+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: (Patina)-Restauration meiner KR 51/1 S


  1. #1
    Tankentroster Avatar von DerBuick
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Berlin, Prenzlauer Berg
    Beiträge
    157

    Standard (Patina)-Restauration meiner KR 51/1 S

    Heyho,

    meine erste SchwalbeS habe ich nun bereits in einem anderen Thread ein wenig vorgestellt.

    Als nächstes sind die Räder dran. Es kommen neue Edelstahlspeichen rein und die Radnabe sowie das Felgenhorn werden aufgearbeitet. Neue Schläuche und Reifenmäntel habe ich auch bereits da.

    Was den Lack angeht, bin ich jedoch noch echt unschlüssig. Einerseits finde ich frischen Lack echt schick, andererseits aber hat es auch was, den ursprünglichen Charme zu erhalten.

    Nun gibt es einige Kratzer und rostige Stellen an der guten Schwalbe. Nix Schlimmes meiner Meinung nach, aber sie hat nun einmal ihre 38 Jahre auf dem Buckel.

    Wie würdet ihr verfahren, was würdet ihr überholen und erneuern? Derzeit tendiere ich dazu, den originalen Lack zu erhalten und diesen aufzupolieren.
    Frau Schwalbe (1973, KR51/1 S) & Herr Star (1967, SR4-2)

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der originale Lack ist nie wieder und durch nichts zu ersetzen. Wenn es sich noch einigermaßen lohnt, erhalte den Erstlack, so wie du es vor hattest.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Wenn du mich fragst: Sieht doch toll aus, der Vogel. Wer meine DKW schon gesehen hat, weiß dass sie auch Kratzer und Rost hat, doch das stört mich nicht, denn jede Delle und jeder Kratzer hat eine eigene Geschichte.
    Nur wenn es nötig ist, bessere ich was aus, wie etwa die Innenseite der Kotflügel, die fing an zu rosten, da durch fliegende Steinchen (ich fahre gerne Gelände ) der Lack abgeplatzt ist. Das ganze hab ich dann abgeschliffen und einfach Steinschlagschutzlack draufgepinselt, da platzt nix mehr ab.

    Meine Meinung: So lassen, nur was dran machen, wenns nötig ist.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  4. #4
    Tankentroster Avatar von DerBuick
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Berlin, Prenzlauer Berg
    Beiträge
    157

    Standard

    Ich werde mal einige Detailaufnahmen von den "Problemecken" machen. Vielleicht könnt ihr mir ja dann sagen, ob man das getrost so lassen kann oder ob man vorsorglich etwas tun sollte, damit man keinen Lochfraß durch den Rost bekommt
    Frau Schwalbe (1973, KR51/1 S) & Herr Star (1967, SR4-2)

  5. #5
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Diese "olivebeige" war wohl eine Seltenheit. Alleine deshalb solltest du den Lack drauf lassen.

    Gegen Rost hilft z.B. Fertan.

    Grüße,
    Schwalbenchris

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Der Rost frisst sich ja weiter, deshalb wäre an schlimmen Stellen entrosten nicht schlecht. Aber auf den Fotos die ich gesehen habe, war der Lack doch ganz gut.

    Doccolor hat die alten Lacke nachgemischt und kann dir auch "deine" Farbe anmischen, wenn du ihm z.B. den Batteriefachdeckel schickst. Damit könnte man relativ unauffällig ausbessern.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    nix ausbessern, patina bedeutet schließlich das hier und da ruhig etwas rost sein darf. wichtig ist das der rost nicht in fugen oder unter lackblasen in ruhe weiter gammelt weil sich feuchtigkeit hält.

    stahl bildet rost und passiviert sich damit in gewissem maße selbst. wenn das moped ein schön wetter fahrzeug bleibt und gut gepflegt wird, dann passiert nichts und die roststellen werden sich nicht gefährlich ausdehnen.

    schütze die eventuell rostigen stellen vor feuchtigkeit, zb. durch einfetten. auf keinem fall den rost runterschleifen, wenn du nicht vorhast zu lackieren!

    alles gut versiegeln und trocken halten.

    I<3 Patina =)
    http://www.hoodrider.de

  8. #8
    Tankentroster Avatar von DerBuick
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Berlin, Prenzlauer Berg
    Beiträge
    157

    Standard

    Jepp, es ist ein Schönwetterfahrzeug.

    Ich werde jetzt als Erstes den Lack mit einer Politur auf Vordermann bringen und alle Ecken und Kanten ordentlich säubern.

    Mal sehen, wie heute das Wetter wird, dann gibt's wieder 'ne Ausfahrt
    Frau Schwalbe (1973, KR51/1 S) & Herr Star (1967, SR4-2)

  9. #9
    Flugschüler Avatar von 50ccm_Wurstblinker
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Nahe Schwerin
    Beiträge
    275

    Standard

    Oh ja, das original olivbeige hätte ich auch noch gern...

    Hab meine nämlich mit gefühlten 5cm ranzigem Baumarktpostgelblack bekommen...

    Feine Idee, erhalt das blos! :)

    BG Marcus
    Ideologie & System = 40 Jahre, Wertarbeit = ewig

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Die Restauration meiner Kr 51/1K
    Von Domi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 22:59
  2. Restauration meiner KR51/2 ?
    Von tinyflo78 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 19:16
  3. Restauration meiner KR51/S
    Von timmyboy1991 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 19:23
  4. Restauration meiner Schwalbe
    Von pathfinder im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 22:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.