+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Preisempfehlung für eine Instandsetung einer Schwalbe


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard Preisempfehlung für eine Instandsetung einer Schwalbe

    Guten Abend Liebe Gemeinde,
    Ich war mir nicht Sicher wohin mit diesem Thema, deswegen ist es erstmal hier gelandet. Aber nun zu meinem Problem. Ich bin vor geraumer Zeit immer zu einer privaten Schülernachhilfe im Ort gefahren. Und wenn ich lustig war bin ich dort mit einer meiner Schwalben hingefahren. Meine Nachhilfe (so um die 20 Jahre alt) war immer sehr begeistert von der Schwalbe und wollte auch so eine haben.
    Sie hat mich darum gebeten ihr was brauchbares aus dem Netz rauszusuchen.
    Naja, ich habe ab und zu mal mich umgeschaut, aber eigentlich das Vorhaben meiner Nachhilfe nie so wirklich ernst genommen. Aber genau 3 Wochen später hat sie angerufen, dass sie sich eine gekauft und schon auf dem Hof stehen habe. Was mich sehr gewundert hat, da sie weder Ahnung hat, noch nach meiner Meinung zu diesem Angebot erfragt hat. Natürlich kam die Bitte mir das Teil mal anzugucken. Ich dachte mir "guut, wenns keine totale Niete ist, wird das Teil schon noch Laufen". Der Kauf entpupte sich als totaler Reinfall (meiner Meinung). Der Motor war erstens nicht komplett und dazu verbastelt. Die Bleche waren auch nicht mehr schön. Dafür legte sie 320 Euro hin. Zum Vergleich: Meine 2 Schwalben waren Optisch zwar ähnlich schlecht, aber technisch einwandfrei. Für jeweils 50 und 40 Euro erstanden.
    So also hab ich das Teil mit nach Hause genommen und erst mal die fehlenden Teile bestellt. Zur Diagnose: Kickstarterwelle war krum, Gleitlager fehlte und die Zündspule war kaputt. Technisch also nichts dramatisches, aber wie ihr sicherlich wisst, kostet auch dies sehr viel Zeit und Geduld.
    Optisch war zuerst nichts geplant, aber auf vehementes Bitten und Flehen lies ich mich "Breitkloppen" und habe mich dazu bereit erklärt nur(!) die Bleche zu lackieren. Wie sicherlich alle hier wissen ist das sehr viel (lästige) Arbeit. Das Teil steht mitlerweile gelackt und fast fertig montiert auf meinem Hof. Ich kenne mich mit der Schwalbe etwas aus, und somit war das Ganze auch kein Abenteuer und mehr oder weniger Routine.
    Ich habe nun leider keine Vorstellung was ich für diese Arbeiten verlangen soll, denn ich habe es ja für eine Bekannte gemacht, deren Familie mit meiner auch recht gut befreundet ist. Andererseits hat mich diese Schwalbe den einen oder anderen Sonnentag gestohlen. Also ich will schon ausreichend Geld bekommen, sodass ich nicht unbedingt auf 1 Euro Stundenlohn komme aber anderer Seits will ich niemanden "ausbeuten".

    Was meint ihr? Was wäre fair?

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ich würde sagen, Investitionskosten plus - je nach dem wieviel du nun tatsächlich gearbeitet hast - 20-50%. Denn professionell machst du das nicht, und bei solchen Aktionen bleibt nie viel über.

    Andere Idee: Kannst ja mit ihr aushandeln, dass du vergünstigten Tarif für Nachhilfe bekommst ;-)

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich geh leider nicht mehr zur Schule ;-) aber gute Idee :P
    Klar, professionell kann ichs nicht, aber das Teil läuft, fährt und leuchtet in Orange. 20%-50% der Investitionskosten ist mir definitiv zu wenig. Ich persönlich dachte an einen Preis im Umfang von 200-300 Euro. Was haltet ihr davon.

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von p3psim4n
    20%-50% der Investitionskosten ist mir definitiv zu wenig.
    Du sollst die Investitonskosten plus 20 - 50% ansetzen. Oder 120 - 150% der Investitionskosten, wenn du das lieber so rechnen willst.

    Aber wenn du eh schon ne konkrete Preisvorstellung hast, wozu fragst du dann eigentlich noch? (Mal abgesehen davon, dass solche Fragen seeehr subjektiv zu beurteilen sind)

    MfG
    Ralf, in den Smalltalk verschiebend

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    au ja. es gibt nur wenige sachen wo man so viel arbeit und mühe reinstecken, und damit hinterher so umfassend schiffbruch erleiden kann wie die flottmachung einer schwalbe für das weibsbild des begehrens. behalt sie, dann haste wenigstens was davon.
    ..shift happens

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Möpp fertig, Weibchen weg?

    *sorry, musste sein*

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ab jetzt auftragsarbeiten jedenfalls nur noch für männliche oder hinreichend unattraktive weibliche kunden.
    ..shift happens

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    jo, das kennt man zu gut. "du liebst deine schwalbe wohl mehr als mich ".

    Komplett gemacht werden deine kosten schon einiges betragen, schnell >1000euro.
    Nur flott machen zum fahren, naja.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    Deine Tatsächliche Arbeit wirst du tatsächlich nie entlohnt bekommen,
    daher lohnt sich sowas rein vom Geld her nicht.

    Musst halt mal grob überschlagen wie viel Materialeinsatz du hattest und wie lang du tatsächlich dafür gebraucht hast.

    Ansonsten kannst du doch bestimmt auch mit ihr mal drüber reden und sagen ich hab so und so lange gebraucht, die Teile musst ich neu kaufen usw...

    Bis 300 € scheint mir ein fairer Preis zu sein wenn die Schwalbe denn zuverlässig läuft.

    Ansonsten so ein 20 Jähriges Mädel ist doch auch ganz nett, soll sie dich doch auch mal zum essen einladen

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Irgendwie komme ich mir jetzt blöd vor Ich hab nämlich erst letztens einem Bekannten ne Schwalbe für lau restauriert und das nichtmal laienhaft. Mit Motorregenerierung und so weiter, hmmm... da hab ich wohl was falsch gemacht.

    Grüße Stefan :wink:

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Es muss eben auch Idealisten geben... :wink:

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    och, bei mir waren das auch nur die teilepreise... bist also nicht alleine auf der welt
    ..shift happens

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    es kommt halt immer drauf an wie gut man die oder den kennt für den mann das macht

  14. #14
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    eine hand wäscht die andere und beide das gesicht.....

    man sieht sich immer zweimal im leben

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Schnacker

  16. #16
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Entweder man macht sowas als Auftragsarbeit und handelt vorher einen Preis aus, oder man tut einem Bekannten oder Kumpel einen Gefallen und lässt sich ausschließlich das Material bezahlen.

    Ich fände es schon irgendwie uncharmant und auch unkorrekt, nach getaner Arbeit plötzlich eine 200 bis 300 Euro Rechnung zu präsentieren. Zumal das nach der Story zu urteilen, eher als Gefallen statt Auftrag für ein ahnungsloses Frauchen klingt. Das arme Mädl hat schon 300 hingelegt und soll dann nochmals 300 zahlen? Dafür hätte sie auch eine richtig gute Schwalbe fertig aus der Bucht kaufen können.

    Sorry, aber wenn dir im Nachhinein die Arbeit zu lästig, die Sonntage zu kostbar, der Gefallen zu groß erscheint, dann hättest du schon vor Beginn schon sagen können, dass du keinen Bock oder keine Zeit darauf hast. Oder zumindest anklingen lassen können, dass die Arbeiten aufwendig und vor allem teuer werden!!

    Ich habe, wie sicherlich jeder hier, schon das ein oder andere mal einem Bekannten oder Freund geholfen oder etwas erledigt. Angefangen von Schleppereien beim Umzug, Hilfe auf der Baustelle, bis hin zu Reparaturarbeiten am Moped. Mir ist hinterher nie eingefallen, dass mir die Zeit doch zu kostbar gewesen ist, so dass ich dann im Forum Bestätigung zur Gewissenserleichterung holen musste, um eine saftige Rechnung zu präsentieren.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn einer eine Schwalbe kauft...
    Von Fab im Forum Smalltalk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 12:43
  2. Wo montiert man an einer Schwalbe eine Anhängerkupplung?
    Von kassler-schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 19:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.