+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Öl aus allen Ecken & mysteriöse Ausfälle


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard Öl aus allen Ecken & mysteriöse Ausfälle

    Moin.

    Wollte nicht 2 Threads aufmachen, deshalb meine 2 neuesten Probleme in einem
    Rutsch:

    1.

    -Meine Schwalbe trieft aus allen Ecken. nach Fahrten, oder wenn sie länger als 1-2std
    rumgestanden hat, bilden sich untendrunter 1-3 Flecken. Der Deckel vom Kupplungseinstellungsloch scheint mir undicht. Aber wie heist die dichtung dafür?

    -Dann ist da noch dieser Quersteg an der Unterseite das Motors (M53) in dem sich zwei Löcher befinden, (deren zweck mir nicht bekannt ist, durchmesser ca 0,2-0,5 cm). An dem in fahrtrichtung rechten Loch bildet sich regelmässig ein Tropfen. Woher kommt der?

    -Am meisten kommt jedoch aus dem bereich des Hauptständers, woher genau vermag ich nicht zu sagen, weil der Ständer die sicht versperrt, aber es kommt einiges aus dem raum zwischen Motors und Ständer in der mitte des Motors. Muss das die Mitteldichtung sein, oder kann das auch von der Kontrollschraube bzw Kettenschutz kommen?

    -Ausserdem suppt sie auch noch aus dem Auspuff, und zwar aus dem übergang zwischen Mittel- und Endstück.

    Und 2.,
    Habe ich in letzter zeit das problem, das die Schwalbe von zeit zu zeit einfach kein Gas mehr annimmt. Leerlauf geht, aber beim Gasgeben klingt sie nur gequält, und geht aus.
    während der Fahrt gibt es dann aussetzer. In diesem fall wiederholte ich immer folgenden ablauf:

    -Kerze kontrollieren (etwas dunkel, aber braun, mit etwas Öl, aber nicht an der Elektrode.)

    -Dann nach Sprit gucken. Auch vorhanden. (allerdings ist immer ne Luftblase am Vegaser im Schlauch.)

    dabei passiert zunächst nichts, aber nach 10 min fährt sie dann wieder, als währe nichts gewesen. Ich weis echt nicht was das soll.

    MfG

    Jan

  2. #2
    Tankentroster Avatar von lars l.
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    224

    Standard

    Hi Jan,

    ich bin bei weiten kein Experte, was Schwalben angeht, aber ich hatte im letzten 1/4 Jahr ähnliche Probleme, daher ein paar Tipps, wie ich bei meiner Schwalbe vorgegangen bin.

    zu 1.

    genau kann man das nie sehen, wo das Öl raus kommt.
    Ich würde den Motor mal richtig sauber putzen, mit Bremsreiniger die Oberfläche entfetten und dann mit Mehl bestäuben. Wenn du dann etwas fährst, siehst du recht gut, wo es her kommt.
    Hört sich aber allgemein so an, als ob da schon ein paar Dichtungen erneuert werden sollten.

    Ein Ratschlag aus eigener Erfahrung: Wechsel am besten alle Dichtungen in einer Aktion, denn wenn es die Mitteldichtung ist, musst du wohl oder übel den Motor spalten und dann lohnt es sich ( vor allem bei einem M53 Motor) gleich alles neu zu machen, auch Lager und Simmerringe.

    Zum Auspuff kann ich dir sagen das es normal ist, das da mal was raus kommt. Die Manschette die Mittel und Endstück umschließt ist nicht 100%tig dicht und Öl findet immer einen Weg. Womit ich zu 2. überleite

    2.
    Für mich hört sich es an, als läuft dein Motor zu fett.

    - Hast du schon mal die Dichtung vom Startvergaser überprüft? Wenn die nicht richtig schließt ist das Gemisch zu fett.

    - Hast du mal überprüft ob genug Sprit ankommt? aus dem Benzinhahn müssen pro Minute min 200ml raus laufen.

    - Ist der Vergaser sauber? Schwimmer richtig eingestellt?

    - Ist der Vergaser richtig eingestellt

    - Ist der Auspuff frei?

    - Wenn das alles nichts geholfen hat, schau dir die Zündung an.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von belshazzar
    Registriert seit
    05.06.2009
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo Jan,

    das kann natürlich auch an einem defektem Kurbelwellendichtring liegen...Gemisch verdünnt dann das Öl und der Druck aus dem Kurbelwellengehäuse drückt das Öl dann fast überall raus, außerdem würde das auch einen sporadisch schlechten Motorlauf (Nebenluft) erklären. Also einfach alle Dichtungen und Lager neu! Alles was Du brauchst sind Ersatzteile, Spezialwerkzeuge und ´ne Menge Erfahrung.... Ich habe es bei meiner Schwalbe mit ähnlichen Symptomen auch machen lassen...

    Grüße,

    belshazzarh
    KR51/1 K ´80

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Hi, mein möp tropft momentan auch mehr als normal, deswegen will ich mir bald den kompletten Papier-Dichtsatz bestellen.

    Daher die Frage: Welche Spezialwerkzeuge werde ich denn alles benötigen um alle Dichtungen am Motor einzusetzen???

    (Dann kann ich das gleich mit bestellen - außer polradabzieher ist mir noch nix eingefallen).

    Danke, lg
    Bronco
    Geändert von Bronco-Kr51 (23.04.2011 um 17:35 Uhr)

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2010
    Ort
    Wien/Mannheim
    Beiträge
    183

    Standard

    Würdet Ihr mir empfehlen, wenn ich schon mal die Dichtungen tausche auch gleich die Simmerringe und Lager zu tauschen oder geht das nicht so einfach???

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die Summe der Symptome klingt mir nach einem überlaufenden und tropfenden Vergaser. Das läuft hinten am Motor runter, tropft DURCH den Motor nach unten rechts ab, und führt zu den beschriebenen Fahrschwächen.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Zitat Zitat von Bronco-Kr51 Beitrag anzeigen
    Würdet Ihr mir empfehlen, wenn ich schon mal die Dichtungen tausche auch gleich die Simmerringe und Lager zu tauschen oder geht das nicht so einfach???
    1. Wenn schon, denn schon
    2. geht das nicht so einfach

    Für die Dichtungen braucht man kein Spezialwerkzeug. Aber für das Auseinander und erst recht wieder Zusammenbauen des Motors ist das schon sehr nützlich. Motortrenner und Kurbelwelleneinzieher. Konstruktionszeichnungen siehe DAS BUCH

    Wenn Du's noch nie gemacht hast, dann suche Dir einen, der's kann und Dir hilft.

    Peter

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    Das mit dem Benzin kann gut sein, der benzinhahn ist nicht ganz dicht, und in der vertiefung unterm Vergaser steht auch Benzin. Allerdings riecht das was unter dem Moped liegt nicht nach Benzin. Kann das trotzdem so sein wie in dem Szenario vom schwarzen Peter?

    Gruß

    Jan

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Klar kann das sein - das Benzin verdunstet, übrig bleibt Zweitaktöl. Nimm mal gefärbtes Öl, dann siehst du ja selber, ob farblos-schwärzliches Getriebeöl kleckert oder das bunte Zweitaktöl.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe KR 51/1S (HalbAutomatik) mysteriöse Probleme
    Von wuschel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 19:48
  2. Mysteriöse Vergaser-Probleme - Experten gefragt
    Von ExceptionHandler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 22:37
  3. Mysteriöse Startprobleme
    Von Jan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 20:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.