+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: oberfläschenrost-look mit opferanode?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    14

    Standard oberfläschenrost-look mit opferanode?

    hallo,
    nach wochenlanger diskussion nach farbwahl meiner schwalbe bin ich auf folgende idee gekommen,
    momentan ist ja dieser oberfächen rostlook trend in der "szene"
    dazu müsste mann eigentlich nur den lack komplett runterholen und es mit salzsäure oder ähnlichen bestreichen und schon soll es oberflächlich anfangen zu rosten oder ?
    aber ein problem besteht noch DURCHROSTUNG ! ..
    dazu habe ich gelesen das es sogenannte "opferanoden" gibt die das durchrosten verhindern sollen , aber wie genau muss man das machen ?
    villeicht kann mir ja einer von euch behilflich sein.
    danke im vorraus :)

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Opferanode

    Anschrauben, fertig. Ob es allerdings auch bei Regen und gelegentlicher Nässe funktioniert weiss ich nicht, normalerweise werden Opferanoden bei dauerhaft nassen Dingen eingesetzt.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Also manchmal fragt man sich schon ... Denkst Du nicht, es rostet von ganz alleine, wenn der Lack runter ist, und Wasser dazukommt? Da braucht es keine Säure. Und gegen das Durchrosten - passiert erstens so schnell nicht, und zweitens kann man es ja auch mit Klarlack über den Rost probieren - einfach mal so eine Idee. Aber drittens finde ich den ganzen Gedanken gruselig. Rostoptik - also neee ...

    Ja, und wie das mit der Opferanode gemeint sein soll, versteh ich auch nicht ganz - als Durchrostungsschutz? An sich soll die ja gerade Korrosion verhindern, und hier wird Oberflächenrost gewünscht.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Man kann es auch mit Wachs versiegeln, oder einfach Öl drüberkippen, wobei man sich dann immer Dreckige Klamotten am Moped holt
    Die Idee mit Wachs ist da schon besser, Teile die nicht gewachst werden sollen abbauen / abdecken únd drauf mit dem Zeug
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das wäre dann wieder ein Blechteilsatz weniger, geopfert einer unsinnigen Idee
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Bei mir in der Nähe steht ein Fiat Barchetta mit gewolltem Oberflächenrost und individuellen Anbauteilen. Der Halter ist bestimmt ein Opfer.
    Geändert von Alfred (17.07.2011 um 17:11 Uhr) Grund: schreibfehler

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von dervomschloss
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Plön
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Das wäre dann wieder ein Blechteilsatz weniger, geopfert einer unsinnigen Idee
    Genau so sehe ich das auch
    "Ich will jetzt meine Platte hören"

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Das mit der Opferanode kommt glaube ich oftmals bei so schiffschrauben/antrieben vor. Da sind ja oft die unterschiedlichsten Materialien die aufeinandertreffen. Würde man die einfach zusammenschrauben, würde es zur Korrossion kommen (gerade auch wegen dem Wasser). Deshalb wird zwischen diese zwei Materialien ein unedlerer Distanzring verbaut "der sich dann auffressen lässt" und nach gewisser Zeit gewechselt werden kann.

    So, aber wie das beim Blechkleid gehen soll kann ich mir nicht vorstellen.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.11.2010
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    149

    Standard

    Ich hab im April in Österreich nen netten Harley-Customer getroffen und mich mit ihm nett unterhalten. Als er mir seine Projekte gezeigt hat, hat er mir auch eine Harley gezeigt, die im Rost-Look war. Er meinte, dass es dafür einen speziellen Lack gibt, den man aufträgt und der dann rostet, aber die Metallteile bleiben normal. Das wäre doch eine Idee
    Mfg,
    Benutzername....

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Was es nicht alles gibt...
    Rostlack

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    danke für die vielen antworten.
    als erstes : es ist immer noch meine sache was ich mit meiner karre mache meint ihr nicht (für die die was dagegen haben) :)
    immerhin müsst ihr ja nicht damit fahren

    zur eigentlichen frage , wenn man das so natura anrosten lässt reicht es wenn ich eine Magnesiumanode von innen in die karosse schraube oder brauch ich was spiezielles dazu ?
    geht auch kupfer oder ähnliches ?

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das mit der Opferanode wird so nicht funtionieren.

    Wenn du den Lack runterholst, und dann mit Abbeizer alles ordentlich abreibst, kommt der Rost (leider) von ganz allein.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Nimm (bitte bitte) den Rostlack, der sieht genauso gut aus, ist weniger Aufwand, geht schneller und rostet nicht weiter, und vor allem bleibt dein Panzer noch brauchbar
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Wenns dennoch schnell rost ansetzen soll dann trägt man auf den blanken Stahl Essigwasser auf.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  15. #15
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    schau bitte in meinem forum vorbei, da bist du mit deinem thema und fragen zur optik genau richtig

    ----> HoodRider • Portal

    alles rund um rost und rostlack wird hier ausführlich besprochen.

    viele grüße, rusty

    EDIT:

    Die Phobie Iophobie

    Die Iophobie gehört zu den spezifischen Ängsten und bezeichnet die starke anormale Furcht vor Giften. Bei dieser Angststörung meidet der Iophobiker Gifte, alles was ihn vergiften kann.
    Die Iophobie bezeichnet auch die pathologische Angst vor Rost, daß etwas was er besitzt verrosten könnte.

    daran leides du und ich jedenfalls schon mal nicht ^^
    http://www.hoodrider.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tank mit einer Opferanode ausstatten.
    Von Simsonsucht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 20:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.