interessant. Hab mir auch schon mal überlegt, ob ich mir sowas zulege. Wollte auch schon einen Fred bezüglich Erfahrungen mit diesem Werkzeug eröffnen..., aber jetzt ist mir ja dieser Post unter die Nase gekommen.
    Wie genau ist das Ding denn Hand zu haben. Ich nehme an du verwendest das in einer Standbohrmachine und hohnst nur nach? Oder eignet sich das auch für einen Übermaß-Schliff? Wie kontrollierst du das Ergebnis? Lass mich/uns bitte teilhaben an deinen Erfahrungen.

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hier verweise ich nun wieder auf den User Nasenkolben, denn mir ist zwar das Werkzeug bekannt, eigene Erfahrungen habe ich damit aber noch nicht gesammelt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Nasenkolben
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Middelhessen
    Beiträge
    87

    Standard

    Hallo liebe Hobbyhoner :)
    ich hab mit einem solchen Ding wie es der Wessischrauber verlinkt hatte (allerdings wars noch billiger)
    SWV 620014 HONWERKZEUG 32-90MM HONGER
    den Zylinder mit einem neuen Kreuzschliff versehen. Das ging TipTop, für meine Begriffe. Bevor jetzt wieder die Fachwerkstätten aufjaulen: Es ging bei mir um eine "Hop oder Top" Aktion, da sich beim Kolben eines Nachbauzylinders ein Clip verabschiedet hatte. Die Laufbahn war nur wenig beschädigt. Da hab ich mir gedacht: 10€ für neuen Kolben investiere ich und so ein Honwerkzeug wollte ich sowieso mal haben.
    Und bei mir hat es sehr gut hingehauen:
    Zylinder halbwegs zentrisch unter der Bohrmaschine ausgerichtet
    Langsame Drehzahl (deutlich unterhalb 500 U/min)
    Vorher schauen, wie weit man oben und unten raus kann, bevor die Steine anfangen zu kippen
    und dann schön hoch und runter mit Öl dazu (ich hab Bohröl genommen)
    Immer mal schauen ob man mit dem Schliffbild zufrieden ist
    Und nicht zu lange, damit man nicht zuviel weg nimmt(ich hab vielleicht insgesamt 1 Min gehont).
    So hat es für mich gut funktioniert. Der Schaft von dem Hongerät ist flexibel und man kann einstellen, wie stark sich die Steine von innen an die Laufbahn drücken sollen.
    Ich würde diese Methode aber nur für Zylinder empfehlen, die man mit "Hausmitteln" retten möchte. Wenn es an Kompression fehlt, ist ein Neuschliff mit passendem Koben IMHO unumgänglich.

    Beste Grüße
    Nasenkolben

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Also Hohnen zu hause? Ist bei mir unmöglich. Habe mein Motor auf dem Wohnzimmertisch regeneriert und leider noch keine Standbormaschine.

    Die Schwalbe läuft. Kompression über 8. Ich fahre aber noch ein und er zieht wie vorher wenn ich am Gashahn hänge.
    Danke für eure Antworten.

    Gruß
    Holger

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Das Nachhohnen mit den beschriebenen Mitteln macht nur dann Sinn, wenn man einen größeren Kolben nimmt, um den Verschleiß im Zylinder zu kompensieren, bzw. zu verringern. Hierbei muss also das Spiel zwischen Kolben und Zylinder tatsächlich verringert werden.

    Im Idealfall (Neuzustand) liegt es bei 0,03 mm. Würde man z.B. wie hier im Beispiel, einen Kolben mit den Abmessungen 40,01 einstzen, würde sich das Spiel um 0,03 mm verringern. Das geforderte Spiel von 0,03 mm darf dabei natürlich nicht unterschritten werden, was in der Praxis jedoch nie passiert, da es keine entsprechenden Kolben gibt, die einen Verschleiß des Zylinders ausgleichen können. Nur beim "Nullmaß" gab es original drei verschiedene Abmessungen um die Fertigungstoleranzen der Schleifereien auszugleichen.

    Um das tatsächliche Spiel der Garnitur zu bestimmen zu können, sind entsprechende Messmittel notwendig, die aufgrund der hohen Kosten, den Hobbyschraubern meistens nicht zur Verfügung stehen. Aus diesem Grunde ist ein Neuschliff, mit neuem Kolben meist der bessere Weg.

    Also Holger, wenn du das Spiel zwischen Kolben und Zylinder messen (lassen) kannst, und du einen entsprechend größeren (Original) Kolben auftreibst, kannst du deinen Zylinder ruhig mit den hier beschriebenen Mitteln hohnen, und mit einem neuen Kolben versehen. Ansonsten investiere besser dein Geld in einen Neuschliff!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Geht Kolbenring für einen Kolben Ø40,73 auf Kolben Ø40,72 ??
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 15:11
  2. öl , wechseln oder nicht wechseln?
    Von vegemite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 18:10
  3. Kolben und Ringe wechseln wann
    Von Sprudelfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 12:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.