+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: PKW-Anhängerfrage


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Frage PKW-Anhängerfrage

    Hi,

    da ich schon längere Zeit mit dem Gedanken spiele mir mal einen Anhänger für mein Auto zuzulegen, aber bestimmte Ansprüche habe bleibt mir nicht viel Auswahl.

    Vorraussetzung sind:

    - Tieflader
    - gebremst soll er sein
    - Gesamtgewicht höchstens 1400kg
    - 100km/h Zulassung
    - Es sollten mindestens zwei Schwalben nebeneinander passen
    - Alle Bordwände sollen einfach demontierbar sein, weil der Anhänger in der Garage seitlich an die Wand gekippt werden soll
    - in eine DDR- Eigenbaugarage soll er reingehen


    Bisher habe ich nur zwei Kandidaten:

    a) ich bau mir was selber aus dem Fahrgestell eines alten Wohnanhängers

    oder

    b) ein Stema Systema: STEMA - Der Anh

    Jetzt lautet die Frage ob jemand Erfahrungen mit dem Stema hat und was Ihr noch für Anhänger kennt, die die genannten Anforderungen erfüllen.



    MfG

    Matze
    Geändert von Simsonmatze (28.01.2015 um 21:29 Uhr)
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Hmm, anscheinend hat niemand eine Meinung oder Erfahrung auf dem Gebiet. Schade eigentlich.

    Ich habe gestern mit dem Zolllstock mal die maximalen Abmessungen über alles festgelegt, welche LxBxH des Anhängers von 4,70x2,35x0,70 nicht übersteigen sollten, damit mir noch genügend Luft zu den Kanten der Wand bleibt. Das ZGG kann auch etwas über 1,4t liegen aber alles über ich sag mal 1,6t wäre Verschwendete Nutzlast, da ich am Auto nur besagte 1400kg habe.


    Wie steht es um meinen Grundgedanken den Anhänger seitlich zu kippen? Hat da jemand Erfahrungen damit? Das Radlager wird die Aktion sicher übel nehmen und ich muss mir ein Gestell basteln?


    MfG

    Matze
    Geändert von Simsonmatze (31.01.2015 um 19:00 Uhr)
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Also wir haben einen umgebauten Wohnwagen.
    Der Umbau ist schon älter als ich, tut aber seine Dienste weiterhin zuverlässig.
    Draufpassen tut ein 2CV6 und mt etwas Glück sichere auch noch ein Moped.

    Für was willst du den Anhänger kippen?
    Eine Schwalbe rollt doch prima nen Diel runter

    Und ja ich glaube das du mit dem "übers-Rad-Kippen" dem Radlager keine Freude bereitest und (jenachdem wie weit du kippst) wird sich dann auch die Felge beschweren

    Warum kein Anhänger "von der Stange" von Barthau oder Zuck?

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Der Anhänger soll hochkant an der Wand lagern, wenn er nicht gefahren wird. Da die Höhe der Garage ein Kippen um 90° nach hinten aber nicht zulässt soll er eben um 90° nach links mit der Plattform zuerst an die Wand.

    Das Problem bei Anhängern "Von der Stange" ist halt, dass die meisten nicht dafür ausgelegt sind, dass man andauernd alle Bordwände ab und wieder anschraubt. Der einzige, den ich bisher gefunden hab ist der oben verlinkte Stema, über den es aber a) recht wenig Erfahrungsberichte gibt und b) auch so gut wie keine Gebrauchtanhänger (ob das nun für oder gegen den Anhänger spricht kann ich daher auch nicht beurteilen). Stema selbst hat bei vielen einen miesen Ruf, da die meisten Baumarkthopser von denen hergestellt werden. Neu geht die Modellreihe Systema in für mich ansprechenden Größen wiederum bei 1500€ los. Wohlgemerkt die reine Plattform ohne irgendwelche Aufbauten.


    Das mit dem Radlager hab ich mir schon so gedacht, genauer überlegt leidet ja auch der Kotflügel, aber da wird sich eine Lösung mit einem Kippgestell finden.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Aha...

    Unser nachbar hat die Bordwände seines Anhängers mit Ziehsplinten gesichert.
    Der Anhänger ist so ein "standart" Kistenhänger von Zuck gebremst mit 3-Seiten-Kipper.

    Willst du nun ein Anhänger im Sand/Kies/Schotter zu fahren odet um KFZ zu transportieren?
    Warum müssen denn alle Bordwände abnehmbar sein?

    Und du willst 1,4t sicher(!) gegen eine Wand lehnen und dann auch wieder so herunterbekommen ohne das der Anhänger auf dich drauf fällt?!

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Irgendwie denkst du etwas quer^^
    1,4t ZGG heißt ja nicht 1,4t Leergewicht sondern Anhänger plus Ladung

    Das Leergewicht liegt nur bei etwa 300kg, die dürften gut mit einer kleineren Hand- oder Elektroseilwinde zu händeln sein.


    Transportieren soll der Anhänger möglichst multifunktional alles was anfällt. Mopeds, Rüben, Äpfel, Holz, wenn es die Größe zulässt auch mal einen Trabi oder Wartburg...


    Alle Bordwände sollen weg, weil so wieder 25-30cm mehr Platz zur Verfügung stehen. Die Garage soll ja weiterhin für einen PKW nutzbar sein, sonst würde ich mir den Aufwand mit dem Kippen gar nicht machen wollen.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Matti
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...
    Beiträge
    96

    Standard

    Moin,

    bei 1400kg zGG hast du leer locker 400kg am Haken. Die kippst und hältst du nicht ohne irgendwelche Vorrichtungen.

    Ich kenne ja deine sonstigen Transportbedürfnisse nicht, aber auf meinem alten 600kg Alu-Böckmann bekäme ich locker zwei Schwalben unter. Mit 200kg leer merkt man den auch nicht großartig hinterm Wagen. Niedrige Plane drauf, steht das Ding seit Jahren problemlos draußen.

    Ich würde den Hänger so leicht wie für den normalen Transportbedarf erforderlich wählen. Wenn mal was außergewöhnliches zu transportieren ist, kann man bedarfsweise einen größeren Hänger mieten. Kostet unterm Strich weniger in der Anschaffung, Versicherung, Fahrbetrieb, HU (gebremst/ungebremst).

    100km/h ist schön, du brauchst aber alle 6 Jahre neue Reifen. Lohnt also nur bei regelmäßigen BAB-Fahrten.
    Gruß Matti

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Mieten ist wieder so eine Sache, wenn man eine Mietstation in der Nähe hätte lohnt das vielleicht, aber erstmal über 10km zu fahren um den Anhänger zu mieten... Da lieber gleich was eigenes. Und ein Anhänger mit 600kg Gesamtmasse gefällt mir schon deshalb nicht, weil meistens ungebremst und das geht wieder Verschleißmäßig auf die Bremsen des Zugfahrzeugs und außerdem schiebt der im schlimmsten Fall das Fahrzeugheck dahin wo es ihm gefällt. Ungebremste Anhänger fahre ich nur sehr ungern. Außerdem hab ich nur eine Anhängelast von 550kg ungebremst. Wenn der auch schon 200kg leer wiegt bleiben 350kg Nutzlast übrig, das ist mir zu wenig.

    Mit den 100km/h hast du natürlich recht.


    MfG

    Matze
    Geändert von Simsonmatze (01.02.2015 um 17:59 Uhr)
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von Matti
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...
    Beiträge
    96

    Standard

    Ich brauche halt eher die zwei Kubikmeter pflegeleichten Kofferraum im Nahverkehr denn maximale Nutzlast. So oder so ist ein eigener Hänger einfach genial. Damit erledige ich 95% meiner Transportaufgaben. Für die restlichen Aufgaben muss ich mir halt was ranorganisieren. Den 5%-Hänger sozusagen, Nachbars umgebauten WoWa.

    image.jpg
    Gruß Matti

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.985

    Standard

    Gut, der ist natürlich eine Hausnummer. So groß braucht es nun auch nicht sein


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anhängerfrage
    Von ATON im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 13:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.