+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Öliges Geschmadder


  1. #1

    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Simsonkundige,

    Wo soll bei der KR 51/2 N (mit einem 16N-3 Vergaser) die Teillastnadel hängen. In der vierten Kerbe von oben (wie im schlauen Buch von E. Werner) oder tiefer/höher?

    Meine Schwalbe startet und läuft gut (auch im Leerlauf), zieht gut an (und keine Rauchfahne) und -überhaupt- schnurrt zur vollsten Zufriedenheit des Besitzers. Was mich stutzig macht ist das ölige Geschmadder was hinten aus dem Auspuff suppt. Auch vorne am Krümmer (der Kupferrring dichtet wohl nicht so ganz) sehe ich schwarze Schmatzspuren. Muss das so sein? Ist das unverbranntes Öl? Fahre ich mit zu fettem Gemisch? Der Startvergaser schliesst, soweit ich sehen kann gut (Gummi drinnen und wo es sein soll).

    Gruss vom Schwalbisten aus Norwegen

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @schwalbist,

    fährst du manchmal längere Strecken am Stück?

    Wenn nein, dann solltest du das ab und an tun. Das sieht fast so aus, als würdest du nur im Kurzstreckenverkehr unterwegs sein, so dass der Auspuff nicht heiss genug wird.

    Quacks der ältere

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    also mir gehts genau so und ich fahre bis zu 60km am tag (großteil landstraße). solange die schwalbe gut läuft lass es doch einfach sabbern. falls du doch den vergaser neu einstellen willst guckst du links in die "Simson-FAQ"

    so denn:)

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Schrauber
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo Schwalbist,

    Lass den Vergaser wie er ist. Never change a runing system. Wenn Sie klasse läuft musst Du da nicht ran. Der Schmodder ist bei fast jeder Schwalbe vorhanden, meine beiden und auch die, die ich hier rumfahren sehe haben den alle. Ehrlich gesagt ich kenne keine Schwalbe die den nicht hat.

    Gruss Schrauber

  5. #5

    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    Besten Dank Euch allen für die Tips!

    Eigentlich müsste der Auspuff schon ordentlich warm werden. Täglich fahre ich 40 km (20 hin, 20 zurück) nur über Landstrasse, bergauf & bergab. Den Vergaser habe ich vor kurzem nach allen Regeln der Kunst gesäubert und eingestellt. Die Fummelei den Motorrundlauf mit ULS & LGS hinzubekommen hat genug Zeit gekostet, da möchte ich - wenn's nicht sein muss - so schnell nicht wieder ran.

    Fazit: Ich lass' es einfach wie es ist und ignoriere das bischen Schmadder. Ich war ja bloss besorgt, dass ich irgendwas kaputtmache wenn ich ewig so weiterfahre.

    Gruss vom Schwalbisten

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    88

    Standard

    Hiho,

    also ich hab meine Schwalbe nun seit 4 Tagen wieder zusammen und am laufen ... hab sie restauriert :) ... ich hatte das früher schon nie abstellen können, das sie nicht so herum sabbert - hab es wieder/ immer noch X( ... nun, da ich noch am einstellen von allem bin, hab ich auch auf den Spritverbrauch geachtet ... uiuiuiui - 4,7 Liter/ 100km ... ist aber doch "ein wenig" zuviel ... hab nun die Teillastnadel ganz nach unten gehangen und sie läuft auch ohne Probleme (KR51/2, Unterbrecherzündung, 260er Isolator-Zündkerze … hatte vor ein paar Jahren, einen 60 cm³ Zylinder drauf gesetzt und die Hauptdüse im Vergaser gegen eine 72er getauscht ... so hab ich es auch immer noch) ... nun bin ich mal gespannt, wie viel sie jetzt verbraucht und ob sich das gibt, das sie immer so sabbert bzw. ob es ein wenig nachlässt.

    Achte doch auch mal darauf, was sie so verbrauchen tut (… 2,5 Liter/ 100km ist der Normalfall) und gucke nach wie das Kerzengesicht aussieht. Du kannst ja auch einfach mal probieren die Teillastnadel weiter nach unten zu hängen und wie sie dann läuft … macht sie es nicht, hängst du sie halt wieder hoch.


    Manni


    €:
    Original von Schwalbist:
    Fazit: Ich lass' es einfach wie es ist und ignoriere das bischen Schmadder. Ich war ja bloss besorgt, dass ich irgendwas kaputtmache wenn ich ewig so weiterfahre.
    ... kaputt machen ... der Auspuff Ölt schnell zu und man hat die Matzerei laufend (je nachdem wo man wohnt, regen sich auch Anwohner auf, wenn laufend überall Ölflecken sind bzw. mancher Polizist stößt sich auch daran, weil das nicht zulässig ist - ein Fahrzeug hat kein öl zu verlieren) ... ist halt die Frage ob es normal ist oder nicht ... ich bin der Meinung, das es nicht so ist ... ein paar Kumpels die früher mit mir zusammen immer Moped gefahren sind, hatten nicht die Probleme ... es kann ja nur sein, das entweder die Zündung nicht 100 Pro stimmt, sie generell zuviel Sprit bekommt, das Gas-Luft-Gemisch nicht stimmt, oder der Luftfilter ein wenig zu ist ... und sie deswegen nicht richtig/ nicht alles verbrennt.

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    In meinen Augen wäre es regelrecht gefährlich, wenn ein Zweitakter alles an Öl und Kraftstoff rückstandsfrei verbrennt. Dann hält der nicht lange. Es ist in meinen Augen daher völlig normal, wenn sich am Auspuff und durchaus auch an der ewig undichten Krümmermutter etwas schwarze Brühe absetzt. Es sollte natürlich nicht runtertropfen, aber etwas verölt darf das Ende des Auspuffs durchaus sein. Nimm ab und zu einen Putzlappen und wisch mal drüber, fertig ist das.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    88

    Standard

    Ich glaube nicht dass er dadurch kaputt gehen würde, wenn er alles so verbrennen würde, das nur noch Ruß-Partikel und die Abgase nach hinten raus gehen - die Schmierung bleibt ja trotz dessen durch das 1:50 erhalten – dafür ist es ja da. Ich versuche ja auch nur meine Schwalbe so einzustellen, das sie einen normalen Verbrauch hat ... 4,7 Liter/ 100km sind auf jeden Fall zuviel ... da kann man sich doch schon vorstellen das da einiges nicht richtig verbrannt werden kann und letzten Endes sich irgendwo im Auspuff sammelt und heraus suppt. Wenn ich sie im Spritverbrauch „ein wenig“ gedrückt hab und sie dann immer noch sabbert, lebe ich auch weiterhin damit. Damals hab ich nicht gern herum probiert, weil ich auf die Schwalbe angewiesen war ... jetzt fahr ich Auto und hab die Schwalbe „just for fun“ versucht wieder original aufzubauen. Früher hatte sie auch schon Unmengen an Sprit geschluckt (zwar nicht so viel, aber auch viel), nur war mir in erster Linie wichtiger das sie läuft und zuverlässig ist, was sie auch war ... aus dem Grund hab ich nicht gern etwas verstellt. Jetzt ist das ja egal und ich versuch sie so gut wie ich es hinbekomme original zu halten und optimal einzustellen.


    Manni

  9. #9
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wenn du bei 3 - 3,5 l/100km angekommen bist ist es ok. Das muss ja jetzt regelrecht tropfen.

    Dennoch bleibe ich dabei: es darf nicht alles verbrennen, sonst wird das eng mit der Schmierung. Darüber hinaus neigt ein solch knapp eingestellter Motor zum Klingeln und erhitzt sich dadurch noch mehr.

  10. #10

    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    Nochmal besten Dank für Eure Tips!

    Abhilfe für mein Problem war tatsächlich einfach die Nadel eine Kerbe tiefer zu hängen. Es schmaddert zwar immer noch ein bischen aus dem Auspuff, aber doch deutlich weniger.

    Ausserdem läuft der Motor jetzt bei Vollgas "runder" als vorher und der Benzinverbrauch ist auch zurückgegangen.

    Gruss, Schwalbist

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.07.2003
    Beiträge
    83

    Standard

    Moin!
    Im Auspuff von ´ner Mofa ist im neuen Zustand Stahlwolle, soviel ich weiß soll die das Schmoddern verhindern! Hab auch schon mal gehört etwas Catsan im Endstück vom Schwalbenauspuff soll helfen das geschmadder zu beseitigen. Habs selber noch nicht ausprobiert! Aber einen Versuch wäre es wert, der Lufttrockner in der Luftbremsanlage von LKWs enthält auch ein Granulat, das Catsan sehr sehr sehr ähnlich sein soll!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.