+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: "öl" am schw alben kopf grund zur beunruhigung?


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von MyFrag
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    24

    Standard "öl" am schw alben kopf grund zur beunruhigung?

    HI!!

    Ich hab mal wieder ne frage, und zwar ist bei mir der zylinderkopf voller schwarzer schmiere, denke es ist öl. muss ich mir nen kopf machen oder kann ich das einfach weiter so lassen?

    danke für eure tipps!

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Waltrop
    Beiträge
    46

    Standard

    Hmmm, da solltest du dir wohl schon Gedanken machen. Es scheint ja wohl eine Undichtigkeit vorzuliegen. Überprüf mal die, ob die Stehbolzen richtig angezogen sind (entsprechend nach Nm!!!!!)

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn der Krümmer und der Kopf dicht sind, sehe ich darin keien Grund zur Sorge. Mit der Zeit werden alle Motoren ölig und dreckig. Wenn aber was undicht ist, solltest du das suchen und beheben.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von MyFrag
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    24

    Standard

    wieviel nm müssen die den haben, bzw. wo lese ich sowas nach? im handbuch finde ich auf anhieb nix dazu?! kann das öl aus der kerzenöffnung kommen?

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die Stehbolzen bzw deren Muttern am Kopf 7Nm.
    Das kann auch aus dem Kerzenloch kommen, wenn deine Kerze nicht richtig fest ist, dann hättest du aber wegen weniger Kompression auch weniger Leistung. Sieh einfach mal nach, die Motoren versüffen mit der Zeit einfach, warum auch immer.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von MyFrag
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    24

    Standard

    naja Leistung ist eh noch nie so pralle gewesen bei meiner alten lady. wo bekomme ich günstig nen dremomentenschlüssel in der größenordnung?
    wie fest macht ihr den eure kerzen? richtig mit schmackus oder normal leicht handfest?

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der Drehmomentschlüssel ist so eine Sache. Die billigen taugen da oft nicht viel, aber vielleicht kannst du dir ja irgendwo mal einen für ein paar Minuten leihen.
    Die Kerze sollte schon fest, aber eben nicht angeknallt werden. Halt so, daß du sie ohne großen Kraftaufwand wieder lösen kannst.
    Wegen der fehlenden Leistung solltest du aber auch mal auf die Suche gehen, an der Zündung angefangen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von MyFrag
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    24

    Standard

    nen halbwegs guten bekommt man für ca wieviel euro? reicht einer von louis oder sind die auch murks?(brauch ja auch für meine große (650er single) auch einen)

    meinste mit bei der zündung anfangen das evtl. der zündzeitpunkt verstellt ist? wie würde sich das bemerkbar machen? laufen tut sie ja knapp 60, aber es dauert extrem lange bis sie das erreicht hat. bin ich evtl. von meiner großen zu sehr verwöhnt oder ist es normal immer mit vollgas in allen gängen zu fahren und trotzdem nicht ansatzweise bei der beschleunigung mit dem fließenden verkehr mitzuhalten?

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Der Drehmomentschlüssel ist so eine Sache. Die billigen taugen da oft nicht viel, aber vielleicht kannst du dir ja irgendwo mal einen für ein paar Minuten leihen.
    Die Kerze sollte schon fest, aber eben nicht angeknallt werden. Halt so, daß du sie ohne großen Kraftaufwand wieder lösen kannst.
    Wegen der fehlenden Leistung solltest du aber auch mal auf die Suche gehen, an der Zündung angefangen.
    Laut NGK sollte die Kerze mit 25Nm angezogen werden.

    Im Werkstatthandbuch habe ich mal etwas von 40Nm gelesen, das dünkt mich aber ein bisschen zu viel.

    Der Zylinderkopf sollte mit 7Nm angezogen werden, wobei ich auch da im Werkstatthandch die Zahl 10Nm gesehen habe.

    mfg

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    So, nachgeguckt:
    Für die 541er Motoren je nach Quelle 10Nm/7Nm am Zylinderkopf und 30Nm für die Kerze (was ich immer noch für ein wenig viel halte)
    Für die alten Motoren ( 1er Schwalbe usw.) habe ich noch nichts dazu gefunden.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    http://www.ngk.de/Anzugsdrehmomente_...dke.376.0.html

    Ich habe mit 25Nm gute Erfahrungen gemacht. Mein Drehmomentschlüssel geht allerdings nur bis 25Nm, also konnte ich mehr Drehmoment nicht ausprobieren.

    mfg

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich wette, meine Zündkerzen haben keine 15Nm (etwas mehr als handwarm) ....... und hatte noch nie Probleme damit.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    Hallo,
    in Deinem Profil steht leider nicht welches Fahrzeug Du hast.Nehme mal an es ist eine mit einem S51 Motor.Hauptverdächtig ist wohl die Krümmerdichtung,mal nachziehen.Wenns zwischen Kopf und Zylinder suppt ist da was nicht plan,da hier kein zusätzliches Abdichtelement vorgesehen ist (Metall auf Metall).wenn irgendwann in der Vorgeschichte mal dein Zylinder gewechselt wurde (Regeneration?),sauts dort gern mal.Syntetisches 2-Taktöl begünstigt das da es bei der verbrennung nicht kokt.Wenn Du mineralisches fährst,kann es aufgrund von verbrennungsrückständen sein das das von alleine zumacht.Ansonsten runter und planen!
    Ach ja,nochwas abgesehen vom Umeltschutz habe ich noch keine Simme gesehen die deshalb vorzeitig abgestürzt wäre.
    Gruß Schangri

  14. #14
    Schwarzfahrer Avatar von MyFrag
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    24

    Standard

    sry, habe ne KR51/1 und das öl kommt net inner ritze raus, sondern ist oben auf der fläche wo auch die zündkerze ist.

    wo du dich grad auf öl arten beziehst, isses falsch vollsyntetisches zum einfahren zu nehmen?

  15. #15
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Dichtung an der Zündkerze, ... ??

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das kannst Du so nicht feststellen , das Gebläse könnte zb. das Öl von der
    Krümmermutter hochdrücken , da hilft nur Gebläseabdekung runter und nachsehen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. RAL Nummer "Bieberbraun" / "Senfbeige" o
    Von Kub im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 15:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.