+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: Praxisbericht: GPS-Navigation auf der Schwalbe


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    14

    Standard

    Du brauchst nicht zwingend Strom (hat auch selbst einen Akku); meine Touren gehen meist länger - solange hält das Handy mit aktivem Display nicht durch, sodass meist auf halber Strecke dann Ende war und selbst dort mit Laden den Verbrauch durch GPS/Display nicht ausgleichen konnte.

    In dieser Kombination komm ich deutlich besser / länger durch. Dadurch, dass ich das Display dann aber doch letztlich an allen Fahrzeugen auf ner USB Buchse habe, kam ich damit auch 2700km weit (nicht Schwalbe)... Ob es einem das Wert ist, muss letztlich jeder selbst wissen. Ich nutze es allerdings auch an der Schwalbe, am MTB, Motorrad und Quad, da ist es mir auch egal ob es dann hagelt... Auch muss ich da nicht, gerade jetzt bei dem Wetter, erst Handschuhe und Co ausziehen, um mein Handy an der Tankstelle mitzunhemen. Zumal ich nicht gerade ein Smartfone für knapp 1000€, was die Dinger mittlerweile kosten, an meinem Lenker haben wollen würde. Aber das muss zum Glück jeder für sich selber entscheiden.

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    Danke für deine Antwort.

    Darauf wollte ich hinaus - auf den Verbrauch des Fons.
    Handy-Display bleibt permanent aus?
    Klingt schonmal gut.
    Ohne VAPE&Buchse lag alle 3 Stunden Akkuwechsel an, da keine App das Display abschalten will/wollte/kann/konnte

    Ja, auch das Herausfriemeln aus dem Case z.B. an Tankstellen ist weniger schön, da stimme ich zu.

    Wertargument am Lenker passt in meinem Fall nicht, gestehe jedoch, da eine Ausnahme zu sein. Ist zwar'n S4, kostete jedoch "nur" 24 Teuro. Etwas wertvolleres würde ich dort auch garnicht ranklemmen, gerade hier in Berlin nicht.

    Über den Geisteszustand von Menschen, welche sich ein Telefon (!!) für €500 oder gar 1.000 kaufen, disputieren wir lieber nicht

  3. #19
    Zündkerzenwechsler Avatar von Zollstocks
    Registriert seit
    09.04.2011
    Ort
    Ostercappeln
    Beiträge
    46

    Standard

    Hatte das Garmin GPS auch eine Weile verwendet, klappte ganz gut.
    Inzwischen bin ich freudiger Nutzer von Calimoto.
    Bislang zwar nur mit Ohrhörern und dem Handy in der Brusttasche, ev. diese Saison auch mit sichtbarem Display.

  4. #20
    Tankentroster Avatar von Basti_Menden
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    Menden
    Beiträge
    148

    Standard

    Meine Lösung möchte ich auch einmal vorstellen.
    Ich hab ein ganz altes TomTom One und dafür einen Halter an das Lenkrad gebaut.
    Wer das Museumsstück klaut, hat es wirklich dringend nötig. Meine Oma hat am Rollator nen moderneres...
    Dafür ist das Gerät schön klein und es lässt sich noch Fahrradroute einstellen.
    Die Tasche gab es im Zubehörhandel und ist Wasserfest. Meine Schwalbe hat eine
    12v Steckdose und die VAPE, damit versorge ich das Navi mit Strom.
    Leider ist die Sicht nicht blendfrei, man hört es kaum und die Karte ist veraltet, es gibt auch keine Updates.
    Ich habe den Bildschirm auf schwarz/ weiß umgestellt und bei besonders hellem Wetter nur Pfeile statt Karte, seit dem geht es besser.
    Ich möchte es auf eine Schnappdeckel Box umrüsten, wenn ich so etwas in Klarsicht finde.


    Der Halter ist schnell gemacht. Einfach eine passende Rohrschelle kaufen für den Lenker, ein Ärmchen aus Aluminium gebogen und oben die Tasche dran gebaut. Dann wird es an die Rohrschelle verbaut.
    https://images-na.ssl-images-amazon....L._SL1500_.jpg

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    03.10.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo zusammen,

    benutze seit einiger Zeit die App "Scenic" aufm Handy und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. (Die kostenlose Version reicht völlig aus)

    Scenic ist für Motorradfahrer gedacht und hat einen Modus, der nennt sich "kurvig". Stellt man den ein, werden kleine Landstraßen o.ä. bevorzugt - Das führt eigentlich immer zu sehr schönen, entspannten Routen mit wenig Verkehr, ohne extremste Schleichwege (Radroute? ) befahren zu müssen.
    Die Anzeige der Abbiegezeichen ist weiß auf schwarz und gut ablesbar.

    Ganz wichtig: Autobahnen UND Kraftfahrstraßen werden sicher vermieden.

    Nachteile sind:
    -Nur für IOS verfügbar (gibt sicher ähnliches für Android)
    -Neuberechnung der Route unterwegs führt manchmal zu seltsamen Ergebnissen (z.B. 10km fahren, dann wenden...) Merkt man aber, wenn man das Programm etwas kennengelernt hat.

    Zur Hardware: Ich habe eine wasserdichte Halterung mit einem Riemen (sehr günstig). Der Riemen lässt sich einfach um die Lenkerabdeckung schnallen und hält dann ganz akteptabel.
    Geladen wird bei mir über eine zusätzliche Powerbank im Batteriefach (Fahre 6V SLEZ ohne Ladeumbauten).

    Grüße
    Kai

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Navigation mit der Simson
    Von Sceater im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 20:16
  2. Navigation für Rollerfahrer
    Von Limbi im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 20:29
  3. Navigation oder wie macht ihr das
    Von Revalk im Forum Smalltalk
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 08:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.