+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 40

Thema: Originalzustand Sperber 1968


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard Originalzustand Sperber 1968

    Hallo,

    da dies mein erster Thread in diesem Forum ist, stelle ich mich erstmal vor.

    ich komme aus Leipzig und fahre seit einem dreiviertel Jahr eine MZ TS 250/1.

    Davor hatte ich einen 73er Habicht, dessen Rahmen aber nichts mehr taugt (Batteriefach zweimal geschweißt, Fußrastenträger geschweißt, Hauptständeraufnahme gebrochen und HiRa-Schwinge sitzt nicht gerade).

    Da ich im Laufe der Jahre auch viele Sperber-Teile angesammelt habe (z. B. Zylinder + Kopf, Ansauganlage, Versager, ein Lampengehäuse mit "runden Ecken" inkl. hellem Rahmen, Fußbremshebel, Spitztüte, gelb-rotes Rücklicht) habe ich mir einen Sperber-Rahmen besorgt und möchte nun den Habicht in einen Sperber verwandeln.

    Der Rahmen ist von 1968 und ich möchte den Vogel möglichst originalgetreu aufbauen.

    Deshalb meine Frage: in welchem Zustand wurde der Sperber 1968 ausgeliefert? Z.B. waren die Stoßdämpfer komplett chrom oder unten schwarz? Wie sah die Sitzbank aus?

    Jedes Detail ist interessant, ob ich's umsetze, kann ich mir ja dann überlegen.

    Vielen Dank im Voraus und Grüße aus Leipzig,

    Alex

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    Hallo Sperberich und willkommen im Nest !

    Diejenigen, die sich wirklich auskennen, werden garantiert auch noch was schreiben, aber was mir jetzt so einfällt kann ich ja man tippen schließlich hab ich auch einen Sperber restauriert, meiner ist Bj. 1969 :wink:

    Der Sperber hatte m.E. über den ganzen Bauzeitraum von 1966-1972 nur wenige Veränderungen erfahren.
    Die ersten Modell bis Ende 1966 hatten noch das zweifarbiges Rücklicht und
    die alten Kugelblinker. Wie es mit dem Lampengehäuse aussah, weiß ich nicht. Desweiteren gab es später noch ein paar Änderungen an Getriebeübersetztung und Kupplung.

    Die Spitztüte mit 4-röhrigem Dämpfungseinsatz hatte der Sperber immer, ebenso den halbovalen Rückspiegel.
    Ich hab hier zwei Sperberprospekte von 1968 zu liegen: Griffgummis, Gepäckträger usw. sind weiß, Sitzbank ist lang und ohne Chromleiste, mit rotbraunem Bezug (da könnte man doch vom Orginal abweichen, oder), Stoßdämferhülsen verchromt.

    Gruß, Theresa

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du sonen rotbraunen sitzbezug haben willst, wende dich mal an kürassier hier im forum. der hat son paar bezüge in der farbe liegen, glaube ich.

    ansonsten sei dir ein blick in diesen thread empfohlen. da geben regelmäßig alle, die echt ahnung haben, ihren senf dazu :wink:
    und es geht mittlerweile um alle möglichen kleinen details der sr4-reihe. also lies dir das mal durch, da wirste mit sicherheit schon so einiges finden.
    ..shift happens

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Stimmt der Sperber hatte eine rote lange Sitzbank. Griffe und Gepäckträger waren beige. Stoßdämpfer war unten schwarz und die obere Hülse war verchromt. Der Lampenkasten war im unteren Bereich (dort wo die Hupe drin sitzt) halbrund bzw. U-förmig (während das dort beim Habicht kantig bzw eckig ist), Spritzschutz hinten war zweiteilig (Blech und Gummi), Sperber hatte einen Nummernschild-Halter. Großer Einfüllstutzen bzw. Tankdeckel.

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Nicht zu vergessen, dass der Gummikeder zwischen Scheinwerfergehäuse und Tank auch hell war !
    Die Stossdämpfer am Sperber waren zeitweilig auch an den unteren Tragrohren verchromt.
    Am Tank war oben ein 60mm-Einfüllstutzen, das Augleichsrohr mit Schlauch
    saß vor dem Benzinhahn, beim Habicht ab 1973 war es hinter dem
    Benzinhahn, der Einfüllstutzen war nun 40mm im Durchmesser. Ab 1974
    entfiel das Ausgleichsrohr.

    Ich kenn' mich da aus !!! 8)

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard Beförderung !!!

    HA, ENDLICH WIEDER 'NE BEFÖRDERUNG !!!

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    Vielen Dank erstmal für die Antworten!

    Ich habe noch einen Satz komplett verchromte Stoßdämpfer da - die werde ich wohl verbauen, wenn ich sie überarbeiten lassen habe.

    So ein roter Sitzbankbezug ist Pflicht, finde ich. Die schwarzen sehen einfach nicht
    oldtimermäßig genug aus.

    Zur Zeit hängt es noch an einem Nullmaß-Kolben für den Zylinder - hat vielleicht noch jemand einen über?

    Ebenso suche ich noch einen Tank - ich hatte zwar mal einen am Habicht verbaut, dieser war allerdings nach einem Unfall so deformiert, daß ich ihn entsorgen mußte.

    Alex

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    So,

    der Sperber ist soweit fertig:



    Zur weiteren "Originalisierung" fehlt zwar noch ein grauer Gepäckträger, Spitztüte sowie ein entsprechender Benzinhahn, aber das hat ja keine Eile.

    Nun widme ich mich langsam der Zulassung (KBA-Papier -> Vollabnahme -> Versicherung -> Zulassungsstelle -> Kennzeichen)
    Ich hoffe, daß dabei alles glatt läuft!

    edit: Natürlich brauch ich noch den TROPFENFÖRMIGEN Zündschlüssel!

    Grüße, Alex

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Scheen is. :)

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von Sperberich
    So,

    Nun widme ich mich langsam der Zulassung (KBA-Papier -> Vollabnahme -> Versicherung -> Zulassungsstelle -> Kennzeichen)
    Ich hoffe, daß dabei alles glatt läuft!

    Grüße, Alex
    Drücke dir die Daumen, das alles klappt!
    Bei der Vollabnahme von meinem Sperber gab es überhaupt keine Probleme, übermäßig genau haben sie sich den Vogel auch nicht angesehen. Aber zwei Jahre später haben dieselben TÜV-Leute bemängelt, das im Fahrzeugschein (der ja anhand der Daten der KBA-Betrieberlaubnis ausgestellt wurde) eine Reifengröße von 20x2.75 eingetragen ist (mit dem Zusatz: auf Felge 1,50Ax16) auf den Reifen aber 16x2.75 steht. Ich hab versucht, den Herren zu erkären, das es sich bei den 20" um die alte Bezeichnung ein und derselben Reifengröße (früher wurde Aussendurchmesser gemessen, heute Innendurchmesser) handelt. So richtig glauben wollten sie mir nicht und empfahlen, die 16" besser in den Schein eintragen zu lassen...

    Vielleicht kannst du dir ja beim TÜV einen entsprechenden Zettel schreiben und bei der Zulassungstelle gleich die aktuelle Bezeichnung 16x2.75 eintragen lassen, dann gibts diesbezüglich später keine Probleme, würde ich jedenfalls das nächste Mal so machen.
    Vielleicht ist es ja auch legitim, die orginale Bezeichnung in den Papieren zu haben, keine Ahnung. Aber im Zweifelsfalle würde ich nicht mit Polizisten darüber dikutieren müssen...

    Achja, und nicht erschrecken, wahrscheinlich werden sie als Hubraum 51 ccm eintragen, was ja nun wirklich falsch ist aber offensichtlich gibt es für die Zulassungsbehörde kein zulassungspflichtiges Motorrad mit weniger als 50ccm. Ich finde das trotzdem doof ! X( Kannst ja mal fragen, warum die das machen.

    Viel Erfolg und allzeit Gute Fahrt!
    Du wirst garantiert jede Menge Spaß mit dem kleenen flinken Vogel haben....hab ich zumindest immer wieder

    Gruß, Theresa

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    also den auspuff haste aber gut ausgebrannt....
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    @thesoph
    Danke für die Tipps. Wird schon glatt gehen. Bei der Vollabnahme meiner TS ist der Prüfer nicht mal damit gefahren - ich gehe natürlich wieder dorthin!

    @T.I_King:
    Jo, der hat gut im Lagerfeuer gesteckt. Optik war mir in dem Fall egal. Kommt ja eh noch ein anderer dran. Ich frag mich sowieso, warum die Simme-Essen immer so zukokeln. Ich hab noch keine Einstellung gefunden, bei der die Tüte hinten trocken bleibt.

    An meinem TS-Auspuff ist kein bißchen Öl - absolut trocken und nicht einmal schwarz eingefärbt am Auslaß bei ordentlichem Kerzenbild - frag mich, warum das bei den Simmen nicht so geht. (Allerdings fahre ich die TS 1:100, aber nur daran kann's nicht liegen)

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von Sperberich
    An meinem TS-Auspuff ist kein bißchen Öl - absolut trocken und nicht einmal schwarz eingefärbt am Auslaß bei ordentlichem Kerzenbild - frag mich, warum das bei den Simmen nicht so geht. (Allerdings fahre ich die TS 1:100, aber nur daran kann's nicht liegen)
    Mit Castrol Biolube ?

  14. #14
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    Nö, Stihl Kettensägenöl.
    Habe damit auch meinen Habicht betankt - da bin ich aber höchstens auf 1:70 gegangen)

    edit: Die TS hält's übrigens schon 7000km aus mit der Mischung.

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von Sperberich
    Nö, Stihl Kettensägenöl.
    Habe damit auch meinen Habicht betankt - da bin ich aber höchstens auf 1:70 gegangen)
    Is dit Öl nich ziemlich teuer ?
    Sind Nadellager drin?
    Ich fahr meinen Sperber immernoch 1:33 weil ich nicht genau weiß, was für Lager drine sind...vieleicht sollte ich mal nachsehen...süfftt schon etwas unschön ausm Auspuff.

    Zitat Zitat von Sperberich
    edit: Die TS hält's übrigens schon 7000km aus mit der Mischung.
    Mit 'West'-Lagern ? Auch Dauervollgas ?
    Trau mich bei den DDR Zweitaktern nicht so recht mit dem Verhältnis hohzugehen, warum weeß ick nich...wahrscheinlich, weil es nur sehr wenige machen.

    Gruß, Theresa

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von Sperberich
    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    Is dit Öl nich ziemlich teuer ?
    Sind Nadellager drin?
    Ich fahr meinen Sperber immernoch 1:33 weil ich nicht genau weiß, was für Lager drine sind...vieleicht sollte ich mal nachsehen...süfftt schon etwas unschön ausm Auspuff.
    Ich glaube, das Öl ist nicht ganz billig. Ich habe aber eine für mich kostenfreie Bezugsquelle dafür. 8) Das ist auch der einzige Grund, warum ich's benutze. Scheint aber wirklich gut zu sein.

    Mit 'West'-Lagern ? Auch Dauervollgas ?
    Trau mich bei den DDR Zweitaktern nicht so recht mit dem Verhältnis hohzugehen, warum weeß ick nich...wahrscheinlich, weil es nur sehr wenige machen.
    Der Motor ist ein ETZ-Motor, den der Vorbesitzer als Tauschmotor verpflanzt hat.
    Der Motor ist in dem Zustand, wie er die MZ-Werke verlassen hat.
    Die Kilometerleistung beträgt meine 7000km plus unbekannt (Die TS hat aber schon 62000 runter, also wird der Motor auch schon gut eingefahren gewesen sein)

    Ich habe dem Motor schon so ziemlich alles abverlangt, was nur geht, u.a. 200 km Autobahn am Stück mit Vollgas - nicht der Ansatz eines Klemmers so lange ich die Maschine habe.
    Natürlich muß man noch sehen, was in weiteren 10000 km mit den Lagern los ist, aber ich bin doch ganz zuversichtlich. Wie gesagt, ich kenne die Laufleistung des Motors nicht.

    Im Habicht und auch im Sperber habe ich Nadellager drin gehabt. Wie es mit Buchse aussieht, weiß ich nicht.
    Prinzipiell würde ich aber bei der Qualität der heutigen Gemisch-Öle lieber etwas dünner mischen --> weniger schädliche Ölkohle, weniger Gestank - ich meine Duft - und die Innenkühlung des Motors ist wohl auch besser.

    Mehr Öl im Sinne "viel hilft viel" ist nicht unbedingt besser für den Motor.

    Letztendlich muß jeder selbst wissen, was er sich traut - ich hatte jedenfalls noch nie Probleme damit.

    Grüße, Alex

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Originalzustand wieder herstellen
    Von Rocky0815 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 17:32
  2. Sperber Baujahr 1968
    Von DerRicoberlin im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 05:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.