+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 138

Thema: Petition zur Halbierung der Mineralölsteuer


  1. #17
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Na ja, ich kann mir aber nicht die notwendige Familienkutsche UND ein Sparmobil gleichzeitig halten. Mit Wechselkennzeichen wie in Österreich wäre das denkbar, aber nicht bei unseren Gesetzen.

    Allerdings gehen wir mittlerweile auch bewusster mitm Sprit um. Zwar wird nach wie vor das Auto benutzt, aber es sind im Laufe der Jahre weniger Kilometer geworden bzw. ist die Fahrstrecke konstant geblieben. Ja gut und mein aktuelles Auto verbraucht nur halb so viel wie das vorherige, auch das ein Fortschritt. Die neue CO2 Steuer ist der nächste Hammer, der alle Käufer ab dem nächsten Jahr treffen soll oder trifft (ist das eigetlich schon endgültig beschlossen?). Da werden viele Autos der gängigen 1,8l Klasse, die jetzt um die 100€ Steuern zahlen, ca. 4x so teuer.

  2. #18
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Imho ist das alles noch nicht stichfest.

    Erst kam die meldung das normale Euro 2 / 3 Autos 20 € mehr zahlen...
    Dann wurde fleißig zurückgerudert und dementiert... Für Neuwagen.ab 2009 ( siehe hier )

    Außerdem bin ich da gespannt was so als normaler Spritverbrauch angesehen wird ( CO2 ist ja direkt Spritverbrauch )
    Wenn die 7 - 8 L Normverbauch als normal ansehen finde ich das i.O.
    ( also umgerechnet auf alte Steuer +- 0 / weniger Verbrauch sparen / mehr Verbauch draufzahlen )

  3. #19
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    momentan nutze ich die Schwalbe zur Arbeit. Mein Frauchen hat nen Twingo mit 5ltr/100km. Demnächst werd ich wohl in der Nähe ihrer Arbeit arbeiten und wir können uns das dann teilen. Täglich 40km für sie sind schon ne Menge und ich mit meinen momentanen 25 sind auch nicht wenig.

    @Baumschubser: die nächst "grösseren" Orte sind 15 bzw 17km von hier weg. Und dazwischen nur Wald, Wald, Wiese Ich liebe es!

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Imho ist das alles noch nicht stichfest.

    Erst kam die meldung das normale Euro 2 / 3 Autos 20 € mehr zahlen...
    Dann wurde fleißig zurückgerudert und dementiert...
    jepp, das war vor gut 4 Wochen. Nun kommts doch wieder auf die Debatte.

    [edit by shadowrun] Bitte keine Doppelpost. Den Edit Button solltest du schon kennen [/edit}
    www.opelforum.de

  4. #20
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    'Mit den Steuererhöhungen der letzten Jahre hat sich ganz nebenbei auch eine Frage beantwortet:
    Wie lange kann ich an der Steuerschraube drehen, bis ich trotz höherer Steuern weniger einnehme als vorher?
    Wird unser Sprit wieder billiger, brauchen wir nicht / lohnt es sich nicht mehr im Ausland zu tanken (vor einigen Jahren kamen bei uns z.B. die Franzosen schaarenweise zum tanken, jetzt ist es genau umgekehrt).
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #21
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @H.J.

    Das hat sich auch an der Tabaksteuer gezeigt, da wurde die Schraube auch überdreht. Beim Sprit sowieso. Ich war gestern in CZ tanken, satte 22Ct. Preisunterschied bei Diesel, rund 30Ct. bei Superbenzin. Der Verlust hier in Grenznähe wird in Milliarden gezählt, ist aber wohl keinesfalls ein Grund, irgendeine Anpassung vorzunehmen.

    @cih

    Wieso dazwischen? Ich wohne quasi im Wald.......und das sogar direkt bei meinen Artgenossen. Die bevölkern das Nachbarflurstück. Jedenfalls ist Sonntags morgens der Sperling in der Dachrinne das lauteste Geräusch......




    ..................den trifft auch nochmal nen 4,5mm Diabolo.

  6. #22
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Trotz unser hohen Steuern produzieren wir ja noch viele Sachen die exportiert werden :wink:

    Aber generell: Klar ne Steuerreform wäre schon längst angebracht gewesen. Weg mit den Ausnahmen und dafür wenige einfache Regeln wie man seine Steuer zu zahlen hat mit geringeren Sätzen.

    Aber nur einseitige Steuersenkungen finde ich unangebracht jedenfalls solange sich der Staat noch jedes Jahr neuverschuldet. Das ist dann nur ein Problem weiterschieben in die nächste Periode bzw weiter in die nächste Generation

  7. #23
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Als die Bierdeckeldiskussion vor ein paar Jahren durch die Politik geisterte, hatte irgendein Wirtschaftsprofessor (oder was auch immer der war) eine vollkommen andere Idee ins Spiel gebracht. Der wollte alle Steuern radikal abschaffen und nur die Mehrwertsteuer belassen. Da der Staat ja auch leben muss, wollte der diese auf rund 45% festsetzen. Der hatte aber keine Lobby, deshalb hat sich da keiner die Mühe gemacht durchzurechnen, was das für ein paar Musterfälle wohl konkret bedeuten würde. In jedem Falle hätte man da wohl 100.000 Finanzbeamte nach Hause schicken können hinterher.

  8. #24
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Das waren doch alles nur Show bzw PR um das System madig zu machen.

    Die CDU hats ja komplett rausgenommen.

    Im Moment ist nur die FDP da die für so ein neues Steuersystem einsteht:
    Freibetrag von 7700 € pro Familienmitglied
    Nach Abzug der Freibeträge
    0 --> 15 t € 15 %
    15 --> 40 T € 25 %
    40 --> xxx T€ 35 % Steuern

    Dazu dann keine Ausnahmen mehr.
    Sowas hatte die CDU ja auch vor aber der Prof hatte mal ne Arbeit geschreiben dass es auch gerecht wäre für alle einen Steuersatz einzuführen.
    Auf dem wurde dann rumgehackt das es doch ungerecht wäre wenn alle das selbe zahlen ( Prozentuell ) und damit hat die SPD sich ja wieder gefangen

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    ...und die Einfachsteuer mit entrümpeltem Steuerrecht wurde auch mal vorgeschlagen. Demnach hätte JEDER Steuern zahlen müssen, die Steuererklärung hätte auf eine Postkarte gepasst und viele Firmen hätten plötzlich wieder Steuern zahlen müssen, weil so viele Schönrechnereien nicht mehr funktioniert hätten.......und das geht ja mal gar nicht :wink:
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #26
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    An die Geschichte mit dem Bierdeckel erinnere ich mich. Merz machte damals den Vorschlag mit der radikalen Steuervereinfachung. Hatte das mal wer durchgerechnet, ob es finanzierbar gewesen wäre? Die Steuerberater hyperventilierten deutschlandweit und deren Lobby sprang im Dreieck.

    Gruß
    Al

    p.s.: @Schubser
    Nimm bei Weichzielen besser Hollow Point statt Diabolo.

  11. #27
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @shadowrun

    Nach dem Modell, was du oben aufgelistet hast, würde ich nur halb so viel Steuern zahlen wie jetzt. Da hätte sich das Kinder anschaffen ja wirklich gelohnt.

    @alfred

    Ich glaub, bei den 3m Entfernung ist das egal, den wehts sogar weg, wenn ich nen abgebranntes Streicholz nehme.

  12. #28
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Gerade gefunden.

    Zitat Ex Kanzler Schröder im TV Duell mit Merkel ( was gut %te gekostet hat ):
    Wesentlichen Platz nahm die Debatte über die Steuerpolitik ein. Schröder sagte, er warne davor, die Bürger in Deutschland zu "Versuchskaninchen" für die Pläne des Unions-Finanzexperten Paul Kirchhof zu machen. Es sei unsozial, von Millionären und Krankenschwestern den gleichen Steuersatz zu verlangen. Merkel verteidigte Kirchhof: Er habe Visionen und beschäftige sich eher damit, was möglich sei, und nicht damit, was nicht gehe.
    Das markierte war nie Vorschlag bzw ollte die CDU machen. Es war mal ne ProffessorenArbeit des damaligen Finanzkopfes der CDU . Aber egal wenn Schröder das sagt wirds stimmen --> nen paar Wähler rübergeholt und fertig keine Mehrheit mehr gibts den großen Kompromiß ohne was zu ändern

    Die CDU wollte eigentlich ein Stufenmodell so wies die FDP jetzt im Programm hat.

  13. #29
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Original: http://itc3.napier.ac.uk/e-petition/bundestag/
    Wenn ich mir doppelt überlegen muss ob ich jetzt mit dem Auto fahre oder nicht überlege ich mir das auch beim einkaufen, Kino gehen usw. Der Urlaub wird auch gut überlegt. Ich fordere sie auf die Steuern für Kraftstoffe zu halbieren.
    Genau das sollte erreicht werden. Wenn sich jeder zweimal überlegen würde, ob er mit dem Auto einkaufen fährt und ob er wirklich mit dem Auto ins Kino will, gäbe es viel weniger Probleme.

    Wir haben 2 Jahre lang ohne Auto gelebt. Ein Auto lag damals finanziell nicht drin. So mussten wir immer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Und das ist bei unseren Verbindungen in der Schweiz überhaupt kein Problem. Auch die Preise von öffentlichen Verkehrsmitteln sind gar nicht so teuer, wenn man mal mit den Kosten für ein Auto vergleicht. Und wenn jeder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren würde, würden auch die Preise gesenkt.
    Natürlich muss man einige Kompromisse in Kauf nehmen (Arbeiten am Wohnort, bzw. wohnen nahe dem Arbeitsort, die Kinder gehen alleine zur Schule und werden nicht mit dem X5 abgeholt etc.)

    mfg

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wir würden ja gerne die öffentlichen Verkehrsmittel mehr benutzen, aber gerade dann, wenn wir sie benutzen könnten und würden, fahren einfach keine Busse. Selbst unsere Tochter ist gerade am WE und nach 18:30 (!!!) schon aufs Mofa angewiesen..... und wir wohnen wie der Schubser in einem eingemeindeten Vorort, gehören also zum Stadtgebiet.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  15. #31
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    @bpshop99:

    das kannst du so pauschal nicht sagen.

    In Ballungsgebieten wie z.b. Hannover mag das ja gehn. Wenn du wie ich auffm Land wohnst, wo morgen 2 und mittags 2 Busse fahren, hast du die A-Karte gezogen. Du bist nunmal aufs Auto angewiesen.

    Gabs heute nen netten Artikel in unserer Zeitung:

    http://www.kreiszeitung.de/rotenburg...ahverkehr.html
    www.opelforum.de

  16. #32
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Stimmt schon, aber es scheitert schon, wenn die Kinder in zwei unterschiedliche Einrichtungen müssen, wenn man in Schichten arbeitet und wenn man zum Feierabend teils auf die Minute verschwinden muss, um die Kinder gerade noch rechtzeitig abholen zu können. Außerhalb der Ballungszentren bei uns hier absolute Utopie, das mit öffentlichen Verkehrsmitteln abwickeln zu wollen. Zu unseren Arbeitszeiten geht mitm Bus gar nichts. Und ein Kleinkind morgens um 6 Uhr erstmal 1km durchn Schnee zerren ist auch nicht im Sinne des Erfinders. Jedenfalls müsste bei uns der Tag rund 2h früher anfangen und das geht einfach nicht. Wer erst um 9 Uhr auf Arbeit sein muss, kann sowas machen.

+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.