+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 138

Thema: Petition zur Halbierung der Mineralölsteuer


  1. #49
    Tankentroster Avatar von jony86
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    240

    Standard

    Bei Lebendtransporte find ichs auch ne SChweinerei. Aber wenn das hin-und herkutschieren doch am rentabelsten für den produzenten ist?! wir haben hier nun mal ne freie marktwirtschaft und ich würde es als unternehmer bestimmt acuh so handhaben!

  2. #50
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @Ralf

    Ja ja, die Subventionen. Die EU gibt den Tabakbauern Geld, damit sie überleben können und bezahlt auf der anderen Seite Anti-Raucher-Kampagnen, die teils sogar einen militanten Nichtraucher wie mich eher abstoßen.

  3. #51
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das Problem, das ich sehe wird sein , das durch die hohen Sprit und Energiekosten alles so teuer wird , das der Normalverdiener echte Probleme bekommen wird seine Familie vernünftig durchzubekommen , in letzter Zeit
    muss Er ja sowieso schon reichlich mehr in die Tasche greifen .
    Arztbesuche
    und noch schlimmer Zahnarzt , das kostet immer richtig , die Kassen zahlen ja so gut wie nichts mehr.
    Behörden
    Lebensmittel
    Haushaltsenergie
    Kraftstoffe
    Medikamente
    Steuern
    und was weiß ich noch alles , mich würde mal brennend interessieren , wo das ganze Geld bleibt , verschenken die Politiker das ganze Geld , naklar Deutschland
    hat Schulden , weiß ich ja , aber nicht erst seit Heute , und Steuereitreiber bekommt ja mehr als ER sich hat träumen lassen , oder boxen da wieder Politer schwachsinnige Projekte durch um Sich zu beweisen .
    Die Steuereinnahmen gehören ja allen Deutschen und nicht den Politikern ,
    da müsste Es ein Mitspracherecht geben , was mit unserem Geld gemacht wird



    :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #52
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von jony86
    Bei Lebendtransporte find ichs auch ne SChweinerei. Aber wenn das hin-und herkutschieren doch am rentabelsten für den produzenten ist?! wir haben hier nun mal ne freie marktwirtschaft und ich würde es als unternehmer bestimmt acuh so handhaben!
    Der Kritikpunkt ist doch folgender: Wenn so etwas rentabel ist, kann die Schmerzgrenze bei den Transportkosten noch lange nicht erreicht sein. Es verlangt ja niemand vom Unternehmer, seine Firma aus freien Stücken in die Insolvenz zu treiben. Aber man muss sich fragen dürfen, ob da nicht doch irgendwas im Argen liegt, wenn sich solche "unnötigen" Fahrten rechnen.

    (Kleiner Tipp: Die Lagerhaltung auf der Straße ist unter anderem deshalb so günstig, weil die Transportunternehmen an den vielen Folgekosten nur minimal beteiligt werden. Die Rechnung sähe ganz anders aus, wenn die Kosten von Straßen-, Umwelt- und Gesundheitsschäden mehr oder weniger direkt auf die Verursacher umgelegt würden - wie auch immer das funktionieren soll. Es rechnet sich für den Unternehmer also nur, weil die Kosten die Allgemeinheit trägt.)

    MfG
    Ralf

    P.S.: Und dann fehlt natürlich noch die Antwort auf Deutz' brennendste Frage: Wo ist das Geld bloß geblieben? Und hier noch ein wenig aktueller...

  5. #53
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach das lügen die Herren Politiker selber zusammen , ne die Wahrheit :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #54
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wo das Geld verschwendet wird, kann man dagegen hier nachlesen.

    Gruß
    Al

  7. #55
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @Ralf

    Dann muss die Maut noch viel weiter rauf, dann lohnen sich diese Irrsinnstransporte nicht mehr. Noch besser wäre es, wen jeder beim Einkauf ein bissel drauf achtet, was er einsackt. Das funktioniert aber auch wieder fast nur dann, wenn man eben nicht bei Aldi oder Lidl NoName Hausmarken kauft. Ist eine Zwickmühle, aber alles beim Fleischer um die Ecke kaufen kann ich auch nicht, das ist mir auch zu teuer. Und auch der kleine Gemüsehändler bekommt das ganze Zeug über den Großhandel aus der ganzen Welt, da weiß man auch nicht, wo das herkommt. Ergo, ganz ohne Transporte gehts nicht und viele Obst- und Gemüsesorten wachsen nun mal in Israel oder Griechenland.

  8. #56
    Flugschüler Avatar von Lowrider
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    279

    Standard

    und das mit der maut klappt auch nicht immer so wie es soll! auf der strecke zur firma sind immer soviele lkw´s auf der bundesstraße und vorallem auf den nebenstrecken, da kriegt man echt angst wenn man da hinterher fährt weil die bäume ungünstig sind bzw die lkw´s, die bäume können da ruhig stehen bleiben. und vorallem sind die nebenstrecken dafür überhaupt nicht ausgelegt, die bewohner kriegen einen koller wegen dem lärm, wenn die lkw´s durch enge kurven müssen, dann müssen diese auf 2 spuren fahren und so ein bullshit. also von der maut halte ich recht wenig, auch wenns seine vorteile hat.

  9. #57
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Die Maut für LKW ist völlig in Ordnung, nur die Umsetzung ist mal wieder miserabel!! X(

    Irgendwelche Trottel von oben mußten sich erst ein High-Tech-System anlachen, das nur auf Autobahnen Verwendung findet. Die Folgen sind die, wie sie Low nennt. Die LKW-Maut sollte unbedingt auf das gesamte Verkehrsnetz in D ausgeweitet werden!

    Gruß
    Al

  10. #58
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Und da haben wirs wieder.

    Was meint ihr würden die LKW Firmen machen wenn die KFZ Steuer gesenkt wird ???

    Na ... Noch mehr fahren... Lohnt sich ja wieder mehr...

  11. #59
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Die Benzinpreise (bzw. die Steueranteile) sind ja eine Art Maut, denn wer an der Tankstelle fährt, bewegt sein Fahrzeug auf öffentlichen Strassen (so ist es zumindest in den meisten Fällen). Das System ist doch gut: Es bestraft die, die viel oder unnötig fahren und begünstigt die, die wenig fahren.

    Wenn jemand viel fahren MUSS (Arbeitsplatz etc.) dann soll er ja auch viel bezahlen, denn er benutzt die Strassen mehr als ein anderer. Das ist ja soweit gerecht. Nun aber das eigentliche Problem: Was ist, wenn jemand fahren MUSS, sich das aber nicht leisten kann? Die Preise senken ist sicher eine schlechte Idee, denn dann holen alle Narren wieder ihre Kinder mit dem X5 von der Schule...

    Ich denke, die hohen Spritpreise sind nicht das Problem. Unsere Energieabbhängigkeit ist das Problem. Die Spritpreise zu senken kann nur mittelfristig gut sein. Erdoel wird es auch in 200 Jahren noch geben, aber es wird immer schwieriger es aus dem Boden zu holen, dementsprechend steigen auch die Preise. Daran können wir nichts ändern. Auch wenn die Regierung die Steuern auf Kraftsoffe senkt, in 2 Jahren sind die Preise wieder gleich hoch. Jetzt wo 160l Rohöl in NY mehr als 100$ kosten...

    mfg

  12. #60
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    132 kostet das Öl nun , ist Es aber nicht Wert , wird nur hoch gehandelt ,
    ja es wird wieder alles teurer , aber Alles , nicht nur das Fahren , Ihr werdet es sehen .
    Wir sind vom Öl abhängig , und das wissen Händler , da geht es nicht um Umweltschut , sondern um Gewinne , und unsere Regirung ist der Oberausbeuterabzockerverein X(
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #61
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99
    Die Benzinpreise (bzw. die Steueranteile) sind ja eine Art Maut.
    Richtig, nur ist dies nicht effizient genug.

    Die Bewohner der Grenzgebiete tanken in den Nachbarländern und alle die durch Deutschland fahren, versuchen das Tanken hier (sofern die Spritpreise höher liegen als im Herkunftsland) unbedingt zu vermeiden. Man stelle sich vor, wir hätten keine LKW-Maut und die Speditionen montieren sich gigantische Tanks unter ihre LKWs, um ihre Reichweite aus o.g. Grund zu erweitern!

    Die LKWs fahren nun vermehrt über Bundesstraßen, dafür nehmen sie sogar weitere Wege in Kauf, als wenn sie über die Autobahnen fahren würden. Damit lassen sich Mautgebühren einsparen. Die Straßen werden ernorm belastet und sind schon heute nicht im besten Zustand.

    Es heißt, dass ein LKW die Straße genauso belastet, wie es 10.000 einzelne PKWs tun. In vielen Orten sind die Ausmaße der Belastung durch LKWs ernorm angestiegen. Das ist nicht gut für die Umwelt und auch nicht gut für die Menschen. Die Straßen gehen kaputt, die Abgase, der Feinstaub und der Lärm nehmen zu und Geld kommt keines rein.

    Gruß
    Al

  14. #62
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @alfred

    Genau so läuft das, die Polen haben gigantische Tanks unter ihren Karren, die schaffen das einmal bis Rotterdam zum Container abholen und wieder zurück.

    Hier im Grenzgebiet tanken die allermeisten Einheimischen ausschließlich jenseits der Grenze, es wird maximal noch ein Schluck gezapft, um bis rüber zu kommen. Derzeit sieht es nicht danach aus, als wenn sich daran was ändern würde.

    Obwohl es schon so ein Extrem gibt, wo sich das in wenigen Jahren komplett gewandelt hat. Wir fahren seit vielen Jahren immer mal wieder nach Ungarn in Urlaub. Anfang der 90er waren die immer billiger als hier bei uns und auch billiger als in Österreich. Letztes Jahr wars umgedreht, die Spritpreise so hoch wie hier bei uns und logischerweise sind die Ungarn ins nahe Burgenland gependelt und haben dort getankt.

  15. #63
    Flugschüler Avatar von Lowrider
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    279

    Standard

    jetzt wo ihr es sagt, ich kann mich nicht erinnern mal einen lkw tanken gesehen zu haben, bestimmt schon ein, zwei mal auf der autobahn aber so richtig erinnern kann ich mich nicht daran.

  16. #64
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Wir sind vom Öl abhängig , und das wissen Händler , da geht es nicht um Umweltschut , sondern um Gewinne , und unsere Regirung ist der Oberausbeuterabzockerverein X(
    Welchen Anteil hat denn bitte der "Oberausbeuterabzockerverein", wie du es nennst, am aktuellen Ölpreis? Und gleich als nächste Frage: In welcher Form treibt die Bundesregierung den aktuellen Benzinpreis an den Tankstellen (Beachte: Mineralölsteuer und Mehrwertsteuersatz sind konstant) ? Es steht außer Frage, dass der Fiskus vom hohen Benzinpreis durch die Mehrwertsteuer (und nur dadurch) profitiert; Dass die Regierung nun auch schon an Spekulationen auf den Rohölmärkten und der Preistreiberei der Mineralölkonzerne Schuld sein soll, ist mir allerdings neu.

    MfG
    Ralf

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.