+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Plötzlicher Herztod ?


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard Plötzlicher Herztod ?

    Hallo zusammen,
    ich trage seit Sonntag nachmittag Trauerflor.
    Bei einem kürzeren Ausflug zusammen mit meinem Kumpel und unseren zwei Schwalben gestern, ereilte meine Schwalbe während der Fahrt vermutlich der Ausfall der linken Herzkammer. ( Plötzliches, starkes rauchen verbunden mit Fehlzündungen und Verpuffungen im Auspuff ). Wir haben die Schwalben dann erstmal abgestellt und uns auf der Oldtimer-Traktorenschau umgesehen. Als wir dann wieder starten wollten, sprang mein Maschinchen nicht mehr an. Kerze nass. Zündkerze ( fast neue Isolator 14-260 ) defekt (nur sporadischer Zündfunken ) .
    Nach Austausch der Zündkerze sprang sie dann zwar wieder an, seitdem nebelt sie aber ganz ordentlich, wenn sie in den höheren Drehzahlbereich kommt. Einen Leistungsverlust konnte ich zwar nicht feststellen, ich traue mich aber auch nicht jetzt noch größere Strecken zu fahren, um festzustellen, ob sie tatsächlich Getriebeöl ansaugt.
    Ob ich jetzt so auf die schnelle 250 € locker machen kann, um den Motor ( inkl.der vergnaddelten Kickstarterwelle ) vom Fachmann instandsetzen zu lassen, wird erst noch mit dem Finanzminister abgeklärt werden müssen.

    Schnüff....

    der Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    KR51/1 oder 51/2?

    Bei der /2 mit M5x1 Motor lassen sich die Simmerringe so wechseln ;-)
    Vielleicht ist aber auch nur die Kurbelwellenscheibe (Halbmond) abgeschert - da es ja mit Fehlzündungen und verpuffungen im Auspuff begonnen hat...

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    KR 51/1 M53 , da ist ohne Motorspalten nix drin. Und mit Austausch der Zündkerze waren die Zündaussetzer auch weg.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Naja wenn du dir sicher bist dass er das Getriebeöl wegsaugt, lohnt sich dann wahrscheinlich schon die Regenerierung beim 53er

  5. #5
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    Mal an ölkontrollschraube gucken, ob da so einiges an öl fehlt. (fahrzeug auf räder stellen, schraube herausdrehen, fahrzeug um ca. 30 grad nach rechts neigen, öl soll dann an unterkante des loches stehen)

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Wenn nicht wirklich 2 linke Hände hast, schaffst du es auch selbst die WeDis zu tauschen. Jeder hier hats irgendwann mal zum ersten Mal gemacht. Und dann bist du auch mit 20-30Euro dabei inkl. Wechsel der Kurbelwellenlager und evtl. der Lager der Abtriebswelle.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Markersting,
    ich habe inzwischen an der Schwalbe ja schon so einiges gemacht. Bislang ( bis auf neue Federn in der Kupplung und neue Kette ) waren das aber immer Reparaturen, die sich rund um den Motor abgespielt haben ( Vergaser, Zündung, Luftansaugweg, Karosseriearbeiten, Elektrik ). Die Regeneration eines Gebläsemotors im do-it-yourself-Verfahren in der schwalbenfreien Zone ohne ein versiertes, helfendes Augenpaar traue ich mir, der nur im Besitz über einen, etwas größeren, Bestand an Heimwerkerwerkzeug verfügt, nicht zu.
    Es gibt sicher mutige Mitmenschen, die mit einer guten Portion Oprtimismus ausgestattet sind, die trotz geringer Kentnisse und fehlendem Spezialwerkzeug mutig an eine solche Aufgabe herangehen. Ich zähle (leider) nicht zu der Spezies Mensch. Dafür habe ich bisher so viel Zeit und Herzblut investiert, um aus dem traurigen Häuflein, welches ich mir gekauft hatte, wieder eine hübsche Schwalbe auf die Räder zu bringen.

    Da muss ich wahrscheinlich noch ein paar Nächte drüber schlafen.

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Entschuldigung,
    ist vielleicht frech, dass ich euch mit so etwas Banalem noch 'mal löchere.
    Das mit dem Qualmen hat mir keine Ruhe gelassen, so dass ich heute nochmal am Getriebeöl geschnüffelt habe.
    Es riecht definitiv nicht nach Benzin.
    Daraufhin habe ich sie angeworfen und einen Moment laufen lassen, wobei sie beim Drehen am Gaszug wieder ganz schön genebelt hat.
    Ich habe dann die Ölkontrollschraube herausgedreht und die Schwalbe um ca. 30 Grad nach rechts geneigt.
    Dann floss eine nicht kleine Menge Öl 'raus.
    Ich muss erwähnen, dass ich am Samstag, mit Hilfe meiner besseren Hälfte das Getriebeöl aufgefüllt habe.
    Wahrscheinlich war die Neigung bei dieser Aktion zu gering.
    Kann's das schon gewesen sein ?
    Als sie dann nochmal angelassen und Weilchen mit dem Gas rumgespielt habe war das Qualmen fast weg.

    Ich bin blöd. Helft mir über die Straße.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Tankentroster Avatar von ise95
    Registriert seit
    22.06.2010
    Ort
    Berlin-Siemensstadt
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Entschuldigung,
    ist vielleicht frech, dass ich euch mit so etwas Banalem noch 'mal löchere.
    Das mit dem Qualmen hat mir keine Ruhe gelassen, so dass ich heute nochmal am Getriebeöl geschnüffelt habe.
    Es riecht definitiv nicht nach Benzin.
    Daraufhin habe ich sie angeworfen und einen Moment laufen lassen, wobei sie beim Drehen am Gaszug wieder ganz schön genebelt hat.
    Ich habe dann die Ölkontrollschraube herausgedreht und die Schwalbe um ca. 30 Grad nach rechts geneigt.
    Dann floss eine nicht kleine Menge Öl 'raus.
    Ich muss erwähnen, dass ich am Samstag, mit Hilfe meiner besseren Hälfte das Getriebeöl aufgefüllt habe.
    Wahrscheinlich war die Neigung bei dieser Aktion zu gering.
    Kann's das schon gewesen sein ?
    Als sie dann nochmal angelassen und Weilchen mit dem Gas rumgespielt habe war das Qualmen fast weg.

    Ich bin blöd. Helft mir über die Straße.

    Grüße
    Gerhard
    Hallo Wessischrauber, mir geht es genauso wie dir mit dem Mut einfach mal an die Eingweide ranzugehen, mach ich auch nicht bislang und trau ich mir das auch nicht zu.
    Das Simpelste was mir einfällt ist lediglich, wenn Du sagt Getriebeöl aufgefüllt---- warum hast Du denn nicht gleich einen Ölwechsel gemacht und bei der 51/1er 500ml eingefüllt?
    Wenn Du zuviel Getriebeöl drinhast ist das vielleicht schon die Ursache

    Hoffe es passt bald wieder!!!!!!

    LG ise

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo,

    ich bräuchte 'mal jemanden, der meine bisherigen Schlussfolgerungen bestätigt.
    Gestern habe ich nachgeschaut, ob das Polrad lose ist. -> sitzt richtig fest.
    Dann gefahren, so ca. 500m; Schwalbe läuft ganz normal und raucht auch nicht übermäßig.
    Schwalbe abgestellt, Kumpel geholfen beim Zeltaufbau für seine Feier, dann zürückgefahren.
    Bei der Rückfahrt fiel mir dann auf, dass ich im 3. Gang kein Vollgas mehr fahren kann. Keine Leistung !
    Ich habe dann mal spasshalber den Kaltstart gezogen, Schwalbe sackt erst schlagartig ab um dann wieder zu fahren; jetzt auch mit Vollgas im 3.Gang.

    Meine Schlussfolgerung Wedi getriebeseitig doch am Popo; Ölstand jetzt so niedrig, dass Nebenluft gezogen wird und Gemisch abmagert. Das Ziehen des Kaltstart bewirkt ein fetteres Gemisch; Schwalbe kann wieder unter Vollgas zünden.

    richtig ? ( schnüff ) oder könnte es vielleicht doch noch 'was anderes sein und ich käme am Motorspalten vorbei ?

    Danke fürs Mitdenken.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    Ist ja interessant, dass ich gestern exakt das gleiche Phänomen hatte. Ich habe festgestellt, dass bei mir etwas Getriebeöl fehlte. Dann bin ich zu einem Bekannten, wir haben das Öl aufgefüllt. Soweit, dass es bis zur Öffnung zum Nachstellen der Kupplung stand.
    Dann gefahren, ohne Probleme. Am nächsten Tag dann auf einmal kaum noch 40 km/h möglich, dachte, es liegt am Vergaser, geschaut habe ich noch nicht. Dann auf einmal lief sie wieder 60, hatte aber beim Beschleunigen immer noch Probleme. Als ich dann mal 1 km 60 gefahren bin, habe ich gesehen, dass ich eine blaue Fahne ausgestoßen habe. Das war dann später wieder weg, Beschleunigung immernoch schwach... Kann es sein, dass zu viel Öl drin war und sie dadurch zu fett lief?

    Bin etwas ratlos und denke auch, dass ich nicht um eine Spaltung umhinkomme, wollte aber eigentlich noch bis zum Winter warten...

    Grüße

    Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Plötzlicher Zündfunkentod
    Von Vogelschreck im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 19:59
  2. Plötzlicher Leistungsverlust
    Von Zwieback im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 19:20
  3. Plötzlicher Leistungsverlust
    Von net-harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 18:05
  4. Plötzlicher schluckauf...
    Von yackfou im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2004, 10:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.