+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ein Paar Fragen zum Motor der KR50


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Beelen
    Beiträge
    25

    Standard Ein Paar Fragen zum Motor der KR50

    Hallo,
    habe jetzt angefangen den ganzen Motor einmal zu überholen.
    Sprich neue Lager, Dichtung und Wellendichtringe.
    Nun habe ich aber ein paar Fragen.

    1. Aus welchem Material ist eigentlich der Motor?
    Weil nur der Zylinder selber Rost ansetzt.
    Ist der Rest wie Motor, Seitendeckel und Zylinderkopf aus Aluminium?

    2. Wie bekomme ich das Ritzel/Zahnrad und das davor befindliche Teil ab?



    3. Kann mir jemand erklären wie die Kupplung bei der KR 50 funktioniert?

    über antworten würde ich mich freuen

    mfg
    Maik

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    1) Motorengehäuse ist aus Aluminium, Zylinderkopf und Kolben sind eine Aluminiumlegierung, Zylinder ist aus Grauguß
    2) Ritzel mit Wasserpumpenzange festhalten und Mutter lösen. Dann das Ritzel mit einem speziellen Abzieher von der Welle ziehen.

    3) Dreischeiben-Lamellenkupplung im Ölbad

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Beelen
    Beiträge
    25

    Standard

    hab shcon versucht mit nem abzieher das Ritzel abzuziehen, aber es biegt sich nur das Ritzel durch, hab angst das ich das Kaputt mache
    oder sind die runden Teile vor dem Zahnrad und dem Ritzel auch ne Mutter?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nein, das ist keine Mutter sondern ein angedrehter Bund mit Nut, extra zum Abziehen.
    Dafür gibt es einen Spezialabzieher.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Beelen
    Beiträge
    25

    Standard

    so, mit nem passenden Abzieher vonner Arbeit hab ich es jetzt abbekommen.
    Zum Glück einen gefunden der genau in die Nut passt.
    Die Dinger saßen anch 48 Jahren echt fest.
    Jetzt kann es weitergehen.
    Danke für die Hilfe

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Der Spezialabzieher gehörte früher (ganz früher) mit zum Polradabzieher dazu, das war einfach ein Aluteil was man auf das Gewinde des Polradabziehers aufschrauben konnte und schwupp hatte man einen Abzieher für das Ritzel.

    mfg Gert

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Beelen
    Beiträge
    25

    Standard

    Polradabzieher hab ich ja.
    Glaub aber kaum das man mit nem Aluabzieher das Ritzel runterbekommen hätte.
    Mir ist sogar ein abzieher geplatzt bis ich einfach den dicksten den wir hatten genommen hab.
    Der hatte ungefähr die Doppelten abmaße des Motors. Und selbst der hat sich
    nicht leicht getan.

    mfg
    Maik

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:31
  2. KR50-Fragen (und SR2)
    Von Motorradrocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 15:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.