+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Plan: München / Augsburg - Suhl


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von t4maniac
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    11

    Frage Plan: München / Augsburg - Suhl

    Servus, ich frage hier mal die erprobten Tourenfahrer. Ich und ein Kumpel aus Augsburg haben vor, mal mit unseren Schwalben an Ihre Geburtsstätte zu reisen. Wie viel Zeit sollte mann für die Tour München bzw. Augsburg - Suhl einplanen (ca. 380 km) wahrscheinlich auch mehr wenn mann sich mal vertut? Welche Ersatzteile wären sinnvoll (außer Ersatzschlauch, Zündkerze+Stecker und das originale Werkzeug)? Um eine Zwischenübernachtung werden wir wohl auch nicht böse, sind ja auch nicht mehr die jüngsten.
    Geändert von t4maniac (27.02.2013 um 18:43 Uhr)

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Mainzer
    Registriert seit
    27.12.2011
    Ort
    Mainz a Rhein
    Beiträge
    259

    Standard

    Nach meinen Erfahrungen etwa 10 Stunden (so man denn auch mal kurz anhält zum Essen o.Ä.)
    Habe von Mainz bis in den Harz (360km) ca. 10 Stunden gebraucht, allerdings in der Einfahrzeit und mit einer Vergaserreinigung zwischendurch.
    Werkzeug hatte ich da auch nur das originale dabei und eine Dose WD40 (die ich dann auch prima zur Vergaserreinigung missbrauchen konnte). Hab allerdings auch E-Zündung, sonst würde ich noch Unterbrecher und Kondensator einpacken. Alles andere gibts zur Not auch unterwegs, man ist ja immerhin in Deutschland. Kerzen gibbet bei jedem KFZ-Laden (Bosch oder NGK).

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von t4maniac
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    11

    Standard

    O.K. Danke! Elektronik haben wir beide. Einmal nachgerüstet VAPE und einmal nachgerüstet original. Pausen wollen/ müssen wir wohl eh machen sonst sind wir ja Krüppel, wenn wir ankommen. 10 Stunden wären auch so meine Schätzung gewesen. Dann werd ich mal planen. Sonst noch Tips???

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    das kann man an einen Tag schaffen, aber bei mir ist dann meist bei 250 km Schluß ,der Rest tut bei alten Männern dann schon weh. Wie sieht es mit ADAC oder so aus ?? Ich habe bei größeren Touren meist ein Satz Bowdenzüge mit dabei, Was mir noch einfällt, Benzinhahndichtung, Ersatzbirnen, ein Stück Draht, Isolierband, Kabelbinder sind immer gut, eine kleine Dose Schrauben und Muttern.

    Gruß
    Frank

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von t4maniac
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    11

    Standard

    ADAC haben wir nicht, kann mann ja vor Ort dann noch was machen. Draht und Iso-Band is prima, hab ich nicht dran gedacht. 250 km war auch die längste Strecke die wir VOR 22 JAHREN mal gefahren sind. Aber da waren wir noch sehr jung.

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von t4maniac Beitrag anzeigen
    ADAC haben wir nicht, kann mann ja vor Ort dann noch was machen. Draht und Iso-Band is prima, hab ich nicht dran gedacht. 250 km war auch die längste Strecke die wir VOR 22 JAHREN mal gefahren sind. Aber da waren wir noch sehr jung.

    Also wir (3 Leute) sind zusammen mit einem Simson Starbicht (Star mit 4 Gang Habichtmotor), einer S51B2-4 und auch abwechselnd mal einer KR51/2N oder einer S51B mit Uzündung, jetzt bereits 2 Mal von meiner Heimat (Ravensburg) nach Norditalien in den Urlaub. Und auch dieses Jahr ist wieder ein Norditalientrip geplant.

    Mein Werkzeug bestand/besteht aus dem üblichen Simson Bordwerkzeug (Kreuz, Schlitzschraubenzieher,Polradabzieher, 10-19er Schlüssel, ggf. Imbus, Montierhebel für die Felgen), einem Ersatzschlauch, auch ein paar Muttern, Schrauben usw. Ein Stück Draht (z.B. für den Auspuff) und Klebeband sind wirklich empfehlenswert, notfalls muss man mit der Umgebung improvisieren.

    Hatte bisher jedoch nie größere Pannen, als ein gerissener Zug, Platten, durchgebrannte Lichtspule usw.

    Zu viele Ersatzteile und Werkzeug machen aber auch lahm, deswegen fahren wir immer mit einem leichten Rucksack voller Gepäck.

    Die 320 bis 380 KM je nach Trip /Pässeüberquerung packt man locker an einem Tag. Wir sind immer zw. 8.00 UHR und 9.00 Uhr morgens losgefahren um dann ca. zw. 16,30 und 19.00 UHR am Ziel anzukommen. Jedoch mit einigen Pausen, Fotoshootings, Schlauch wechseln usw.

    Geht problemlos, wenn man gute Maschinen & Fahrer hat. Wichtig hierbei sind die Basics wie rostfreier Tank, guter Zustand/Einstellung der Verschleißteile (Unterbrecher, Zündkerze, Kupplungsbeläge, Kettensatz, Reifen, Lager jeglicher Art) und auch so Kleinigkeiten wie z.B. hochwertiges Öl, da es nervt 300 KM hinter einer wirklich blau-qualmenden Simme herzufahren oder gut eingestellte Amaturen.

    http://honyama.ag.vu/Italien-Urlaub/...Julierpass.jpg
    http://honyama.ag.vu/Italien-Urlaub/K800_S51__Berge.jpg


    Gruß hony

    PS: Seitengepäcktaschen sind gold wert und auch ne 12V Vape mit Zigarettenbuchse.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. München - Augsburg
    Von Schwalbyy im Forum Simson Freunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 21:26
  2. München - Augsburg
    Von vespisto im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 13:22
  3. München - Augsburg
    Von vespisto im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 09:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.