+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Pleuellager im A...!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    Hilfe!!!

    Ich habe soeben festgestellt, daß sich bei meiner KR51/2 das pleuel nicht mehr bewegen läßt. Wahrscheinlich das Pleuellager hin .
    Jetzt suche ich ne Explosionszeichnung vom Motore, damit ich das Ding ohne großen Schaden zerlegen kann und auch wieder zusammenbauen. Weiß irgendjemand sowas online? Ich sollte nächste Woche mit dem Schwälbchen wieder zur Arbeit.

    Servus Karsten

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Schwalberotweiss
    Registriert seit
    23.10.2004
    Beiträge
    157

    Standard

    Also mal die Suchoption benutzen bevor du hier reinschreibst .


    http://www.schwalbennest.de/apboard/...6190&start=1#2

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Galli
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    543

    Standard

    guck mal bei diesen hier.

    so denn

    galli

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    Habs auch grade gefunden. Aber Sorry - 's pressiert wi'd Sau!

    Servus Karsten

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    Okay, habe eben die Ersatzteile bestellt. Aber kann mir jemand sagen, wie das Pleuellager gewechselt wird? Hab das noch nie gemacht ?(, aaber irgendwann ist ja immer das erste Mal !

    Servus Karsten

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Das untere Pleuellager im A...?! Da müsstest du die Kurbelwelle
    zerlegen! VIEL SPAß !!! MANN DA MUSS 'NE NEUE KURBELWELLE REIN !
    Wenn sich das Pleuel nicht mehr bewegt, ist sie FEST !
    Dann sehen Kolben und Zylinder garantiert auch alles andere als gut
    aus. DA IST WOHL EINER OHNE ÖL GEFAHREN ?! ODER WURDE DIE MASCHINE
    GEDREHT BIS ZUM ABWINKEN ? Bei Drehzahlen jenseits der 8000U/min
    verkoken die Ölzulaufbohrungen durch grosse Hitze, weil das untere
    Pleuelauge (Lager) an den Hubscheiben schubbert. Dann fällt die
    Schmierung aus, und dann war's das .

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    Kolben und Zylinder sind Tip-Top. Kurbelwelle läßt sich auch butterweich drehen. Nur das Pleuel ist fest. Wie baue ich denn die Kurbelwelle aus?

    Servus Karsten

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Zum Ausbau der Kurbelwelle mußt du das Motorgehäuse spalten, dazu müssen sämtliche Innereien einschließlich der Zündanlage und sämtlicher Getriebeteile raus, dann auf der Zündungsseite alle Schrauben lösen. Der Motor wird mit einer Trennvorrichtung auseinandergepreßt (vielleicht gibts irgendwo eine Bauanleitung) Dann brauchst du noch einen Ausdrücker für die Kurbelwelle. Das untere Pleuellager wurde auch von den Werkstätten nicht gewechselt sondern die Kurbelwelle zur Regenerierung abgeliefert. Außerdem mußt die Kurbelwelle nach solchen Reparaturen mittels eines Meßständers und zweier Meßuhren auf Rundlauf geprüft werden, sowie statisch gewuchtet werden.
    Und ob du die Pleuellager und das Pleuel entsprechend den Sortiergruppen irgendwo bekommst ist auch fraglich. Mein Vorschlag wäre auch eine neue Kurbelwelle.
    Wenn du es wirklich versuchen willst besorg dir eine Reparaturanleitung und eine Flasche Baldrian sowie viel Zeit.

    mfg gert

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Also das untere Pleullager ist ohne spezialwerkzeug nicht zu wechseln.
    Selbst mit Spezialwerkzeug dürfte es schwierig werden. Und das später unbedingt erforderliche Wuchten ist für den Laien quasi unmöglich.

    Viel Spaß ... Ich denke eine neue (oder regenerierte Welle) ist da Pflicht!

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Auch meine Meinung. Bau gleich eine neue komplette Kurbelwelle ein.
    Pleuelwechsel ist mit Haushandwerker-Methoden unmöglich. Das ist Profisache.

  11. #11
    Dudelsack
    Gast

    Standard

    wie wird eigentliche ne Kurbelwelle gewuchtet?
    Kann mir nicht vorstellen wie das geht.

    MfG
    Dudel

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Die Kurbelwelle wird ja nicht wie ein Reifen dynamisch gewuchtet also auf einer Maschine, sondern statisch, wenn ich mein Buch richtig deute, kommt an das obere Pleuelauge ein Gewicht von 26 Gramm und dann muß wohl die Kurbelwelle in jeder Stellung einigermaßen stehen bleiben.
    Zuviel Gewicht resp. Unwucht auf einer Seite kann man ja durch Materialabtrag beseitigen.


    mfg gert

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Hiracer
    Registriert seit
    23.01.2015
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo

    Ich habe einfach den Thread ausgegraben weil ich davon ausgehe das mein LAger auch im A...! ist

    Also folgendes Problem ich habe meinen M541 Motor regeneriert.
    Soweit alles gut dann ist mir aufgefallen das das Pleulager recht viel Axialspiel hatt.
    Ich dachte mir naja ich versuch sie weiter zu verwenden wir schon schief gehen.
    Also Motor wieder zusammengebaut mit neuen Lagern und Co.
    Motor läuft ohne Probleme.
    Nur: Wenn ich damit fahre fängt er bei hohen Drehzahlen das Rasseln an, Im Leerlauf höhrt man ein Leises Rasseln und gefühlt fehlt Leistung. Sie kommt nur auf ca 58kmh GPS gemessen.
    Vll hatt sowas schonmal jemand gehabt. Ich habe die neue Welle schon bestellt aber Nachfragen schadet ja nix ob das jemand kennt mit dem Rasseln bei hohen Drehzahlen. Nich das Ich doch falsch liege
    Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr :)

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Axiales Spiel beim Pleuel ist völlig normal, weil das Pleuel oben am Kolben geführt wird.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Hiracer
    Registriert seit
    23.01.2015
    Ort
    Bassum
    Beiträge
    127

    Standard

    Mit der Antwort habe ich fast gerechnet hätte ich auch dazuschreiben können das mir das klar ist
    Dennoch scheint es verschlissen zu sein .
    Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr :)

  16. #16
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und warum fängst du dann mit "viel Axialspiel" an, wenn du doch weisst, dass das keine Rolle spielt?

    Mal Butter bei die Fische: Warum genau "scheint" das Lager denn verschlissen zu sein?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unteres pleuellager hinüber?
    Von elec_105 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 20:15
  2. Spiel vom Pleuellager an der Kurbelwelle
    Von Crowley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 19:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.