+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Polradgewinde ausgenudelt...


  1. #1
    Tankentroster Avatar von der_Clown
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    155

    Standard Polradgewinde ausgenudelt...

    Hallo allerseits,

    ich fürchte ich hab ein ziemlich großes Problem mit meiner S51N.
    Undzwar wollt ich heute eigentlich nur den Unterbrecher nachjustieren, dabei is mir dummerweise die Schraube die den Unterbrecher auf der Platte fixiert abgebrochen... X( (Nachbau-Quali...?!)
    Das heisst: Das Gewinde für den U-Brecher auf der Platte is noch
    schön mit der Schrauben'rest' gefüttert, der obere Teil ist abgebrochen.
    1. Wie kriegt man den Rest aus dem Gewinde?

    Jetz wollt ich natürlich erstmal das Polrad runternehmen, kein Problem denk ich mir, einfach Abziher reinschrauben und Spaß haben... X( nein..
    Bemerkt, dass das Gewinde total vollkommen im A ist.. Hab schon ein bisschen rumprobiert, aber irgendwie eingesehen, dass es ziemlich sinnlos is es irgendwie anders runter zu bekommen.
    Hab ihr da noch eine andere Methode, weil das Ding MUSS da runter... sonst kann ich halt den Unterbrecher nicht mehr fest machen und nix funktioniert -.-

    Danke im Voraus,
    Fabian

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Da gibt es wenig Möglichkeiten für dich.
    Das Polrad muß da runter, also muß der Abzieher rein. Polradgewinde so gut wie möglich sauber machen, Abzieher rein, auch wenn es ihn und das Polrad kostet, dann sind evtl nur die beiden Teile hin, nicht auch noch was anderes. Es gibt keine besser Möglichkeit. Eine Schlosserei kann dir die beiden Teile vielleicht durch nachschneiden der Gewinde retten. Das solltest du auf alle Fälle machen, falls es wider erwarten doch noch ganz einfach geht.
    Die abgerissene Schraube ohne Kopf vom Unterbrecher sollte eigentlich mit ein wenig gefummele mit einer Zange oder einer Reißnadel ganz einfach raus gehen, am besten nimmst du die Grundplatte raus und siehst nach. Vielleicht kannst du sie vorsichtig von der Rückseite her drehen.
    Viel Glück!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von der_Clown
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    155

    Standard

    Das kann man leider auch vergessen

    Ich krieg den Abzieher ein Stück rein aber das reicht nicht mal ansatzweise um die Schraube gegenzudrehen. Ich hatte mir überlegt das man den Abzieher wenn ich ihn ein bisschen drin hab (hält gerade so das er nich runterfällt), dann müsste ich ihn irgendwie am Polrad fixieren. Aber außer anschweißen is mir nix eingefallen, hatte schon versucht ihn mit Draht iwie zu fixieren, aber der dehnt sich nur etc...
    Hat noch jemand anders ne Idee wie ich das Polrad runter krieg?

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moinsen

    Mit einem Zweiarmabzieher aus dem Baumarkt geht das super. Zwischen Polrad und Spulen ist genug Platz, um die Greifarme des Abziehers anzusetzen. Schläge aufs Polrad gibt es auch keine. Die Methode ist genau so gut wie der Abzieher. Ausserdem kannst du dein "defektes" Polrad wieder verwenden und einfach immer wieder mit dem Zweiarmabzieher abziehen.

    mfg

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Besser noch ist ein Dreiarmabzieher.


  6. #6
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    muetze hat das Ding mal angeschweißt. Arschvoll inclusive.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Juck den Abzieher darein , feste!!
    Den kannste dann gleich neu zum Polrad zubestellen, denn das wirste ja sicherlich nicht mehr verbauen.
    Son Baumarkt3armabzieher hat bei mir auch schon an einem Polrad versagt.
    Das krumme Ding liegt irgendwo bei Andi im Schrott .
    Ja die Kurbelwelle war dann auch hin... sollte eh gemacht werden
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Das krumme Ding liegt irgendwo bei Andi im Schrott .
    Nee, der's noch guuut, doah!

    muetze hat 'nen normalen Polradabzieher angeschweißt, nich' so'n Dreiarm.
    Soviel zum besseren Verständnis.
    Isklar, daß Du anschließend beides wegschmeißen kannst, nech? :wink:

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Würg den Abzieher rein, schleif zur Not dem Außendurchmesser minimal kleiner. Auf alle Fälle minimiert das die zu kaufenden Neuteile, wie z.B. Grundplatte, Kurbelwelle, Spulen.....
    So ein Abzieher kostet nicht die Welt und wenn auch noch das Polrad ganz bleibt, kann man das noch retten und das Gewinde nachschneiden.
    Würg rein das Ding! ...oder hol dir jemanden, der sich damit auskennt. Warum ist das Gewinde eigentlich so schlecht??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Einen nigelnagelneuen Polradabzieher fettet man vor der ersten Benutzung auch erstmal leicht ein..... nur dassas jetzt mal einer gesagt hat....

  11. #11
    Tankentroster Avatar von der_Clown
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    155

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Warum ist das Gewinde eigentlich so schlecht??
    Frag den Vorbesitzer :wink: X(
    Ich hab die S51 halt ziemlich fertig gekauft und zum laufen gebracht.
    Anfangs war halt die Scheibenfeder abgeschert, erneuert so dann Zündung eingestellt, Unterbrecher etc. Polrad drauf fertig der Spaß. Lief perfekt, dann muss sich der Unterbrecher verstellt haben oder ich hat ihm beim ersten Mal nich fest genug angezogen, naja jedenfalls war er auf 0,2 mm ich wollt ihn nachjustieren etc s.o.
    Dass das Gewinde kaputt is hab ich erst jetzt bemerkt, mit reinwürgen is nich, hab schon ausprobiert mit viel/wenig kraft, heiß, kalt bla ^^
    Naja ich werd mir erstmal so nen Dreiarmabzieher organisieren und dann mal gucken. Danke für den Tip.

    Gruß,
    Fabian

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwelli
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Mühlhausen/Thüringen
    Beiträge
    84

    Standard

    Moin

    Ich glaub nicht das du mit dem Dreibein Abzieher großen Erfolg haben wirst.Meiner passt jedenfalls nicht hinter das Polrad

    Daher noch eine Methode:
    Auf dem Polrad sind glaub ich 2 Sacklöcher die sich um die Achse gegenüber stehen (Sind nur vorgesehen, weil da früher bei den Gebläsegekühlten Motoren das Lüfterrad angeschraubt war)
    Bohr diese Löcher durch und schneid da Gewinde rein.
    Dann nimmst du ein Stück dicken Stahl und bohrst da 3 Löcher rein, 2 äußere um dadurch Schrauben in den 2 neuen Gewindelöchern fest zu schrauben und eins in der Mitte. Durch dieses steckst du eine Schraube (M8) durch und von der anderen Seite schraubst du eine Mutter auf.
    Nun kannst du deinen selbstgebauten Abzieher aufschrauben und mit der mittleren Schraube das Polrad lösen (die Mutter musst du immer zum Schraubenkopf hindrehen, somit machst du Druck auf die KW).
    Das funtioniert, hatte schon das gleiche Problem.
    Musst halt nur beim bohren aufpassen wegen der Metallspäne, kleb am besten
    die Grundplatte ab und schau hinterher nach das keine Späne an den Spulen haften.
    Ist zwar nicht die feine englische Art, aber macht bessere Vorschläge!

    mfg

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schneide doch einfach das Gewinde nach .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Tankentroster Avatar von der_Clown
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    155

    Standard

    Soo,
    also hab mir einen Dreiarmabzieher besorgt, funktioniert wie ne 1. Null Probleme damit das Polard vernünftig runter zu bekommen, kostet läppische 35 € ...na gut ist schon ein Qulitätswerkzeug, aber dafür kriegt man ja schon nen neues Polrad Naja, ich hab ja den Bon :wink:

    Jetzt hab ich genau das entdeckt was ich weiter oben schon angesprochen habe, die 'super stabile' Unterbrecher-Schraube schließt unten wie oben genau an der Gewindekante ab -.-
    Hat wer einen Tipp wie ich diesen Rest da jetz rausbekomm,? Mir würde einfallen, vorsichtig ausbohren bzw. durchbohren und dann neues Gewinde reindrehen.

    Gruß,
    Fabi

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von der_Clown
    Soo,
    also hab mir einen Dreiarmabzieher besorgt, funktioniert wie ne 1. Null Probleme damit das Polard vernünftig runter zu bekommen, kostet läppische 35 €
    Hab für meinen 7€ bezahlt.

    Für die Schraube: Leg dir einen 1mm Bohrer zu und bohre damit ein Loch in die Schraube. Dann klebst du darin irgendwas mit Sekundenkleber an und Schraubst das Ding raus. Sollte eigentlich ganz einfach gehen, da kein Druck mehr auf der Schraube lastet.

    mfg

  16. #16
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Normal solltest Du die Schraube mit einen feinem Sägeblatt von der Abbruch-
    stelle leicht einsägen , so das Du einen scharfen Schraubendrehen ansetzen
    kannst , es ist gut die Stelle vor dem lösen der Schraube kurz Punktuell zu
    erwärmen , und nach einiger Zeit mit Rostlöser zu beandeln ,
    wenn Du das befolgst , sollte sich die Schraube mit etwas Geschik
    rausdrehen lassen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schaltung 541 ausgenudelt. Was ersetzen?
    Von TO im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 21:42
  2. Steuersatz ausgenudelt
    Von Matze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 21:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.