+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wie Ölt/Fettet man die Bowdenzüge?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    51

    Standard Wie Ölt/Fettet man die Bowdenzüge?

    Sorry das ich eine so primitive Frage stelle, aber die Bowdenzüge gehen alle etwas schwerfällig, und ich wollte fragen ob man da erst alles auseinander nehmen muss, oder ob es reicht, wenn man einfach oben, wo der zug in den schlauch geht, WD40 Reinsprüht und das dann durchsickert?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Durchsickern sollte es, ob es genug schmiert kannst du ja einfach ausprobieren .

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Bowdenzüge anständig fetten/ölen

    Grüße,
    Schwalbenchris

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Bowdenzug oben aushängen und den tonneförmigen Nippel abnehmen. Einen klaren Benzinschlauch ca. 15 cm lang mit Bowdenzugdurchmesser (evtl. mit etwas Isoband Bowdenzug verdicken) ein Stück draufschieben. Dann von oben ca. 10 cm hoch Öl einfüllen und Schlauch senkrecht mit einem Draht fixieren. In einer halben Stunde wiederkommen und schauen ob das Öl schon weg ist. Gegebenenfalls wiederholen bis es unten raussabbert.

    Grüßle

    Helmes

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    51

    Standard

    danke schonmal... reicht WD40 denn oder was soll ich da nehmen?

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    WD40 ist halt ne relativ dünne Suppe. Nimm Fahrradkettenöl oder Zweitaktöl, aber nichts pflanzliches, es könnte ranzig werden.

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Wie in dem Thread steht, den ich oben verlinkt habe, ist WD40 kein Schmiermittel.

  8. #8
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Geschmiert wird mit einer Mischung aus (Getriebe-)Öl und Fett. Je zäher die Soße ist, desto länger bleibt sie auch im Zug.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich hab ne Spritze genommen und in ewigen Minuten in den Zug Getriebeöl eingeträufelt bis es unten rauslief. Dauert, funktioniert aber sehr gut.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zu dünnflüssige Schmierung im Zug ist insbesondere bei den Bremszügen keine gute Idee. Speziell am Vorderrad läuft die Suppe dann irgendwann auch in die Bremse, und dort ist gute Schmierung offensichtlich unerwünscht.

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Recht hatter.

    Zum Glück ist der vordere Bremszug bei mir außenliegend, so dass wenn etwas Öl rausläuft, sofort abgewischt werden kann.

    Anhang 28559
    Geändert von Jörn (10.05.2012 um 15:15 Uhr)
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    51

    Standard

    Ja schwarzer peter hat recht... mit nur einem entschleuniger is man etwas unsicher unterwegs.
    Vieleicht werde ich jetzt von euch verhöhnt, aber ich hab noch nie die Konststenz von Getriebeöl gesehen... Ist das das selbe wie 2T öl? Das habe ich natürlich logischerweise da...

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ich nehme in letzter ZEit nur noch Kettenfett aus der Spraydose. Das ist extrem kriechfähig, am Anfang sehr dünnflüssig und wird nach dem Ausgasen des Treibmittels schön fest, ein auslaufen ist kaum möglich. Hierfür den Zug kurz ausbauen, denn senkrecht gehalten ist das besser zu bewerkstelligen.
    Die schwarze Tülle abziehen, verkehrt herum aufstecken, sodass sie gerade hält. Die Tülle mit Dem Öl (bei mir halt Kettenfett) füllen und rasch den Innenzug auf und abwärts bewegen. Dadurch wandert das Zeug in den Außenzug. Tülle wieder richtig herum aufsetzen und gut.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    01.02.2012
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    51

    Standard

    danke :) das wird erstmal in die tat umgesetzt

  15. #15
    Tankentroster Avatar von jenselchen
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Köln Bickendorf
    Beiträge
    106

    Standard

    Also ich hab es bis jetzt auch immer mit GetriebeÖl und einer Spritze vom Tierarzt gemacht.ISt ne elende Sauerei und ohne Handschuhe riechen die Hände am nächsten Tag immer noch nach dem Zeug. Ich halte die Idee mit dem Benzinschlauch für die beste und werde das auch mal probieren.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bowdenzüge
    Von PhilippS50 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 01:40
  2. Bowdenzüge DUO 4/1
    Von Burning_2_Takt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 10:01
  3. Bowdenzüge
    Von janis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 16:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.