+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 59

Thema: Ostsee-Bäder-Tour


  1. #1
    Phoenix
    Gast

    Standard

    Hallo,

    ich will im kommenden Sommer mal die Ostsee-Küste mit dem Mopped unsicher machen... keine Kurven, keine Berge, schöne Gegend, prima Anfänger-Fahrgebiet.

    Kann irgendjemand schöne Orte empfehlen? Ich wollte mich von Kiel aus bis nach Stettin an der Küste entlanghangeln und dann in Berlin den Großstadt-Fahrtest machen.

    Für Tipps zur Reiseroute wäre ich dankbar :)

    MfG
    Fön

    (nich das ich die Nordkapp-Tour und die Tour bis Litauen vergessen hätte, aber wenn ich mich allein auf den Weg mache, werde ich gevierteilt)

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    864

    Standard

    hallo fön,
    das klingt ja gut. ich habe zwar keine reisetipps für dich, aber ein sehr großes interesse, mich dir anzuschliessen.
    kannst dich ja mal melden.

    gruß

    philipp

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Tach,

    die Ostseeküste ist wirklich nen perfektes Schwalbengebiet!

    Deshalb wohn ich auch gleich um die Ecke ;-)

    Also, zur Route gibt es eigentlich nur zu sagen, wenn zu das Wasser immer zur linken hast kommst du auch in Stettin an! Könntest ja auch in Flensburg starten ist auch sehr nett dort!

    Willst du campen? kann ich nur Empfehlen, und in jedem Örtchen gibt es auch Camping-Plätze, dann würde man sehr Flexibel sein!

    Sach mal bescheid wenn du genaueres planst! Dann kann die horde Schwalben von hier dich ein Stückchen begleiten!

    mfg
    Lebowski

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Man, das ist 'ne super Tour! Mach die unbedingt mal.
    Die hab ich mit meinem coolen Star auch schon zwei mal gemacht und war begeistert. Spitze. Nimm unbedingt die Digi-Cam mit.

    Bei Kiel (Heikendorf, Laboe) kannste das U-Boot-Ehrenmal und ein paar Meter weiter das Marine-Ehrenmal bewundern. Da liegt U 995 am Strand, ein U-Boot der deutschen Wehrmacht aus dem zweiten Weltkrieg. Da mußt du hin, ist sehr interessant (weitere U-Boote an der Ostsee findest du auch noch in Saßnitz und Peenemünde). Wenn du willst, kannst du dann mit der Schwalbe von dort aus auf dem Weg weiter nach Osten sogar durch Kalifornien fahren. So heißt da ein Badeort (nähe Schönbergerstrand). Wegweiser sind nicht zu übersehen.

    Über die große Brücke über'n Fehmarnsund gehts ab nach Fehmarn. Dort steht das Niobe-Denkmal im Nord-Westen am Strand. Das war irgend welcher mystischer Kram nach alten Sagen. Muß man aber nicht unbedingt gesehen haben. Fehmarn ist auch sonst landschaftlich nicht so der Brüller und recht öde. Da kannste nur mit der Fähre nach Dänemark rüber oder in Burg in der Touristen-Disco rumlungern. Außerdem labern einen da irgerndwelche grenzdebilen Bauern an und betteln um einen Faustschlag ins Gesicht. Zeltplätze und Strand sind auf Fehmarn Scheiße. Schön ist aber, wenn man da im Süden der Insel in der Burgtiefe oder bei Staberdorf am Meer ist, hat man die Sonne am Strand nicht im Nacken sondern auch mal beim Blick aufs Meer raus im Gesicht. Schlecht, 'ne Zecke hat man da schnell mal am Bein hängen. Am besten vorher gleich die Zeckenschutzimpfung verpassen lassen, damit sich eure wertvolle Hirnhaut nicht in Wohlgefallen auflöst.

    In Grömitz, Scharbeutz, Timmendorfer Strand kann man mal ranfahren und gucken wer so guckt. :) Sehen und gesehen werden. Das kennt man ja. Kannst dann weiter über Travemünde direkt nach Lübeck rüber fahren und dort mal alles inspizieren. Historisch sehr interessante Stadt. Kann man empfehlen. Andernfalls kannste aber auch von Travemünde gleich mit der Fähre (super, nur 1,- Euro für Mopedfahrer :) ) bei Priwall über die Zonengrenze ( ) und weiter nach Boltenhagen. Boltenhagen ist sehr schöner Strand, aber scharfe Büttel die einen am Strand belästigen und 3,- Euro Kurtaxe für das Rumliegen im Sand abnehmen wollen. Da haste dann drei Möglichkeiten. 1) zahlen und liegenbleiben, 2) nicht zahlen, aufstehen und gehen, 3) dem aufdringlichen Strandkassierer eine aufs Maul hauen und dann ganz schnell gehen. In Boltenhagen ist auch ein guter, ordentlicher Zeltplatz, wo man aber abgezockt wird. Will man sparen, dann mit Zelt ab in den Wald (Vorsicht, Wildschweine! )

    Das Wohlenberger Wieck ist Scheiße. Dort ist sehr flaches Wasser und man latscht erst mal 100 Meter in die Ostsee raus, ehe man mal ein bisschen Wasser an den Sack bekommt und die Badehose feucht wird. Also am besten da gleich vorbeifahren.

    Rerik, Halbinsel Wustrow und Kühlungsborn sind in Ordnung. In Rerik ist vor der Seebrücke, rechts, oberhalb auf einem Hügel ein überdachter Ausguck mit Fernrohr. Darin können locker drei bis vier Leute prima mit Schlafsack übernachten, schöne Aussicht inclusive. Früh ab etwa 4.00 Uhr duftet es dann dort sehr verführerisch, weil in der 20 Meter daneben gelegenen Backstube der Bäcker sein Bestes gibt.
    Auf der kompletten Halbinsel Wustrow war nach dem Kriege und während der gesamten Besatzungszeit bis Anfang der Neunziger Jahre der Russe stationiert. Davor, beim Führer, Truppen der deutschen Wehrmacht. Es ist also alles ehemaliges Militär- und Übungsgelände, aber recht interessant für Neugierige. Das ist ein einziger, riesiger "Abenteuerspielplatz" und weit und breit keine Sau zu sehen. Betreten des Geländes soll aber wohl allerdings offiziell verboten sein. Was, wie, wo, wer??? Ich hab niemals, nich, nirgendwo, nie, keine Schilder nich zu sehen bekommen, als ich früh um 5.00 Uhr durchs Schilf im Salzhaff gewatet bin. Ich schwörs!

    Weiter ostwärts dann immer schön die Uferwege oberhalb des Wassers entlangfahren. Mit Moped kommt man da überall durch. Bei Meschendorf/Bastorf leuchtet im Dunkeln sehr beeindruckend ein Leuchtturm auf einem Hügel.
    Auf den Zeltplatz Kühlungsborn kommt man nachts manchmal nicht drauf. Die haben sich da eingemauert und mit Zäunen abgesperrt wie Fort Knox und der Nachtportier des Zeltplatzes schläft wahrscheinlich stockbesoffen im Hinterzimmer der Pforte oder guckt heimlich Pornos und holt sich beim onanieren einen Tennisarm. Jedenfalls hab ich da vergebens Einlaß begehrt und mir an der Zeltplatz-Pforte nachts erfolglos die Finger blutig geklingelt und geklopft. Wenn da aber gerade andere Camper aus der Disco kommen, können die auf den Zeltplatz rauf und das Tor mit einer Magnetstreifenkarte öffnen. Da kannste dann gleich mit durchschlüpfen. Früh mußt du dich dann still davon schleichen.

    Heiligendamm ist mondän und teuer. Nix für Rucksacktouris oder verschwitzte Mopedfahrer. Gleich vorbeifahren.

    Rostock ist ok. Schöne große Stadt. Sonnabends kann man da sogar Bundesligafußball erleben (wer weiß, wielange noch?). Ich war da als die Hanse-Sail war. Massig große, alte Segelschiffe. Klasse! Ein richtiges Spektakel, wenn da die ganzen Schoner, Briggs, Koggen, Schaluppen und all die anderen Windjammer auf der Unter-Warnow ihre Parade fahren. Ich glaube die Hanse-Sail findet jedes, oder alle zwei Jahre statt. Ist unbedingt ein Besuch wert, ehrlich. Lecker Fischrestaurants und -buden, wo man den kleinen und großen Hunger stillen kann. Einen Überseehafen, wo man als neugieriger Mopedfahrer zuweilen auch bis an die Kais rankommt, um Schiffe und Hafenarbeit zu beglotzen, gibt es dort auch. Wer das Hafenbecken nördlich umfahren will wird abgezockt. Mautgebühr im unterseeischen Tunnel oder auf der Fähre. X( Andernfalls muß man um den ganzen Breitling rum und ein ganzes Stück an der Warnow entlang durch die Stadt und am anderen Ufer hoch wieder zurück. Auf der Warnemünder Mole kann man super den großen Dickschiffen beim Aus- und Einlaufen zugucken.

    Auf dem Darß/Zingst ist es schön. Klasse Landschaft. Von Rostock kommend muß man in Altheide nach links abbiegen übers Fischland, Dierhagen (hier wohnt der SED-Generalsekretär und Staatsratsvorsitzende der DDR, Genosse Egon Krenz ). Ahrenshoop hat herrliche Sonnenuntergänge am Strand, weil Blickrichtung Westen aufs Meer raus. (Vorher Weinflaschen, Grillwürstchen und Kondome im Supermarkt besorgen!)

    In Prerow ist ein schöner FKK-Strand. Aber im Osten kannste ja eigentlich fast überall nackt baden. Das ist da normal. Zingst ist von Touris überlaufen und der Strand ist meist übervoll. Streß! Die Halbinsel Zingst endet mit langem Wander- und Radweg nach Pramort ins Naturschutzgebiet "Sundische Wiesen". Dort kann man herrlich auf der langen, ehemaligen Militärstraße Inlineskaten. Das war früher alles Sperrgebiet. Die NVA hat dort während ihrer Übungen von der Küste aus Raketen aufs Meer raus geschossen. Heute ist da wieder etwas naturwügsiger Urwald, schöne Landschaft und ein paar Kühe.

    Stralsund hat ein schönes, ordentliches und gutes Meeresmuseeum. Das ist sehenswert und man sollte hin! Ansonsten war dort auf der Insel Dänholm am Rügendamm früher mal ein Marinestützpunkt der NVA. Den sieht man, wenn am Rügendamm mal wieder Stau ist. Bei Stau kommt man aber zur Not auch mit der Fähre bei Stahlbrode über den Strelasund nach Rügen rauf oder wieder runter. Sonst also über den Rügendamm weiter nach Rügen. Bald gibt es auch einen neuen Rügendamm. Die ersten Säulen davon stehen schon und man macht täglich Baufortschritte, wie man jederzeit hier sehen kann. Auf Rügen ist einfach alles schön! Von Kap Arkona kann man easy aufs Meer raus gucken :) Klasse Aussicht. Das ist der nördlichste Punkt der ostdeutschen Ostseeküste. Dorthin muß man eigentlich zu Fuß gehen. Die Einheimschen munkeln aber, es soll sich schon mal jemand erdreistet haben mit einem coolen Star direkt bis dahin an den Leuchtturm ran zu fahren. Frechheit sowas! . Steile Hänge mit giftigem Riesenbärenklau. Mein Lieblingsstrand liegt da ganz in der Nähe (bei Glowe). Auf Rügen leben Moppedfahrer gefährlich. Da wird viel geheizt und manche Autofahrer brettern ohne jegliche Rücksicht mit High-Speed gerade mal mit 20 cm Abstand an einem vorbei. Etwas später findet man solche Karren dann gelegentlich nach einer Kurve unterhalb einer Böschung auf dem Dach liegend wieder, während Spargeltarzan und Spaghettisultan jammernd aus dem Wrack klettern und schluchzend nach dem Handy suchen. Lödeldödelööö ... sag ich da nur.

    Im Saßnitzer Hafen gibt es Fisch in allen Varianten und Sorten. Lecker! Dort liegt auch wieder ein U-Boot am Kai, ein britisches, die HMS OTUS zur Besichtigung an der Leine. Sehr interessant. Der Fährhafen ist jetzt in Mukran. Für 15,- Euro kann man von da aus mal eben schnell auf die dänische Ostseeinsel Bornholn "rübermachen" und die mit Schwalbe erkunden.

    Natürlich muß man auch den Königsstuhl Stubbenkammer im Jasmund gesehen haben. Wenn man dort erst abends, so nach 20-21 Uhr anrollt, zahlt man für den Ausguck vom berühmten Rügener Kreidefelsen nix mehr, weil die Tante da in ihrem Kassiererhäuschen schon pünktlich mit ihrem 1-Euro-Job Feierabend gemacht hat. Also kostenloses Wandeln auf den Spuren Caspar David Friedrichs (Kreidefelsen). Sehr schön!

    In Prora unbedingt angucken: Das ehemals längste Gebäude der Welt. Hitlers fünf Kilometer langes KDF-("Kraft durch Freude")-Ferienbad, wo früher mal 20000 (!) Volksgenossen aus dem ganzen "Deutschen Reich" gleichzeitig Urlaub machen sollten. Der Krieg hats versaut. Viel ist inzwischen schon schon wieder weggerissen oder verfallen. Deutscher Beton ist aber teils auch so massiv und haltbar, daß sich der Russe und NVA vielerorts vergeblich einen Wolf gesprengt haben um die massiven Mauern wegzukriegen. Die stehen immer noch. Deutsche Wertarbeit! Teilweise ist da heut noch Sperrgebiet. In der DDR war das was? Klar, natürlich Militärgelände was sonst. Mit NVA-Kaserne, Ausbildungsbasis für Unteroffiziere sowie dunkelhäutige Killer und Söldner aus dem afrikanischen Busch und der dritten Welt mit Tendenz zum Sozialismus. Außerdem gabs ein Offiziersferienheim.
    Jetzt gibt es da ein kleines NVA-Museum, welches von ABM-Kräften betreut wird. Kann man sich mal angucken. Wenn nicht, verpaßt man aber auch nichts. Beim Baden dort => Vorsicht! Rechts der ehemaligen (mit roten Klinkern gemauerten) Schiffsanlegestelle ist ein sogenannter "Hundestrand". Wer da seinen Köter in den Sand kacken lassen will darf das ganz offiziell. Man glaubt gar nicht, wie viele Leute ihre Drecktöle unbedingt mit am Strand haben wollen. Der ganze Strand ist zugeschissen. Überall Dackel, Terrier, Collis, Pudel, Schäferhunde ... und dicke Möpse (in doppeltem Sinne)

    Binz, Göhren, Sellin ... alles schöne Kurbäder. Guter Strand.
    Am südöstlichen Zipfel Rügens, zum Greifswalder Bodden hin in der Nähe von Thiessow, gibt es einige preiswerte Zeltplätze. Alt-Redewitz ist billig. Ansonsten kann man auch mal mit Zelt mal eine Nacht im Wald übernachten. Vorsicht, überall Zecken!

    Hiddensee kann man sich sparen. Erstens darf man da nicht Moped fahren und zweitens gibt es da nix zu sehen.

    Über Greifswald/Eldena geht es weiter nach Usedom. Fährt man dorthin am Greifswalder Bodden entlang, dann kommt man durch Lubmin. Dort hatte die DDR früher in der Nähe ein altes, inzwischen stillgelegtes und größteteils schon abgerissenes Atomkraftwerk (Modell Tschernobyl) stehen, daß mit dem Wasser aus dem Greifswalder Bodden gekühlt wurde. Ich habe dort jedenfalls vorsichtshalber mal aufs Baden verzichtet, um zu vermeiden, daß mir kurz darauf vielleicht erst die Haare aus- und dann die Eier abfallen. Offiziell soll es da aber wohl ungefährlich sein, obwohl der ausgebaggerte Sand aus dem alten Kühlwasserkanal jetzt direkt am Lubminer Badestrand liegt. Na ja, hoffentlich hat sich Herr "Geiger" da nicht verzählt ...

    Auf Usedom hat Karlshagen einen guten Zeltplatz direkt am Meer, Trassenheide hat auch einen. Am Peenestrom in Peenemünde liegt auch noch ein U-Boot. U 461, ein altes, russisches U-Boot der Juljet-Klasse aus dem Jahre 1962. In alle U-Boote (auch die in Laboe und Saßnitz) kannste rein, alles besichtigen und anfassen, durchs Periskop gucken usw. (Torpedos auf Fischkutter abschießen kostet extra. )
    In Peenemünde liegen auch andere ausrangierte Kriegsschiffe als Museum an der Leine. Nicht zu vergessen, Hitlers Vergeltungswaffe, die V2-Rakete (dort steht eine rum). Mehrere Ausstellungen und ehemalige Wehrmachts- und NVA-Marine-Kasernen. Das ganze Areal der ehemaligen Heeresversuchsanstalt in Peenemünde ist nicht nur historisch sondern auch technisch sehr interessant und auch ein kleiner "Abenteuerspielplatz", wenn man neugierig ist und die eine oder andere seitliche Absperrung ins Gelände rund um den ehemaligen Flugplatz einfach mal ignoriert. Mit Mopped kommt man da fast überall hin. Da stehen auf dem ehemaligen Flugplatz auch ein paar alte, ausrangierte Mi-8 Hubschrauber und Flugzeuge rum, wo man reinkriechen kann und auf der alten Rollbahn heizen die örtliche Landjugend und Kids gelegentlich mit Go-Karts um die Reifenstapel.

    Zinnowitz ist okay. Im Koserow war mal ein Simsonhändler (Hörter), wo ich mal Reifen geflickt habe. Der ist aber wohl jetzt seit letztem Sommer pleite und zu. (Ersatzteile bekommt man aber in der Nähe noch in einem Nest nahe Wolgast namens Lühmannsdorf (Fa. Reich).

    Das ehemalige Fischerdorf Ückeritz hat einen sehr guten, schönen großen Zeltplatz, wo eigentlich immer irgend was los ist. Der ist echt gut und günstig und liegt direkt am Meer. Schöner Strand, Kneipen. Unbedingt zu empfehlen. Nur die alte "Fischerhütte" hoch droben über dem Zeltplatz gibt es nicht mehr. Diese Kneipe hat die üble Konkurrenz vor einigen Jahren durch finstere Gestalten abfackeln lassen, damit die Camper ihr Bier jetzt bei ihnen trinken.

    Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck ist was nur für Touris. Wer dort mit Handy telefonieren will, muß polnisch können. Man bekommt polnische Begrüßungs-SMS wenn man da in die Reichweite der Swinemünder Sendemasten kommt. Ein Abstecher nach Polen ist problemlos möglich (jetzt nach deren EU-Beitritt sowieso). Hübsche polnische Mädels...

    Für die Ostseetour sollte man sich gemütlich etwa 8-10 Tage Zeit nehmen. Natürlich kann man dann da unterwegs auch noch anderes besichtigen. Hektiker schaffen die Tour auch locker in 5 Tagen.

    Nordsee ist aber auch Klasse. Eine Nordseetour hab ich auch schon mal gemacht. Auch super, aber nicht so schön wie die Ostsee.

    Lödeldödelööö ... macht euch alle fröh ! :)

  5. #5
    Phoenix
    Gast

    Standard

    @dummschwätzer: danke für die tipps! die werd ich mir glatt mal ausdrucken und dann mal die nächsten tage mit dem finger auf der landkarte verreisen :)
    hört sich an, als hätte ich mit der tourplanung eine lieblings-strecke gefunden!

    wer mit will, ist immer gern gesehen. der urlaub mit votum hat echt spaß gemacht und gemeinsam fahren, macht meiner meinung nach schon mehr spaß.

    aber bevor ich gar nich fahr.... fahr ich allein

    ich überleg allerdings noch mit welchem möpp. die große emme steht in stuttgart... wenn ich die erst hoch fahren muss *uff*
    aber vielleicht wär das ne nette tour fürs eisenschwein....

    mfg
    fön

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ach so.
    Bist du kulturinteressiert? Dann hier noch ein Tip für Rügen.

    Dort gibt es ein Fischerdorf namens Ralswiek, wo ein großes Freilufttheater (Naturbühne) am großen Jasmunder Bodden steht. Da finden im Sommer täglich immer super Aufführungen der Klaus Störtebeker Saga statt. Jedes Jahr ein anderes Stück aus der Störtebeker-Geschichte, meist mit bekannten Schauspielern (ähnlich wie bei Karl May in Bad Segeberg). 2005 gibts die "Piraten von Britannien". Das kann man sich durchaus mal ansehen. Ich war 2001 und 2003 da. Das wird auch immer von Touristen überrannt und in allen Medien, Presse, Fernsehen hochgejubelt. Hinterher kann man dann den großen Larry raushängen lassen und zuhause erzählen, was man doch für ein toller Kulturhecht sei, und wie man sich doch auskennt. (Es muß ja nicht gleich jeder wissen, daß man nur einmal im Jahr ins Theater geht. ) Bei Regen während der Aufführung gibt es übrigens gleich gratis noch einen Regen-Poncho dazu, der sich auf der weiteren Ostseetournee noch als sehr nützlich erweisen kann.

    Lödeldödelööö ... macht euch alle fröh ! :)

    PS: Mir scheint, sogar der Bundeskanzler ist 2005 mit dabei (natürlich mit ungefärbten Haaren). Siehe Foto!


  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    32

    Standard

    Ave,

    sehr gute Entscheidung da oben rum zu Kurven. War auch 2003 da oben mit meinem Star. Dummschwätzers Tipps sind sehr gut. Nur über Boltenhagen und Wohlenbergerwiek hab ich ne andere Meinung. Boltenhagen is total übervölkert und überteuert gewesen. Wie auch er schon schrieb kann sich den Campingplatz da keiner leisten. Das Wohlenbergerwiek dagegen fand ich spitze. Sind 2 Campingplätze dran. Einer ganz links und einer ganz rechts. Wir waren auf dem in der Nähe von Niendorf. Wirklich günstige Preise, sowohl Campingplatz als auch Imbisse und Zeltgaststätte. Langer Sandstrand wo man richtig viel Platz hat (kostenlos). Und natürlich nur ca. 30-50m vom Campingplatz bis zum Strand. Würd dir also empfehlen mal ne Nacht oder auch länger da zu verbringen.

    Ahoi und gute Reise

    Stardriver

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.01.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    288

    Standard

    Auf Usedom sollte man sich mehrere Stunden Zeit für das Technik- und Zweiradmuseum Dargen nehmen. Die haben eine riesige Auswahl an Dingen, die in der DDR unterwegs waren. Zweiradsammlung komplett, Traktorensammlung komplett, seltene Arbeitsfahrzeuge, russische Fahrzeuge und und und ... Fotoapparat nicht vergessen!

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo! Ich will mit nem Kumpel mit unseren S51 auch in Richtung Ostsee(sind aber erstmal 450km bis dahin.) Wann willst du dahin vielleicht könnte man sich ja treffen....
    Simson ist einfach genial................

  10. #10
    Phoenix
    Gast

    Standard

    naja, von meiner neuen heimat sind noch wohl etwa 700 km, aber das macht ja nischt.

    terminplanung hab ich noch nich, hängt von eventuellen mitfahrern ab. aber grob habe ich ende juni/anfang juli eingeplant.

    mfg
    fön

  11. #11
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Hi Fön,

    hast du dich schon für ein Mopped entschieden?
    Ich hab grundsätzlich Interesse mitzufahren, aber ich hab halt nur die ES(mit oder ohne BW) und die DR zur Verfügung. Beide sind ja nicht so wirklich schnell. Außerdem bevorzuge ich ein eher gemächliches Reisetempo, mehr als 100km/h sind dauerhaft mit der DR nicht drin. Dafür kann ich recht ausdauernd fahren...

    Zum Termin müsste ich mal schauen, das hängt von Klausuren und anderweitigen Begebenheiten ab...

    Aber grundsätzlich bin ich dabei...

    Gruß,
    Richard, der gestern das Gespann umgeworfen hat(nix passiert)



    Achso: Da ich in Greifswald nahe Verwandte habe, tät ich dort zumindest mal einen Abstecher hin machen wollen, außerdem wäre damit eine nordostdeutsche Abschleppmöglichkeit vorhanden.

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    22

    Standard

    Anfang Juli würde ich vieleicht mitkommen (habe allerdings nur ne S51) kann also bestimmt mit eurem Tempo nicht mithalten. Falls doch interesse vorhanden ist einfach melden...

  13. #13
    Phoenix
    Gast

    Standard

    hey riru,

    lass die schöne emme heil... und dich natürlich auch.

    die reisegeschwindigkeit um die 100 paßt schon. die schnellste ist die fun ja nich und ich eh nen weichei und ausserdem will man ja auch was sehen von der gegend

    dat philipp hatte ja auch interesse bekundet, hat aber kein möp. ok, dem kann ich abhelfen. die etz will ja auch bewegt werden. und meine es hat auch noch tüv

    termine stehen auch noch nicht fest, ich bin flexibel...

    ich würd auch gern nach demmin, dahin hat es meinen bruder verschlagen.

    mit den 50er -fahrern kann man sich ja mal auf ne strecke einigen. zum kennenlernen/ wiedersehen sollte man die chance nutzen, find ich.

    mfg
    anke ( die sich am freitag einen tag urlaub erobert hat und am wochenende nach dem beiwagen, einer rt und "hallo der-lange" fahndet/anruft/mailt)

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    248

    Standard

    HAllo Anke,

    versuch dich aus den Ferien rauszuhalten, oder zumindest aus denen der Norddeutschen und Berliner.

    guckstdu hier:

    http://meeresbrise.de/schulferien-2005.htm


    Gruesse
    Alexander

  15. #15
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Hi,
    ich hab mal nach meinen Klausurterminen geschaut:
    Also bis Mitte Juli hab ich so gar keine Zeit, da Anfang Juli bis Mitte Juli Klausuren anliegen. Davor ist auch schlecht, wg. Vorlesungen etc.

    Richtig Zeit hätte ich also in dem Bereich:

    18.07.- etwa 21.08.

    Is natürlich blöd, weil sich das genau mit den Ferienzeiten schneidet, kann man aber nix machen...


    Sag mal deine Meinung dazu, Fön...


    Gruß,
    Richard

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    na dann sollte man sich doch wenigstens ne route an den vollen autobahnen suchne und die dann mit einem schelmischen grinsen vorbeiziehen lassen

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 18xxx - Rügentour | Die Tour an der Ostsee...23.-28.08. 2010
    Von nicoS51 im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 19:56
  2. Ostsee-Tour 2009 (Sallmannshausen-Kap Arkona)
    Von Pati im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 04:18
  3. Tour von Hessen an de Ostsee
    Von Simichris im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 15:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.