+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 35

Thema: Polrad springt über


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard Vape

    OstOase kenne ich gar nicht.
    Aber vermutlich müssen alle von der gleichen Quelle kaufen.
    Ich bin in der glücklichen Lage, durch meinen Gewerbeschein, beim Großhandel zu kaufen.

    Ich dachte in deinem Fall eher daran, das der Kurbelwellenkonus nicht mehr so richtig in Form ist.
    Einfach mal ohne Keil probieren.
    Mit sanften Nachdruck muss der Konus sofort klemmen.
    Da ich aber es aber auch so erlebt habe, das der Konus "mit Keil" nicht so richtig zusammen will, scheint es wohl ein Fertigungsfehler ich Tschechien zu sein.

  2. #18
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    So, kome gerade aus der Werkstatt, auch ohne Halbmondkeil ändert sich nix dahingehend wie weit das Polrad draufgeht. Ich habe die Gewindelänge der Kurbelwelle mal mit der der Schwalbe verglichen und musste feststellen das die vom S51 ca. 3-4mm kürzer ist. (Motor: M542 KF)

    Am besten ich schildere euch erstmal den Ablauf des Problems bisher:

    Nach ca. 1 Monat trat Plötzlich ein ruckeln auf was immer stärker wurde, also Polrad runter und dann hab ich mitbekommen das der Halbmondkeil gebrochen war und sich die Zündung verstellt hatte.
    1 Tag später ging es wieder los, Zündung war verstellt aber sonst war alle i.O. und Metallspäne waren auch nicht zu sehen.
    Gestern fing das ruckeln wieder an, Zündung hatte sich massiv verstellt aber das Polrad wies weder schleifspuren noch sonstetwas auf.

    Ich bin auf das überspringen des Polrades gekommen weil immer wenn es ruckelte ein metallisches Klacken auftrat. Dieses Klacken kam im Abstand von ca. 1 Sekunde bei Vollgas. Manchmal verschwand es auch wieder und alles lief, nur das es 10km später wieder kam.

    An den Haltekrallen der Grundplatte und an der Grundplatte selber kann ich wie Schweißpunkte erkenne, dabei muss ich noch sagen das es machtig zwischen Grundplatte und Gehäuse funkt wenn die Zündung verstellt ist. Es ist aber definitiv ein Kurzschluss da der funken stark blau ist.

    Ich würde ja sagen es liegt an der verstellten Zündung aber ich kann mir dann dieses Klacken nicht erklären und wenn sie verstellt wäre dann würde es ja nicht zwischendurch wieder kurzzeitig normal laufen? oder?



    Ich bin echt am Ende mit meinen Gedanken, das Polrad werde ich trotzdem zurückschicken da es das falsche ist und ich nicht fast 200€ bezahle wenn ich nicht das bekomme was ich bestellt habe.

    Naja euch noch nen schönen Advent
    Kapsi


    edit.: "Schweispunkte" wurde verbessert ^^
    Geändert von Kapsi (15.12.2013 um 14:41 Uhr)

  3. #19
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Kapsi Beitrag anzeigen
    An den Haltekrallen der Grundplatte und an der Grundplatte selber kann ich wie Scheißpunkte erkenne, dabei muss ich noch sagen das es machtig zwischen Grundplatte und Gehäuse funkt wenn die Zündung verstellt ist. Es ist aber definitiv ein Kurzschluss da der funken stark blau ist.
    1. Das Wichtigste beim Schweissen ist das w!
    2. Da ist noch mächtig viel mehr im Argen, wenn es zwischen Grundplatte und Gehäuse funkt.
    Eine verstellte Zündung, bzw. ein grundfalscher ZZP darf solche Effekte nicht haben. Nur zum richtigen Motorlauf ist der richtige ZZP wichtig, nicht für die Erzeugung eines Funkens ansich.

    Peter

  4. #20
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard Immer noch Vape

    das klingt ja alles sehr abenteuerlich.
    Das es zwei unterschiedliche Kurbelwellen, mit unterschiedlichem Konus gibt, habe ich bei der Bestellung meiner Vape gesehen.
    Sicherlich gibt es hier Experten die das Datum, oder das Modell bei dem die Änderung stattfand, genau beziffern können.

    Ein elektrischer Überschlag zwischen Grundplatte, Halterung und Motor kann aber nur dann sein, wenn es dort einen Übergangswiderstand gibt.
    Und das ist bei der Befestigungsart doch kaum möglich.

    Bei dem klickenden Geräusch müsste man mal klären, ob es Drehzahl, oder Geschwindigkeitsabhängig ist.
    Das einzige was innerhalb einer Sekunde einen Umlauf macht, könnte die Kette sein.

    Was Anderes fällt mir da aus der Distanz nicht ein.
    Ich gehöre ja auch erst kurz zur Simson Liga.

    Gruß
    Hannes

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Es ist weder Drehzahl noch Geschwindigkeitsabhängig, Kette und Ritzel sind keine 1000km alt.
    Das das Ruckeln wird ja durch Zündaussetzer verursacht welche mal auftreten und mal wieder nicht. Bei den aussetzer ist aber ein ständiges gleichmäßiger Klacken im Hintergrund zu hören.

    Ist es möglich das eine Spule auf der Grundplatte defekt ist oder irgendein elektrisches Bauteil?
    Wenn die Zündung wieder richtig eingestellt ist dann kommen keine Funken mehr.

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.12.2013
    Ort
    10 km nördlich von Hamburg
    Beiträge
    56

    Standard

    Ich muss da jetzt passen,
    Das ist wohl nur vor Ort wirklich zu klären.
    Wenn es alles so einfach wäre, müssten Zweiradmechaniker nicht 3 Jahre für den Beruf lernen.

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Vielleicht kann ich morgen ein Video machen wenn es nochmal auftreten sollte.
    Aber ich denke die Leute von OstOase können mir da auch etwas weiterhelfen.

  8. #24
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    So, heute habe ich mal bei OstOase angerufen, der Herr am Telefon war sehr nett und nun haben wir es so geklärt das ich eine neue Grundplatte bekomme, da diese wahrscheinlich der Übeltäter ist. Da ich das Moped brauche und der Rest der Flotte sich im Winterschlaf befindet kann ich die defekte zurückschicken wenn ich die neue verbaut habe.

    Dieses "Klacken" kommt laut einem befreundetem Elektriker davon das der Funke immer überspringt, also zwischen Grundplatte und Motorgehäuse.
    Man kann auch erkennen das an den Stellen wo die Art von Schweißpunkten zu sehen war jetzt deutliche Ausbrüche zu sehen sind.

    Kann mir da jemand mehr drüber sagen ob die Vape so viel Spannung erzeugen kann dass das Metall spröde wird?


    Ich hoffe einfach mal das es die Grundplatte war......




  9. #25
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    So ein Käse. Die andere Grundplatte ändert doch nichts an der offenbar fehlerhaften Verbindung von Polrad und Kurbelwelle.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #26
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Es sind aber keine Schleif- oder Abriebspuren (mehr) am Polrad zu erkennen, ich glaube der Threadname ist etwas unpassend geworden (besser wäre Vape Zündaussetzer und Funken an der GP)

    Anfänglich war es ja auch das Polrad aber nun scheint das Geräuscht von etwas anderem zu kommen, es ist ja nur ein langsames Klacken und kein schnelles Klacken. Das passt ja wiederrum nicht zum überspringen des Polrades.

    Ich konnte auch mal das Polrad von der Schwalbe montieren, das ging aber genau so weit drauf wie das andere. Das Problem tritt ja trotzdem auf.

    Aber irgendetwas ist doch sicher an der Grundplatte defekt wenn dort unten die Funken rumhüpfen?



  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Wenn Funken zwischen Grundplatte und Motorgehäuse überspringen, dann kann das nur passieren, wenn:
    1. die Spulen auf der Grundplatte nicht ordentlich isoliert sind und
    2. die Grundplatte vom Motorgehäuse isoliert ist und
    3. eine überaus hohe Spannung erzeugt wird.

    Letzteres wäre evtl. bei einem defekten oder falsch angeschlossenen VAPE-Zündmodul denkbar.

    Peter

    P.S.
    ich hasse Bilder die bei abload.de gespeichert werden.
    Jetzt wird man da nicht nur mit Werbung, Pop-Ups etc. vollgeballert, sondern zusätzlich auch noch akustisch belästigt.
    Verleinere Dein Bild doch einfach auf 640x480 und lade es im Schwalbennest hoch.

  12. #28
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Seit Ihr sicher das da nicht ein Kabel blank ist ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #29
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Seit Ihr sicher das da nicht ein Kabel blank ist ?
    Wenn ein Kabel blank ist, dann kann es zwischen Kabel und Masse Funken geben, nicht aber zwischen Grundplatte und Motormasse.

    Peter

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Nicht richtig isolierte Spulen wären schon möglich, angeschlossen ist alles richtig, 3 Wochen lief ja alles, aber dass das Zündmodul einfach den Geist aufgibt?
    Punkt 2 kann ich definitv ausschließen, da in dem Bereich der Zündung alles fettfrei ist und auch nichts oxidiert ist.

    Was ich noch beobachten konnte war, dass die Lichtleistung der H4 Birne auf dem Niveau einer 35 Watt Biluxbirne lag. Wenn die Aussetzer angefangen haben wurde das Licht immer noch ein Stück dunkler sodass ich nur noch die Reflektoren der Straßenbegrenzung erkennen konnte und kaum noch Asphalt als ich aufgeblendet hatte.

  15. #31
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Mit der Beobachtung, und mit einem gestorbenen Zündmodul, lautet die wahrscheinliche Ursache: Schlechte Masseverbindungen.

  16. #32
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Kann ich das Zündmodul irgendwie hunderprozentig Prüfen?
    Eine Masseverbindung ist definitiv da, da ich das Massefähnchen an den Motor geschraubt habe und alles blitzblank gemacht wurde an der Stelle.


    Edit.: Grade hab ich gelesen dass der funke gelblich ist wenn das Zündmodul defekt ist, mein Funkte ist aber schön kräftig und blau, auch wenn das Problem auftritt.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Funke springt am Unterbrecherkontakt falsch über.
    Von 1gnt23 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2012, 23:21
  2. Springt nicht bis schlecht über den Kickstarter an
    Von leinad im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 21:10
  3. Er springt nicht über....
    Von herculez im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 16:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.