+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 96 von 138

Thema: Petition zur Halbierung der Mineralölsteuer


  1. #81
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Stark Ralf das Du....Jeden....................................... .........................................
    Der mit beiden Beinen im Leben steht als minderbemittelt bezeichnest , wirklich gut junger Mann , wirklich gut
    echt stark .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #82
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Dat iss interessant.....

  3. #83
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Stark Ralf das Du....Jeden....................................... .........................................
    Der mit beiden Beinen im Leben steht als minderbemittelt bezeichnest , wirklich gut junger Mann , wirklich gut
    echt stark .
    Nicht jeder der mit beiden Beinen im leben steht schafft es am Stammtisch so komplexe Themen wie Ölpreisregelung usw .so zu vereinfachen dass am Ende nur noch eine Kleine Gruppe diesen preis regelt und zwar die Regierung.
    ( und glaubt am Ende dann auch noch das es richtig ist )

    Es macht zwar das Leben einfacher wenn man Schuldige glaubt gefunden zu haben und am Stammtisch auf Ihnen rumhacken kann aber wahrer wird die Aussage dadurch dennoch nicht.

    Genauso wie Aussagen der Staat hat immer Geld wieso will er mehr ???
    Da braucht man nicht sagen dass der Staat 1.5 Billionen Euro Schulden hat... Und der Bundeshaushalt erst 2011 lt Planung +- o erreicht.

    Wann dann mal die Schulden abgezahlt werden ist ne andere Frage da man ja erstmal so viel haushaltsüberschuß erzielen muß um die Zinsen zu tilgen.

    Klar ist das Scheiße das das Sparen bzw Geldscheffel in einer Zeit losgeht in ders nicht so rosig aussieht. Aber sollten wir warten. Am besten noch 2 Bilionen anschaffen für unsere Kindeskinder

  4. #84
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Dat iss interessant.....
    Eben, wo soll das ganze Zeug in diese Riesenmengen her kommen? So viel Biomasse hat es auf der Erde in all der langen Zeit noch nicht gegeben, wie schon aus der Erde gepumpt wurde. Ich bin wirklich geneigt, das zu glauben. Aber bei der biotischen Version und der Endlichkeit läßt sich mehr Geld verdienen.
    Warum spezialisieren sich eigentlich Firmen darauf, bei "leeren" Erdölvorkommen die "Reste" auszubeuten? Haben die ursprünglichen Förderfirmen etwa geschlampt? Oder ist es eher so, daß sich die Lager wieder füllen, eben weil es nonbiotisch ist????
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #85
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach was , der Minister kassiert mehr Geld als je zuvor , die können die Mineralölsteuern senken , und nicht immer mehr kassieren .
    Seit Jahren gibt es in Deutschland immer nur Steuererhöhungen ,
    wenn mal irgendeine Steuer gesenkt wird , wird eine Andere extrem höher ,
    zb , Erbschaftsteuer , man das ist alles schon mal versteuert worden ,
    das sind alles Wegelagerer .
    Wer in Deutschland arbeitet wird bestraft , Sozialschmarotzer bekommen alles vorn und hinten reingeschoben , das ist nun mal so .
    Und Schadow , ich sitze wie die meisten Unternehmer am Schreibtisch ,
    meinst Du nicht das ich weiß wie es in der Welt ausschaut , das ist kein Stammtischgelaber , ich denke das Du irgendwo so Restroter bist der noch nicht begriffen hat wie es Wirtschaft ausschaut , ( damit ist nicht Deine Eckkneipe gemeint ) Geld muss da sein um Es auszugeben , es wird nicht gehen , das Jeder etwas vom Sozi bekommt .
    Wer etwas erwerben möchte muss arbeiten , Arbeit muss sich rechnen ,
    wenn Du nicht gerade Politiker oder Beamter bist :wink: ( Schubser natürlich ausgeschlossen , Der arbeitet nachweißlich )
    Jeder produzierende Betrieb wird seine Preise anheben müssen , und das wird teuer , und bringt natürlich auch Mwst .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #86
    Flugschüler Avatar von Lowrider
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    279

    Standard

    ja also manchmal überlegt man schon was man falsch macht wenn der hartz4 empfänger mit einem dicken 3er an der tanke steht und genüsslich eine bockwurst reinschiebt.

    allerdings wenn man mal selbst arbeitslos wird dann hat man 2 möglichkeiten, man bleibt arbeitslos weils so bequem ist oder man versucht einen job zufinden. letzteres wird vom staat extrem erschwert und man hat echt die arschkarte. also wenn bei uns das wort staat oder arbeitsamt fällt dann gehts los, dann wächst da kein gras mehr vor lauter eregung. weder meiner mutter noch meinem vater wurde nur 1% geholfen! der staat stand meist nur im weg. letztendlich mussten meine eltern sich in eigenregie arbeit suchen und sich dann noch irgendwelche scheiße vom amt anhören. also das scheiß arbeitsamt vermittelt einem entweder nur scheiße was man nicht ausüben kann oder macht einen runter, achja und weiterbildungen werden auch grundsätzlich abgelehnt!

    naja könnte noch stunden so weiter machen aber das erspar ich euch.

  7. #87
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Als ich mich vor rund 10 Jahren mit dem Spruch "Tschüß, wir sehen uns im Leben nie wieder" abgemeldet hab, war da ernsthaftes Bedauern in den Gesichtern zu sehen. Und das ist jetzt wirklich ernst gemeint. Ist auch klar, jeder Arbeitslose weniger gefährdet deren sichere Jobs. Bei 1 Mio. weniger bundesweit kann man locker einige tausend Mitarbeiter wegrationalisieren, was zusätzlich zu den normalen Stelleneinsparungen noch kommt. Ich war seinerzeit 1 Jahr arbeitslos, wurde angemault, wenn ich statt nach 3 Monaten bereits nach 6 Wochen wieder auf der Matte stand und habe in diesem Jahr weder ein Stellenangebot noch eine Umschulung ernsthaft angeboten bekommen. Ohne meine eigenen Bemühungen hätte ich wohl bis heute keinen Job und gleich gar nicht den, den ich jetzt mache. Ich bin echt heilfroh, dass ich die Bande nie wieder sehen werde. Wer da nur abwartet, dass ne Stelle vom Himmel fällt, kann es gleich bleiben lassen. Es hilft nur Arsch drehen. Und Arbeit gibts selbst hier im Osten genug. Meine Nachbarin war Putze im Krankenhaus und wurde vor nem reichlichen Jahr gekündigt. Klar, dass die erstmal die 12 Monate Assi gemacht hat. Mittlerweile hat sie 3 Teilzeitjobs parallel und könnte weitere annehmen (und alle legal). Die würde ohne Probleme auf ihre 8h am Tag kommen und auch vom Geld her ist das vertretbar zum Aufwand. Aber wie schon geschrieben, man muss den Arsch alleine hochbekommen, sonst bleibts ewig bei Hartz4.

  8. #88
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Geld muss da sein um Es auszugeben , es wird nicht gehen , das Jeder etwas vom Sozi bekommt .
    Wer etwas erwerben möchte muss arbeiten , Arbeit muss sich rechnen ,
    wenn Du nicht gerade Politiker oder Beamter bist :wink:
    Jeder produzierende Betrieb wird seine Preise anheben müssen , und das wird teuer , und bringt natürlich auch Mwst .
    Der Staat ist nicht dafür verantwortlich das sich Arbeit rechnet die sich deswegen nicht rechnet weil auf die falsche Energieform gesetzt wird.

    Das Energiekosten steigen ist das Problem der heutigen Zeit und nicht dadurch zu lösen das der Staat irgendwo die alte Energie subventioniert. Genau das wäre der falsche Schritt


    Zitat Zitat von H.J.
    Warum spezialisieren sich eigentlich Firmen darauf, bei "leeren" Erdölvorkommen die "Reste" auszubeuten? Haben die ursprünglichen Förderfirmen etwa geschlampt? Oder ist es eher so, daß sich die Lager wieder füllen, eben weil es nonbiotisch ist????
    Zum vergleich. Schnapp dir ne Tonne und Füll sie mit Sand und stell dir vor du füllst da Wasser rein.

    Dann oben Deckel drauf und Druck rauf. Nun Schnorchel reinstecken und oh wunder es sprudelt wasser

    Aber nur solange wie Druck drauf ist und dieser Druck sich aufs Wasser auswirkt. Ist der Sand komplett verdichtet findet dazwischen immernoch Wasser Platz aber es steht unter keinen Druck mehr.

    Also wie weiter fördern. Klar man kann in usnerem Beispiel raussaugen das funktioniert aber nur bis 10 Meter ( Theorestisch ) also was anders reinpumpen was den Platz im Sand ersetzt ( das ist bei Erdöl Wasser und wird jetzt gemacht )

    Nun Frage ich dich. Wenn die Tonne nachdem das Sprudeln aufgehört hat öffnet und entdeckt das der Sand noch naß ist würde man da von einer umheimlichen Wasserquelle sprechen ??

    ICh will die Theorie nicht komplett ausschließen aber da sind mir zu viele Ungereimtheiten die keinen Sinn ergeben gerade weil eben bei Erölfeldern viel geschätzt wird und wenn man dann Jahre später immernoch fördern muß es kein Hokus Pokus sein sondern ggf wurde früher falsch geschätzt

  9. #89
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Natürlich ist der Staat dazu verpflichtet , Die sind von uns gewählt , und nun
    können Die was tun , für uns , bei den Steuereinnahmen die Die einsacken
    sollen Die die Mineralölsteuern runtersetzen , und zwar um die Hälfte ,
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #90
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Und mit welchem Geld ???

    Dieses Jahr ist der Haushalt -11 Milliarden

    Du bist also für mehr Schulden machen. Laß unsere Kinder das Energie Problem lösen und das mit den Schulden laß auch mal 100 Jahre aufschieben.

    Super Tip

    Diese Haltung hat uns die Situation jetzt beschert. Immer Geldreinpumpen dass es ja so weitergeht wie bisher

  11. #91
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ach dummgesabbel , die können gut woanders sparen , die müssen nicht soviel Geld für anderen Schwachsinn ausgeben :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #92
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ach dummgesabbel , die können gut woanders sparen , die müssen nicht soviel Geld für anderen Schwachsinn ausgeben :wink:
    Da hst du zumindest teilweise Recht, aber ob da 11 Mrd. zusammen kommen. Entscheidend ist, dass der Aufschwung nicht gleich wieder zusammen bricht. Wenn noch ne halbe Million Menschen wieder in Arbeit kommt, dann passt das mit einem ausgeglichenen Haushalt. Trotzdem gehen dann locker noch 20 Jahre ins Land, bis der Schuldenberg halbwegs geschrumpft ist. Entscheidend dabei ist auch, dass die Arbeitslosenquote im Osten weiter runtergeht und mittelfristig westdeutsches Niveau erreicht.

  13. #93
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ach 11 Milliarden .

    Das ist das aktuelle Saldo des Bundeshaushaltes. Das soll ja bis 2011 0 sein.

    Deutz möchte ja die Mineralölsteuer halbieren. Einnahmen imho 50 Milliarden -->
    25 Milliarden sollen irgendwo her.

    Und das Argument: Ach die haben genug Geld. Tut mir leid.. wie war das mit Stammtisch.

    Außerdem ist das keine Problemlösung. Nichtmal 0,0 %. Nur ein Aufschieben.
    Super Einstellung. Später wird alles besser sein...

    Aber darf ich dir was sagen Deutz. Da hast du eine Gemeinsamkeit zwischen dir und den Politikern..... jedenfalls denen von vor 20 Jahren.

    Die haben groß gesagt " Eins ist sicher: Die Rente "

    Wohl einfach mit deiner Einstellung. Pumpen wir nen bißchen Geld aus Steuern da rein. Irgendwer wirds in ein paar Jahren schon richten

  14. #94
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Vorschlag: Deutz wird Bundeskanzler und macht alles besser. Ich freu mich jetzt schon. Bin echt gespannt, mal wirkliche konkrete und durchdachte Konzepte und vor allem deren Umsetzung zu sehen. Denn du kannst mit so vielen Beinen im Leben stehen, wie du willst... Als du das, was du hier teilweise vertrittt, aufgeschnappt hast, hast du gesessen. Und zwar am Stammtisch.

    MfG
    Ralf

    P:S.: Wahrscheinlich sollten wir doch lieber Wölfi wählen :wink:

  15. #95
    Flugschüler Avatar von Lowrider
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    279

    Standard

    das ist ja ein komischer vogel^^

  16. #96
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Es würde schon genügen, das Geld mal mehr im Land zu lassen und nicht das Sozialamt der EU und der Welt zu spielen. Jeder muß den Gürtel enger schnallen, wenn die Kohle nicht reicht. Keiner von und kann was spenden, wenn er selbst nichts mehr hat. Seltsamerweise habe wir für Sachen Geld übrig, da verschlägt es mir die Sprache. Da wird z.B. in China gefördert und ausgebildet, damit die Firmen Fachkräfte dort vor Ort haben und die Arbeitsplatzverlagerung noch besser funktioniert.
    Kommen die Israelis (die übrigend ein eigenes Atomwaffenprogramm betreiben, sich aber von niemandem in die Karten sehen lassen) mit der Kohle nicht hin, oder brauchen Geld, um einfach igendwelches Land zu requirieren (Was würde wohl Frankreich sagen und reagieren, wenn wir einfach mal so weil wir Land brauchen, Das Elsaß und Lothringen besetzen würden? Oder wir, wenn die Dänen mal die Grenze einfach wieder etwas weiter nach Süden verschieben würden??), wird bei uns mal wieder auf die Nazivergangenheit zurückgegriffen, und damit Gelder locker gemacht. Das ist jetzt mal ganz vereinfacht ausgedrückt, aber genau so ist es in der Vergangenheit gelaufen. Der Staat Israel wurde nach dem Krieg gegründet, ob das an dieser Stelle rechtmäßig war, steht auf einem anderen Blatt. Das die Israelis ihr Land nun verteidigen, ist meines erachtens rechtens, Land außerhalb der festgelegten Landesgrenzen zu besetzten jedoch auf keinen Fall. Nur wird sich kein Politiker auf dieses Thema einlassen, denn über die Nazizeit zu reden, oder die Israelis zu kritisieren, ist politischer Selbstmord. und es wird brav weitergezahlt, in einem Fall von vielen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.