+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Ölablassschraube fest .. ??


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2003
    Beiträge
    107

    Standard

    Und schon wieder ein Beitrag von mir ,
    nachdem ich nun auch das richtige Getrieböl von der Tanke nebenan geholt habe, tut sich ein neues Problem auf: die Ölablassschraube (zumindest denke ich, daß die das ist: die große unten am Motorblock, wo man nen 19er-Schlüssel für braucht) ist total festgezogen - habe eben mit nem 19er-Schlüssel und Hammer versucht, das Ding irgendwie zu bewegen ... keinen Millimeter hat sie sich gerührt! Stattdessen hab ich eher die Schraube total verunstaltet - ist an einer Ecke mittlerweile total aufgedröselt!! Die Unterlegscheibe drunter scheint auch mit der Schraube eher verwachsen zu sein - die S50B1 stand ja auch seit fast 2 Jahren in nem Schuppen, und wer weiß, wann vorher das Öl mal gewechselt wurde. So ein Mist ... .
    Weiß jemand Rat ???

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    hehe, hatte ich letzte woche erst.

    erstmal in die richtige richtung drehen, ganz wichtig
    habe mich unters moped gelegt und gefühlvoll mit dem fuss den schlüssel von mir weggedrückt. so haste die beste kraftübertragung. kannst dich so noch am gehäuse festhalten.

    gruß,
    fabian

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2003
    Beiträge
    107

    Standard

    Hm ... wenn diese Schraube ein ganz normales Gewinde hat (im Uhrzeigersinn reindrehen, entgegen Uhrzeigersinn rausdrehen), hab ich alles richtig gemacht , aber was mach ich, wenn auch Deine "Beinkraftmethode" nix bringt???

  4. #4
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Ich weiß zwar jetzt nicht, ob du damit richtig rankommst, gebe dir den Tipp aber trotzdem:

    Solche extrem festsitzenden Schrauben oder Muttern darf man keinesfalls mit einem Ring- oder gar Maulschlüssel lösen, sondern mit einer 1A-Nuss auf nem guten Ratschenschlüssel. Wer hier mit Werkzeug aus dem Baumarkt rumwürgt, macht mehr kaputt, als die ganze Sache wert ist.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    bei mir hat die ratsche nix geholfen. ich kam da nicht richtig ran, dass ich genug kraft aufbringen konnte. ich hätt sie schon aufn kopp stelln müssen.
    wenn ich so nachdenke, hat die ölablassschraube bei mir nen anderes gewinde gehabt, weil ich mit den füßen in fahrtrichtung im uhrzeigersinn "gedreht" habe...

    gruß,
    fabian

  6. #6
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wenn du von oben aufs Moped guckst und im Uhrzeigersinn gedreht hast, war das richtig.

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    593

    Standard

    probier auch mal so Drecklöse Öl. Ich hab da was das heißt Caramba. Damit kriegste sowas locker. Ist auch zum Ölen von bowdenzügen geeignet.

    mfg

  8. #8

    Registriert seit
    13.05.2003
    Beiträge
    3

    Standard

    Wenn gar nix mehr geht (Caramba lange einwirken lassen) mußt du vorsichtig, wenn du einen Brenner besorgen kannst, die Fläche um die Schraube erhitzten. Dabei mußt du vorsichtig sein, damit du im Getriebe nix kaputtmachst. Falls das auch nicht klappt, kommst du nicht drumherum die Schraube auszubohren.

    MFG Georg

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2003
    Beiträge
    107

    Standard

    So ... habe heute mit Hilfe meines Kumpels diese blöde Schraube abbekommen - haben zuerst die verbeulte Schraube mittels eines Spezialmeißels (!) wieder in eine 6eckige Form gebracht, damit wieder ne Nuß von der Ratsche draufpasst. Haben dann mit besagtem Meißel vorsichtig alle 6 Eck-Flächen bearbeitet (immer wieder leichtes Draufhämmern auf die Seitenflächen) ... und nach ca. ner Viertelstunde hat sich die Ölablassschraube dann endlich gelöst :) .

    Gruß Micha

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    glückwunsch!
    aber jetzt erstmal ne neue kaufen, was? ;D

    gruß,
    fabian

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    237

    Standard

    Hi,
    du kannst die Alte weiterbenutzen, lass dir einen Mutter aufschweißen.
    Wenn du die Schraube wieder einsetzt, benutze flüssige Gewindedichtung, kannst auch Hylomar oder ähnliches verwenden.
    Dann brauchst du die Schraube nicht wieder wie ein Irrer anzuknallen.

    Volvodidi

  12. #12
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Die braucht man, wie fast alle Schrauben, ohnehin nicht anknallen. Selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass man sie mal verliert, ist nicht gleich Ende der Fahrt. Ich denke mal, ein paar Kilometer ohne Öl wird das Getriebe bei sinniger Fahrweise auch überleben.

  13. #13
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2003
    Beiträge
    107

    Standard

    Neue Schraube kaufen?
    Habe ich eigentlich nicht vor ... schon beim Rausdrehen ist mir aufgefallen, daß man noch 5-6 Umdrehungen machen konnte, bevor überhaupt der erste Tropfen Altöl rauskam - scheint also gut abzudichten.
    Habe die alte Schraube also wieder reingemacht (natürlich nicht zu sehr festgebrummt!!!) und sie scheint prima zu halten - habe eben nochmal nachgeschaut: alles dicht, da tropft nix!!!

    Gruß Micha :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ölablassschraube
    Von GHOST84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 09:57
  2. Ölablassschraube
    Von Simon112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 20:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.