+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 64

Thema: Die perfekte Bratpfanne...


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard Die perfekte Bratpfanne...

    ...hat mit Simson nun wirklich nix zu tun, aber die Problematik kennt sicherlich jeder: Man möchte sich einfach ein schönes Spiegelei braten und das Ganze klappt nicht, weil man eine schlechte Pfanne hat. Grundsätzlich habe ich mit Teflon gute Erfahrungen gemacht, aber meistens hat man einen Verschleiß von 2 Pfannen/Jahr.

    Ich kaufe meistens eher die preiswerteren für ca. 20€ (variiert je nach Größe). Was habt ihr für Erfahrungen? Sind Pfannen von WMF für 50€ und mehr wirklich besser?

    Interessiert mich einfach mal. Ach ja: Ich habe einen normales Ceranfeld, keine Induktion.

    mfg
    Albi

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    .Grundsätzlich habe ich mit Teflon gute Erfahrungen gemacht, aber meistens hat man einen Verschleiß von 2 Pfannen/Jahr.
    Wie schaffst du das?

    Wir hatten fast 10 Jahre eine 12€-Ikeapfanne. Die tut heute noch ihren Dienst, bei mir in der Werkstatt, nachdem sich doch mal die Teflonbeschichtung abgelöst hat.

    Sonst haben wir viel Silit bzw. WMF Koch-"Werkzeug". Das ist gut und tut jahrelang seinen Dienst.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Tankentroster Avatar von ChunkyMonkey2010
    Registriert seit
    02.08.2012
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    241

    Standard

    Also zu WMF kann ich nix sagen, aber ich hab mal eine Teure (40€ Küchengeschäft) und eine Billige gehabt (15€ Lidl). Die Zeit zum Aufheizen hat etwas variiert, aber der Zeitpunkt an dem sie den Geist aufgegeben haben (Löcher im Teflon etc.), war ungefähr der gleiche. Jetzt hab ich eine von IKEA (20€) die ist eigentlich ganz gut.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Wie schaffst du das?
    Das frage ich mich auch. Manchmal ist es auch nur ein Pfanne, aber wenns ganz schlimm kommt...
    Ich gebe mir natürlich immer sehr Mühe, dass ich nichts verkratze, aber es scheint dann immer so, als würde die Teflonbeschichtung immer glatter und dünner werden.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    natürlich darf man da nicht mit Metall drin rumkratzen, sondern dafür gibt es Holz bzw. Plastikwerkzeug.

    Damit richtet man sonst jede Teflonbeschichtung hin.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    natürlich darf man da nicht mit Metall drin rumkratzen, sondern dafür gibt es Holz bzw. Plastikwerkzeug.
    Mach ich ja auch nicht...

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von rossinchen
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Also bei mir im Schrank tummeln sich inzwischen nur noch Marken-Pfannen. Das liegt aber auch an diversen Treuepunktaktionen in Supermärkten der letzten Jahre. Ich hab den Eindruck, dass sich die Markenpfannen (Silit, WMF und eine aus dem Gastrobedarf) schneller erhitzen und dann länger und gleichmäßiger die Hitze erhalten. Momentan gäbe es im Rewe wieder WMF Pfannen.

    Wenn du wirklich 2 Pfannen/Jahr verheizt, denke ich auch, dass du die falsch behandelst. Wenn du da nicht drin mit Metall drin werkelst, würde ich darauf tippen, dass du die Pfannen entweder zu heiß werden lässt oder die Pfannen in der Spülmaschine landen. Beschichte Pfannen haben nichts in der Spülmaschine verloren, außer sie sind explizit dafür gemacht.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Das mit der Spülmaschine ist ein interessanter Aspekt.

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Habn die Ikea Pfannen aufs härteste als Test malträtiert. Für das Geld kauf ich immer wieder eine. Die sind wirklich fast unkaputtbar.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  10. #10
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    natürlich darf man da nicht mit Metall drin rumkratzen,
    doch kann man. und zwar vom allerfeinsten.
    ich kaufe seit jahren nur noch hier. die dinger sind zwar teuer, aber wenn du einmal damit was gemacht hast, nimmst du nix anderes mehr
    sehr empfehlenswert sind die vorteilssets. wobei ich mir das entsprechende produkt aussuchen und dann bei QVC bestellen würde. nein........das ist nicht mein bevorzugter sender, aber ich weiß was ich will und dort ist es am günstigsten. diese teile gibt es nicht im normalen laden zu kaufen. das gibt es nur beim hersteller direkt, auf messen oder eben bei qvc. nirgendwo anders.
    beim ersten mal tats noch weh....soviel kohle für eine pfanne. bist du bekloppt, dachte ich damals. aber wie gesagt. einmal woll, immer woll. wmf, silit, etc etc....alles kinderkacke dagegen

    p.s. spülmaschine, messer, ineinanderstellen, drin rumschneiden -kratzen, alles kein problem
    Geändert von y5bc-der alte Sack (08.11.2012 um 13:42 Uhr) Grund: was vergessen
    manche kennen mich, manche können mich

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Titan ist natürlich nochmal ne ganz andere Kategorie .

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    gerade da rumgeklickt. Soviel teurer sind die jetzt nicht im Vergleich zum Listenpreis von WMF.

    Aber die Grenze nach oben ist offen, das ist klar.

    Ich gehe aber davon aus, dass Albi kein Edelkoch ist und sein Bugdet in der Hinsicht auf Kochgeräte beschränkter ist. Da liegen die Prioritäten wohl eher auf Hupen (unter Trittbretter).

    Im Preis/Leistung hinsichtlich Haltbarkeit war Ikea unschlagbar. Nur in die Spülmaschine sollte die nicht.

    MfG

    Tobias

    Edit: danke für den Link Sylvio, Sara kauft eher Küchengeräte als Schuhe. Mit Pech wird der Stapel Pfannen noch höher.....

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Ich gehe aber davon aus, dass Albi kein Edelkoch ist und sein Bugdet in der Hinsicht auf Kochgeräte beschränkter ist. Da liegen die Prioritäten wohl eher auf Hupen (unter Trittbretter).
    Schön gesagt. Nein, für ne ordentliche Pfanne würde ich genauso investieren wie für eine ordentliche Hupe .

  14. #14
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    wenn du im jahr eine für zwanzig kaufst, kommst du am ende teurer. die woll-dinger halten einfach ewig. meinen bräter ist aus 2005, meine zweite pfanne aus 2006 und meine kasserolle ist die jüngste aus 2009.
    das herstellungsjahr ist eingegossen
    manche kennen mich, manche können mich

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Erstens: Boden. Dünne Pfannenböden kühlen ab in dem Moment, wo das kalte Bratgut drin landet. Dadurch versiegelt sich die Oberfläche des Bratguts nur schlecht. Dicke (und trotzdem leitfähige) Böden haben genug Wärmekapazität, um das zu überbrücken. Dünne Pfannen werden auch schnell wellig - egal auf Induktion oder Gas, ganz schlecht auf klassischem Elektroherd oder Ceranfeld. Auf Induktion zählt auch die pure Menge an Eisen im Boden, je mehr desto heiß.

    Zweitens: Griff. Ewig wacklige Griffe mit einer einzigen Befestigungsschraube sind genauso ärgerlich wie fest angenietete Metallgriffe, die mit der Pfanne heiß werden.

    Drittens: Beschichtung. Teflon hält nicht lange und ist kratzempfindlich. Besser: Titanoxide.

    Ich habe meine Pfannen vor vielen Jahren zusammen mit dem Induktionskochfeld neu angeschafft, und seither ist Ruhe. Die beschichteten sind reine Induktions-Pfannen (könnten sogar auch von Woll sein), der Boden ist nicht blank sondern mitbeschichtet; die unbeschichtete ist eine WMF.

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Tja, Albi, ein kleiner Einblick in Punkto Qualität gab es erst vor ein paar Tagen im TV zu sehen, hatte zufällig die Glotze an als das lief.
    http://www.wdr.de/tv/haushaltscheck/...haltscheck.jsp

    Ich lege auch wert auf einen dicken Boden, denn die dünnen Pfannen bleiben nicht lange plan. Der Griff muss auch viel abkönnen, ich mag es halt nicht, wenn der nach einer Zeit wackelig ist und im Nachhinein nicht fest gezogen werden kann, was bei den 20€-Dingern doch öfter als man denkt der Fall ist.

    Auch wir kaufen nur noch Markenprodukte. Was ich nur raten kann, egal wie teuer oder billig, niemals in der Pfanne Bratgut zu zerschneiden, ich nutze ausschließlich einen Holzspatel! So bekommt man die Pfanne nach 2 Jahren definitiv nicht ruiniert.

    Ein guter Freund von mir hat eine eiserne Gusspfanne, die ist auch wunderbar zu handhaben. Auch sündhaft teuer, aber das ist dann wahrlich eine Pfanne fürs Leben!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die perfekte Welle ...
    Von Dummschwätzer im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 02:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.