+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 25 von 25

Thema: Wie Plant man am besten?


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Ich nutze als ersten Planungsschritt auch gerne google-maps. Dann aber Strassenkarten im Massstab 1:200.000. Irgendwie bieten die mir mehr Übersicht.
    Erst wenn es um kompliziertere Ortsdurchfahrten geht, kommt wieder google-maps zum Zuge.

    Alternativ kann man auch ein Open-Source projekt nutzen:OpenStreetMap.
    Aber auch das ist in meinen Augen kein Ersatz für gute Strassenkarten.

    Peter

  2. #18
    Zündkerzenwechsler Avatar von eleazar
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    Bin gerade im Netz auf navit Navit - Car navigation system gestossen, die wohl die OpenStreetMap-Daten verwenden und besser routen sollen. Ich probiers mal aus ...
    Was machen Sü denn? Ich verkaufe Westen im Osten. Nor denn!!

  3. #19

    Registriert seit
    25.05.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    buenos noches.

    wenns halt mal länger geht, dann hab ich immer nen kupplungszug und nen bremszug, sowie ne flasche 2t öl, ne zk und des normale werkzeug +lampen und sicherungen(wenn on board noch nen unterbrecher + abzieher) an deck. macht sich ausserdem noch gut nen zk stecker nebst kabel und a bisserl benzinschlauch dabei zu haben. dabei noch 2-3 meter einzelader und ne steckhülse. das sortiment durch nen leatherman abgerundet und nix kann schief gehn


    btw. ick hab an meier s51 permanent zwei einstrich-keinstrich Taschen drann....die sind meist voll...sonne art service moped

  4. #20
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    Unsere Erfahrungen von unserer Baltikum-&Skandinavien-Reise sind zweierlei:
    1) Immer nur kleine Straße fahren. Die großen Straßen sind oftmals stressiger wg. der vielen Autos und auch man sieht auch weniger von Land und Leuten.
    2) Trotz aller digitaler Technik auch immer Papierkarten am Mann haben. Erstens bieten sie eine größere Übersicht. Zweitens geht der Akku vom Navi/Navi-Telefon immer dann aus, wenn man ihn gerade am meisten braucht. Drittens kann man ja wie wir auch mal was vergessen. Wir standen z.B. zwar mit dem neusten Equipment an der Russischen Grenze, aber hatten vergessen auch russischen Karten runterzuladen. Sicherlich war das ein vermeidbarer Fehler, aber auch dieses passieren.

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    Für die erste Planung geht auch MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht ganz gut. Am meisten Spaß macht aber finde ich immer noch ganz old school ein Besuch in Läden wie "Dr.Götze Land&Karte" in Hamburg, wo man schon mal richtig Fernweh bekommt.

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Beiträge
    24

    Standard

    Zum Thema Ersatzteile ist ja schon viel gesagt. Bei unserer Tour war der größte Show-Stopper im Bereich Zündung zu finden. Wenn man eine Unterbrecherzündung hat, dann gehören Unterbrecher und Kondensator auf alle Fälle zwingend ins Handgepäck. Idealerweise hat man auch das entsprechende Werkzeug dabei (Wenn man MacGyver heißt, oder die Not wirklich groß ist, geht es allerdings auch alles mit einem großen Schraubenzieher)

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    105

    Standard

    Wie Du am besten planst, hängt davon ab, wie Du reisen möchtest und wieviel Zeit Du Dir nehmen möchtest!
    Wenn Du Dein Nachtquartier im vorraus buchst, bist Du darauf angewiesen genau dort innerhalb einer bestimmten Zeit aufzutauchen. Das kann nervig werden, wenn Du unterwegs eine Panne hast, es anfängt, aus Kannen zu gießen, Du Dich mal mit netten Leuten verplauderst, an einem schönen Fleckchen rasten möchtest oder eine superschöne kleine Straße siehst, die Du gerne erkunden würdest. Wenn Du Dir einfach unterwegs ein Zimmer nehmen willst, bist Du unabhängiger. Allerdings geht dann abends die Sucherei los und oft findet sich nichts Passendes oder Du must dafür tief in die Tasche greifen. Ich finde, die schönste Art mit dem Moped zu reisen, ist mit Zelt und Schlafsack. Dann bist Du unabhängig. Was nützt Dir eine geplante Route, die bei google maps oder auf der guten alten Landkarte ganz passabel aussieht, auf der tatsächlich aber alle 30 Sekunden ein 40-Tonner an Dir vorbeidonnert?
    Für die grobe Planung ist google maps sicher nützlich und wenn Du Dein Netbook mitschleppen willst (übrigens kannst Du bei fast allen McDonalds und vielen Burger Kings kostenlos ins Internet), dann ist es auch hilfreich. Wesentlich leichter und praktischer ist eine gute Landkarte. Wasserdicht verstaut in einem Gefrierbeutel, den Du am Ende einrollst, hast Du sie immer zur Hand und kannst bei Bedarf Alternativstrecken finden. Wenn sie runterfällt, naß wird oder geklaut wird hast Du ca 10€ verloren und bekommst an jeder Tanke Ersatz.
    Mit Zelt und Schlafsack kannst Du dort übernachten, wo es schön ist oder Dein Hintern es verlangt. In Frankreich gibt es viele Campingplätze. Fast jedes Kaff hat einen Camping-Municipal ( das sind die Plätze der Gemeinden) zu kulanten Preisen und schön gelegen.
    Mit Plänen ist es unterwegs so eine Sache. Es gibt Tage, an denen rollt es einfach. Das Wetter ist gut, die Straßen sind frei, Du machst richtig Kilometer und am Abend findest Du das perfekte Quartier. Dann gibt es aber auch Tage, an denen hast Du morgens den Zündschlüssel irgendwo verkramt das Gepäck hat irgendwie das doppelte Volumen bekommen und will nicht halten, die geplante Strecke ist wegen Bauarbeiten gesperrt und die Umleitung schlecht ausgeschildert (kommt in Frankreich nicht selten vor), es regnet Hunde und Katzen, Du verfährst Dich, hast einen Platten und dann geht Dir auch noch der Sprit aus. Ach ja Sprit, das kann in Frankreich zum Problem werden. Auf dem Land liegen die Tanken oft sehr weit auseinander und besonders abends oder an Wochenenden kann man den Sprit nur mit einer speziellen Mitgliedskarte der Tankgesellschaft bezahlen, die man natürlich nicht hat. Die meisten Tankstellen haben keine Kassen , sondern funktionieren nur mit diesen Karten. Ich habe ca. eine halbe Million Mopedkilometer auf dem Buckel und habe weder in Ostanatolien, in Jugoslawien während des Kriegs oder in Nord-Afrika je mein Moped trocken gefahren. In Frankreich ist es mir aber schon drei Mal passiert. Oft habe ich, kurz bevor die Mühle endgültig stehen blieb, lange auf einen freundlichen Menschen warten müssen, der mit seiner Karte mein Moped vollgetankt hat und dem ich dann die Rechnung in bar bezahlt habe. Und das, obwohl z.B meine BMW mit einer Tankfüllung ca. 400 km weit kommt und ich jede Gelegenheit zum Tanken genutzt habe. Ein kleiner Benzinkanister macht in Frankreich wirklich Sinn.
    Überlege Dir also zuerst, wie Du reisen möchtest. besorge Dir eine gute Karte und fahr los. Was Du an Ersatzteilen und Werkzeug brauchst, hängt davon ab, in welchem Zustand Dein Moped ist und wie gut Du schrauben und improvisieren kannst. Mein Freund hat ein durchgescheuertes Kabel mangels Kabelverbinder und Isolierband schon mal mit Kaugummi repariert. Wir haben einem Kawafahrer mit gerissenem Gaszug schon mal einen Nippel mit dem Benzinkocher an Blumendraht gelötet oder eine Vergasermembran mit einem Kondom abgedichtet. Im Ernstfall hast Du aber meistens nicht das dabei, was Du brauchst. Ich musste den ADAC schon wegen einer einzigen blöden Schraube rufen, die ich in passender Größe nicht dabei hatte oder auftreiben konnte. Ein ADAC-Schutzbrief macht Sinn. Notfalls bringen sie Dein Moped nach Hause oder besorgen Ersatzteile. Wir haben bisher die besten Erfahrungen mit dem ADAC.
    Ich will hier keine Werbung machen, aber die sind einfach am besten organisiert und auch recht flexibel. Aber das ist nur ein Tip für den Notfall, der natülich nicht eintreten sollte.
    Kauf Dir eine gute Karte, schwing Dich auf Dein Moped und fahr los.

  8. #24
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Sehr schöner Beitrag.

    Das mit der Versorgungsdichte in Frankreich kann ich bestätigen. Mit dem Auto bereitet das keine Probleme, aber wenn man mit dem Motorrad wartet, bis man in der Reserve ist, dann kann es schon knapp werden. Gerade in ländlichen Gegenden.
    Dasselbe gilt für Kneipen und Schlafmöglichkeiten. In sehr kleinen Dörfern wird man oft nicht fündig und muss zum nächsten Kaff fahren, und das sind schnell mal 10-15 km. Mein Tipp: Fragt die Einheimischen. Die Franzosen sind sehr gastfreundlich.

    Und noch eine Bemerkung zu Google-Maps. Man muss bei der Routenplanung auf die Ortsnamen aufpassen.
    Google-Maps ist ja eine automatisch generierte Karte. Die angezeigten Ortschaften variieren je nach Zoomstufe. Doch die Auswahl der Orte ist oft fragwürdig. Oftmals werden sehr kleine Orte angezeigt, die in der Realität kaum oder nicht ausgeschildert sind.
    Für Ort-zu-Ort-Navigation mit Ortsnamenlisten ist man mit einer klassischen Strassenkarte besser bedient.

    Gruss

  9. #25
    Flugschüler Avatar von SchwalbenJens
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    320

    Standard

    Ich würde gar nicht so viel Planen. Es reicht wenn man weiß welche größeren Städte man passieren möchte/muss. Dann kann man sich von Dorf zu Dorf angeln ohne zu wissen wo man genau ist. Das macht das Reisen doch aus. Neue Wege suchen, finden und erfahren.

    Ersatzteile braucht man für eine so kleine Tour nicht so viele. Es wurde ja schon alles gesagt was man alles braucht( oder auch nicht ).

    Wichtig ist dass dein Fahrzeug vor Reiseantritt in guten zuverlässigem Zustand vor dir steht. Dann braucht du nicht viel.
    .............................Simson 4 ever.........................

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wo am besten kaufen?!
    Von pfannkuchen im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 12:24
  2. Plant jemand ein Treffen im Raum NE, D, MH, DU, KR, K????
    Von Sven1988 im Forum Simson Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 22:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.