+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Polrad justieren Elektronik-Zündung 12V


  1. #1

    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    5

    Standard Polrad justieren Elektronik-Zündung 12V

    Hallo,

    ich habe eine dumme Frage und habe vlt. was Dummes gemacht.

    Ich habe keine Zündfunken und habe diesen Plan befolgt, mit dem Ergebnis, dass Primärspule oder das Rote Kabel evt. defekt sein könnten.

    Um das rote Kabel zu prüfen muss ich an die Grundplatte. Also Lima-Deckel ab und Polrad angeguckt.
    Weil ich noch unerfahren bin, und das live noch nicht gesehen habe, und... ist ja auch egal.
    Jedenfalls habe ich munter am Polrad rumgedreht.
    Beim nach-googeln wie man das Polrad entfernt, habe ich gelesen, dass Polrad und Grundplatte penibelst ausgerichtet sind.
    Jetzt meine Frage.

    Ich habe das Polrad gedreht, 1/2 Umdrehung ca. kann man ohne Widerstand drehen, danach mit Widerstand. Und ich habe dann im unbekanntem Maße überdreht.

    Habe ich jetzt dadurch den Zündzeitpunkt verstellt?

    Außerdem, wenn ich kicke, dann ist das Polrad auch nie an der gleichen Position.


    Ich finde nämlich leider keine Markierungen und die Zündung war seit dem Kauf perfekt.
    Würde meine Neugier liebend gerne rückgängig machen.

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo,

    du kannst an dem Polrad soviel Drehen wie du willst. Passiert nix, solange es noch festgeschraubt ist ;-)

    Wichtig ist nur eins: Wenn du das Polrad demontierst und später wieder montierst, muss es exakt in der richtigen Position auf die Welle gesteckt werden.
    Damit das nicht falsch draufgesteckt werden kann, ist ein "Knubbel" in der Welle (die Scheibenfeder bzw. Halbmond).
    Vor der Montage des Polrads muss die Welle und das Polrad selbst entfetten und zum Schluss alles ordentlich festgezogen werden - denn wenn es sich im Betrieb loslöst, schert es diesen Halbmond ab und dann stimmt der Zündzeitpunkt nicht mehr.

    Zweiter wichtiger Punkt: Die Grundplatte unter dem Polrad ist in einer bestimmten Position montiert. Diese Position muss am Ende genau stimmen (also wenn du die Grundplatte demontierst). Dafür gibt es an der Grundplatte und am Motorengehäuse normalerweise Markierungen, die genau übereinstimmen sollten. Falls nicht: Vor der Demontage der Grundplatte bitte selbst Markierungen anbringen (Körner).
    Falls bei der Montage die richtige Grundplattenposition doch unklar sein sollte, muss der Zündzeitpunkt neu ermittelt werden (Messuhr nötig etc.).

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von pitty69
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Leer
    Beiträge
    77

    Standard

    Zitat Zitat von razmatazz Beitrag anzeigen

    Habe ich jetzt dadurch den Zündzeitpunkt verstellt?
    wenn du an der grundplatte nicht rumgedreht hast, wohl nicht...

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Dass das Polrad sich 6000 mal in der Minute ganz herumdreht, wenn du damit fährst, verstellt die Zündung auch nicht.

  5. #5

    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    5

    Standard

    Ah ok, vielen Dank, da bin ich sehr beruhigt.
    Schönes Wochenende euch noch.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ist das hier eine Elektronik Zündung 6V u passt das Polrad?
    Von Buschmann29 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 15:30
  2. Normales Polrad auch für elektronik Zündung?
    Von matze_alt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 16:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.