+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 33 bis 42 von 42

Thema: Politik in Deutschland (War: MZ Gutachten...)


  1. #33
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    @Mumpitz

    Du machst unseren Politikern alle Ehre: Viel quatschen aber
    nichts sagen.

    Ich denke es ist überflüssig an diese Stelle dezidiert auf
    tumbe Stammtischparolen zu antworten.

    Und ich dachte immer diese "No-future-Attitüde" wäre ein
    längst überwundenes Relikt der 80er. Gibt wohl noch immer
    einige übrig Gebliebene.


    Grüße aus HH!

    Philip

    p.s. wie war das nochmal mit dieser "Ignore"-Funktion??

  2. #34
    Flugschüler Avatar von SwallowKing
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Mayen
    Beiträge
    275

    Standard

    Hey, hier gehts ja richtig rund

    Ok, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu ...

    Zu den Diäten: So schön sich die These "Geld lockt Know-how" anhört - ich bezweifel, dass fähige Manager sich DAS antun würden. Diese Leute sind es gewohnt, Entscheidungen relativ ungestört zu treffen - keine Opposition, keine Blockade.
    Und ... ein Unternehmen ist kein Staat. Ein Unternehmen zu führen, geschieht praktisch ausschließlich auf Kosten-Gewinn-Basis. So möchte ich keinen Staat geführt sehen, auch wenn das Soziale bei uns doch arg Überhand genommen hat.
    Ein guter Manager ist noch längst kein guter Staatsdiener, in guter Ingenieur noch längst kein guter Unternehmer, ein Experte noch längst kein guter Prof usw

    Aber ich stimme zu, dass dicke Gehälter risikobezogen ausgezahlt werden - wenn der Mann versagt, haftet er als erster mit seinem Gehalt und auch Privatvermögen - warum auch nicht, das tut jeder Handwerksmeister auch.

    Nur so als Einwurf zum Nachdenken:
    Wie wär denn der umgekahrte Weg? Politiker bekommen nur ein normales Gehalt zum Leben. So könnte man Schmarotzer rauskegeln und eventuell die Leute anlocken, die wirklich etwas verändern wollen und sich dafür auch einsetzen.
    Und nein, ich glaube nicht, dass sie dadurch bestechlicher würden, als sie es jetzt schon sind

    Es läuft einiges schief in diesem, unseren Lande, aber es ist wirklich nicht alles schlecht. Aber reden bringt nix, wir müssen ranklotzen und erstmal wieder ein positives Klima hier schaffen.

    Nur drei Punkte:

    1.) Kein Land schenkt seinen Arbeitnehmern so viel Freizeit wie wir hier, dazu 13. Gehälter, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Sorry, aber ich würde diese drei Sachen komplett streichen.

    2.) Meisterzwang - sofort weg mit dem Mist! Nichtmal die Handwerker an der Basis wollen diesen Kammerschwachsinn noch.
    "Nein, um Gottes Willen, andere außer den Meistern sind zu blöd, einen Betrieb zu führen und die haben gar nicht ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt". Komisch, in der Schweiz nagel ich ein Schild an die Tür und fange einfach an ... und auch die leben noch. Es scheint also zu gehen. Warum nicht den Markt entscheiden lassen? Wer gute Brötchen backt, wird die auch los - ob mit Meisterbrief oder ohne ...

    3.) Das Jammern bitte einstellen - es ist wirklich auf einem sehr hohen Niveau. Beispiel? gerne doch: "Oh Gott, so viele Pleiten wie noch nie" ... genüßlich verschwiegen wird, dass ebenso die Anzahl der Anmeldungen so hoch ist wie noch nie. Wir hier in DL haben relativ zur Gesamtbevölkerung eine höhere Selbständigkeitsquote als das Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten.

    Also, nicht jammern, sondern anpacken, verändern, selbständig machen, auch mal etwas für lau machen und nicht immer nach Vater Staat schreien.

    Amen. :)

    Viele Grüße,
    Christoph

    P.S.: Mumpitz muss ich in einem Punkt recht geben: An der Misere in den Entwicklungsländern sind zu einem guten Teil wir schuld und da müssen wir auch Verantwortung übernehmen, nicht militärisch (bringt meiner Meinung nach auf Dauer eh nix) sondern wirtschaftlich. Ohne unsere jahrhundertelange Ausbeutung, die heute unvermindert weitergeht, würden sie sich sicher nicht unsere Probleme wünschen ...

  3. #35
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2003
    Beiträge
    188

    Standard

    [quote]
    Original von SwallowKing:

    1.) Kein Land schenkt seinen Arbeitnehmern so viel Freizeit wie wir hier, dazu 13. Gehälter, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Sorry, aber ich würde diese drei Sachen komplett streichen.

    ähm, das kommt darauf an, wo man arbeitet. Vom Land "geschenkt" bekommen es allenfalls Beamte und im öffentlichen Dienst Beschäftigte. In vielen Branchen ist im übrigen eine 50 h Woche keine Ausnahme...

    2.) Meisterzwang - sofort weg mit dem Mist!

    find ich auch! Funktioniert woanders auch. Allerdings wird die Handwerkslobby noch etwas kämpfen. Kommt aber bestimmt.

    3.) Das Jammern bitte einstellen -

    jo, das Jammern auf diesem hohen Niveau geht mir extrem auf den Geist. Aber es ist immer so: den Klagern geht es besser als den Prahlern. Wer wirklich kurz vor der Pleite steht, redet nicht davon...

    viele Grüße aus HH

    Matthias

  4. #36
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    King, deine Einstellung find ich gut!
    Selbst ist der Mann!

  5. #37
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Original von matthias:


    ähm, das kommt darauf an, wo man arbeitet. Vom Land "geschenkt" bekommen es allenfalls Beamte und im öffentlichen Dienst Beschäftigte. In vielen Branchen ist im übrigen eine 50 h Woche keine Ausnahme...

    Ich glaube, du hast ein Ei am wandern. Ich bin Beamter im Justizvollzugsdienst, meine Frau arbeitet als Krankenschwester, beides Jobs im Dreischichtsystem. Ich werde mich keinesfalls bei solch ahnungslosen Typen wie dir dafür entschuldigen, dass wir unsere Gehälter von der öffentlichen Hand ausbezahlt bekommen. Geschenkt bekommen wir beide jedenfalls bei unserer Arbeit nichts, höchstens solche dämlichen Sprüche wie deinen.

  6. #38
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Los, lasst uns jetzt alle die Beamtenwitze rauskramen!




    Richy, heut mal wieder extremst fies


    PS: Falls du deinen Humordetektor nicht eingeschaltet hast, hier sicherhaltshalber noch der Hinweis darauf: "Achtung, Spaß!"

  7. #39
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @ richy

    Ich kann sehr wohl über Beamtenwitze lachen und verkrafte auch derben Humor, soweit müsstest du mich kennen. Der Spruch, auf den ich mich bezogen habe, der war einfach nur dämlich. Wenn irgendwer das Wort Beamter hört, denkt er nur an Sesselpupser. Das im öffentlichen Dienst aber in den meisten Fällen unangenehme oder gefährliche Arbeiten verrichtet werden sieht keiner. (Polizei, BGS, Berufsfeuerwehr, Krankenhäuser, Strafvollzug, Müllabfuhr und auch der sicher nicht einfache Lehrerjob).

    Ich habe auch kein Problem, mit den Beamtenwitzen anzufangen:

    Was ist das fieseste Geschenk für einen Beamten?

  8. #40
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Mift, überrumpelt, den kannte ich noch nicht!



    Wie sagt man, wenn ein Beamter beerdigt wird?


    Er wird umgebettet.



    Beamte unterscheiden sich von gewöhnlichen Bürgern darin, dass sie ihre Fehler noch nach Jahrzehnten mittels Akten belegen können.


    Ok, genug jetzt!

    Weiter mit den Politikern!

  9. #41
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Antwort zu oben:

    einen Bewegungsmelder

  10. #42
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2003
    Beiträge
    188

    Standard

    [quote]
    Original von mboogk:
    [Ich glaube, du hast ein Ei am wandern.

    soweit ich weis nicht, aber ich werde mal darauf achten

    Das war so gemeint:
    vom Land "geschenkt" bekommen es nur Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, alle anderen von ihren jeweiligen Arbeitgebern (wobei das "geschenkt" ein Zitat war, und deshalb auch in "" geschrieben wurde). Ich betrachte Weihnachtsgeld etc. auch als Gehaltsbestandteil und nicht als Geschenk.

    vg
    Matthias

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Die Doppelmoral in der großen Politik
    Von Prof im Forum Smalltalk
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 23:28
  2. HESSENS LANDTAGSWAHL! (DAS IST POLITIK X-D )
    Von martin90 im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 12:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.