+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Polrad und Grundplatte


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard Polrad und Grundplatte

    Hallo,
    ich habe für mein Projekt "Mitwachsendes Kindermoped mit späterer Straßenzulassungsfähigkeit ohne Bauteilzerstörung auf S51 Basis" noch die
    Grundplatte 8307.10-100 und das
    Polrad 8307.8-010 hier liegen.
    Laut Liste gehört die GruPla in eine S51B 1-3 bzw 1-4 und
    das Polrad in eine KR51/2 N/E und S51B 1-3 bzw 1-4,
    jedoch in Kombination mit jeweils einem andern Polrad bzw Grundplatte Simson Zndung - Typen und Einstellen
    Was passiert, wenn ich jedoch die vorhandene Kombination verbaue? Wird dann nur später die Batterie nicht ordentlich geladen weil das Polrad zu schwach oder sonstwas ist? Von den Schaltplänen unterscheiden sich die beiden Mopeds nur in der Ladeanlage, der Blinkeranzahl und der Batterie.
    Kann mir bitte jemand etwas dazu sagen?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Ich hätte keine Bedenken, diese Teile miteinander zu kombinieren.
    Wenn die Leistungen der diversen Spulen bei beiden Mopeten identisch ist, dann sollte das Polrad auch für beide passen.

    Peter

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Das kannst Du machen es geht Problemlos

    mfg

    Gerd
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    OK und danke, so weit, so gut dann erst mal.
    Jetzt aber die Masterfrage:
    Wenn ich das ganze jetzt noch als S51B 1-4 aufbauen will und laut Schaltplan nicht die Ladeanlage 8871.3, sondern noch eine 8871.5 hier habe, funktioniert das dann auch? Auch hier erschließt sich mir das ganze wieder nicht, da die Modell von der Elektrik her an diesem Punkt eigentlich gleich sind. Oder etwa doch nicht???
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Etwa doch nicht.
    8871.3 ist für Mopete mit 25Watt Scheinwerferleistung und U-Zündung
    8871.5 für Mopete mit 35Watt Scheinwerferleistung u. elektr. Zündung. D.h. stärkeres Polrad, da müssen die Ladeanlage und auch die Schlusslichtdrossel mehr drosseln.
    Allerdings kannst Du nix kaputtmachen, wenn Du die .5 ausprobierst. Ladung und Rücklicht könnten zu schwach sein.

    Peter

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn ich nun eine 6V ELBA (eine alte, bei der kein zusätzlicher Gleichrichter erforderlich ist) verbaue, gibt es dann irgend eine Möglichkeit, eine andere Lösung für die Schlußlichtdrossel der Ladeanlage zu installieren?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede Grundplatte / kombination Grundplatte u Polrad
    Von Goldi1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 19:01
  2. Welches Polrad zu welcher Grundplatte?!?!
    Von Newman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 15:23
  3. SR50 Polrad/Grundplatte Kombination?
    Von Duden im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 13:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.