+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Oxalsäurelagerung


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard Oxalsäurelagerung

    Hallo zusammen...

    Ich habe vor in den nächsten Tagen mal meinen einen Tank von innen mit Oxalsäure zu behandeln/entrosten.

    Hab schon viel zu dem Thema gelesen und auch eine Frage:

    Kann ich, wenn ich mit dem Entrosten fertig bin, die Säure filtern und dann einfach in einen Plastikkanister lagern für den nächsten rostigen Tank ?

    oder sollte es ein Metallkanister sein?

    Wenn ich die Säure doch mal entsorgen will, kann ich sie einfach mit Wasser verdünnen und in den Ausguss kippen...richtig?

    Gruß und danke im Voraus.


    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wohl eher ein älterer Kunststoffkanister...
    Wenn ich die Säure doch mal entsorgen will, kann ich sie einfach mit Wasser verdünnen und in den Ausguss kippen...richtig?
    Wenn du es ganz genau machen willst, bring sie zum Wertstoffhof in deiner Stadt. Verdünnen wäre eh Käse, das würde sich in der Kanalisation von selbst verdünnen. Aber sei so gut, bring sie zu einer Entsorgungsstelle, einfach der Umwelt zuliebe!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Das Problem am Verdünnen ist, der pH-Wert ändert sich logarithmisch zur zugesetzten Wassermenge. Also um von pH 1 auf 2 zu kommen eine bestimmte Menge. Um dann von pH 2 auf pH 3 zu kommen braucht man schon die 10 fache Menge, usw.

    Wenn man also n Liter Säure neutralisieren will, muss man Quasi n Tanklaster Wasser hinterher kippen.

    Besser wäre die Säure mit der passenden Lauge zu neutralisieren, sodass für die Umwelt ungiftige Salze entstehen. Ich bin gerade allerdings zu faul um das entsprechende Mittel heraus zu suchen.

    Die Säure wiederverwenden dürfte auch schwierig sein. Schließlich werden die Rostlösenden Bestandteile der Säure ja "verbraucht" bei der Reaktion. 2 mal könnte es klappen, aber beim 3. mal sehe ich schwarz.

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zum neutralisieren musst du auch ein Hauch von Ahnung haben, was du da tust.
    Am besten fachgerecht entsorgen lassen!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Flugschüler Avatar von oliverh
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Oelde
    Beiträge
    251

    Standard

    Ich werf mal als Alternative die "Zitronensäure" in den Ring.

    Und den klugen Merksatz: Erst das Wasser dann die Säure, sonst geschieht das ungeheure" ;-)


    Gruß Olli
    Geändert von oliverh (12.10.2011 um 20:36 Uhr)

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard ja Citronensäure !!!

    ...kann mich der Citonensäure-Alternative nur anschließen!!

    Sie ist umweltverträglich, ungefählich im Vergleich zur Oxalsäure, und liefert top Resultate.

    Macht man die Prozedur noch mit heißem Wasser, erhöht sich die Reaktionsgeschwindigkeit enorm. Zudem gibt es sie in fast jeder Drogerie.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Oxalsäure hat den angenehmen Nebeneffekt, dass das Blech passiviert wird und damit unempfindlicher gegen neuen Rost.

    Aber vergiss nicht, vor dem Entrosten den Tank zu entfetten.

    Ich bewahre die Chemikalien in Plastik-Kanistern auf, um sie wiederholt zu verwenden. Man merkt schon, wann es nicht mehr wirkt und bringt dann zu Entsorgung.

    Peter

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Marabu Beitrag anzeigen
    Zudem gibt es sie in fast jeder Drogerie.
    Klimper mal Zitronensäure bei ebay in den Suchschlitz, der Kilopreis ist deutlich günstiger.
    Habe mir gerade für solche Zwecke einen 15kg Napf bestellt.
    Im Haushalt ebenso gut zu gebrauchen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Zum neutralisieren musst du auch ein Hauch von Ahnung haben, was du da tust.
    Am besten fachgerecht entsorgen lassen!
    Ja, ist richtig. Ein wenig mit den Molen jonglieren sollte man können. Das wäre aber doch ein super Anlass sich mal ein passendes Buch auszuleihen und etwas dazu zu lernen.

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ja, man könnte.... Nun liegt alles in der Hand des TE....
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von eleazar
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    ... er soll das Zeuch nur nicht trinken, das gibt Nierensteine !
    Was machen Sü denn? Ich verkaufe Westen im Osten. Nor denn!!

  12. #12
    Flugschüler Avatar von oliverh
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Oelde
    Beiträge
    251

    Standard

    Ich dachte die gehen davon weg ;-)

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Die Nieren! Ja :)

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Danke für die vielen Antworten

    Mit Zitronensäure habe ich bereits schonmal entrostet und war auch relativ zufrieden mit dem Ergebniss...

    nun habe ich viel über oxalsäue gelsen und habe mich mal informiert...

    werde jedoch wahrscheinlich zitronensäure nutzen.

    Danke für die Hilfe ;-)

    Gruß
    K.P.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.