+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Originallack/Roststellen konservieren


  1. #1

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard Originallack/Roststellen konservieren

    Hallo Mopedgemeinde,

    da ich in jungen Jahren keine Gelegenheit hatte mich als Schrauber zu beweisen hab ich jetzt angefangen und nehm gerade eine mir vererbte 69er SR4-2/1 auseinander um sie auf Vordermann zu bringen und danach gut konserviert und gepflegt an Sommertagen auszufahren.
    Ich möchte bis auf die inzwischen sehr porösen Gummiteile alles Original belassen da Sie bis jetzt nur 1200Km runter hat und sich in einem sehr schönen Originalzustand befindet. Stand die meiste Zeit in eine Decke gewickelt in der Scheune.
    Mein "Problem":
    Der Lack ist noch recht gut erhalten, nur an den Blechkanten von den Kotflügeln vorn und hinten befindet sich Rost der bis aufs Blech geht. (Aber es ist nur der schmale Grat der Kanten betroffen.)
    Ich möchte am Lack nicht rumpfuschen, ausbessern, überlackieren, etc.. Mir macht ein bisschen Rostoptik nix aus. Ich möchte nur den Rost stoppen und danach den Lack konservieren. Habe hier im Forum nur etwas von diesem Rostumwandler (BOB) gelesen. Bleibt dieser nachdem er seine Arbeit getan hat weiterhin transparent? Ich habe hier nämlich auch Rostumwandler, der wird aber nach der Austrocknung bläulich und das Metall wird durch ihn schwarz.
    Ich bräuchte aber etwas was transparent konserviert bzw. den Rost stoppt. Habt Ihr da ein paar Tipps parat?


    Gruß aus dem Raum Dresden
    Mopedbär

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Rostumwandler wird schwarz, da er den Rost wie der Name schon sagt umwandelt in Eisen (III) Phophat
    Zum konservieren und für die sogenannte Patinarestauration, wo also der alte Zustand erhalten bleibt
    nehme ich wie viele andere Owatrol. Das war früher in der Oldtimerszene als Farbkriechöl bekannt.
    Schau mal bei Simson, MZ, Jawa, IFA-DKW, IFA, IWL - das Portal mit Forum ins Forum und suche nach Owatrol bzw. Patinarestauration.
    Das Mittel ist sehr ergiebig, einfach zu verarbeiten und frischt auch alten Lack etwas auf.

    mfg Gert

  3. #3

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für den Tipp! Patinarestauration ist also das Schlagwort das mir fehlte.
    Werd mich mal zu owatrol und film fluid belesen. Klingt sehr vielversprechend.

    Gruß Mopedbär

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von christophsschwalbe
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    vs
    Beiträge
    548

    Standard

    Also owatrol ist super, hab ich auch auf meiner schwalbe drauf. Die roststllen werden etwas dunkler als davor.
    Mach es lieber selbst, dann weisst du was du hast.

  5. #5

    Registriert seit
    17.04.2015
    Ort
    Spenge
    Beiträge
    4

    Standard

    Oxyblock ist auch gut, benutze ich und ein Freund an seiner Vespa

    Oxyblock Sicherheits Roststopper 250ml | Korrosionsschutz-Depot

  6. #6

    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Hi,

    Danke für die Tipps! Habe Owatrol besorgt und bin begeistert. Der Lack sieht fast aus wie neu.
    Das schlimmste war die Reinigung im unteren Rahmenbereich (Fußrastengestänge etc.) Dieses festgebackene Gemisch aus Fett, Öl und Dreck... das ist ja wie Beton. Aber wie mein Vater immer sagt, solcher Dreck konserviert, und so war auch der Lack darunter super :)

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    12.04.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    52

    Standard

    Heyho.'
    Ich habe das ganze Blechkleid nach gründlichem Putzen mit Leinölfirnis eingeschmiert, das zieht in jedes kleinste Fitzelchen Flugrost ein und auch in jeden Kratzer. Nach ein bis zwei Tagen trocknen mit einem Sauberen Tuch und ordentlich Ellenbogenschweiß abpolieren. Der Rost wird bei dieser Methode ebenfalls etwas dunkler, Kratzer werden beinahe ausgebügelt und Mattstellen glänzen wieder.
    Nach ca. einer Woche ist das Firnis kommplett getrocknet und wenn man bis dahin das Wegpolieren vergessen hat sieht es sehr komisch aus. Mit Aceton kriegt man es zu Not aber wieder ab, mit Benzin eher schlecht. Tja aus Fehlern lernt man.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von christophsschwalbe
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    vs
    Beiträge
    548

    Standard

    Owatrol besteht größtenteils aus leinölfirnis.
    Mach es lieber selbst, dann weisst du was du hast.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rahmen konservieren
    Von Finne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 14:38
  2. Tank konservieren
    Von Bubaum im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2004, 13:07
  3. Auspuff konservieren?
    Von Stardriver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2003, 17:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.