+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Problem mit Ansauggeräuchdämpfer Star SR4-2/1


  1. #1

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard Problem mit Ansauggeräuchdämpfer Star SR4-2/1

    Hallo,

    bis dato habe ich meine Star SR4-2/1 (M53/1 KF mit 16N1-6) mit dem Ansauggeräuchdämpfer des SR4-2 (Gummiteil in T-Form) betrieben. Lief soweit ganz gut, obwohl die Leistung ausbaufähig war. Ich habe nun den originalen Dämpfer (Plastekasten) in einer Ecke gefunden und montiert. Nun erreiche ich keine hohen Drehzahlen mehr und bei Vollgas stirbt er mir ab. Ich habe das Gefühl das er zu wenig Luft bekommt und schraubte an der Leerlaufluft-Regulierschraube am Vergaser herum, zeigte jedoch keine Wirkung. Zudem habe ich ihn auch mal ohne Luftfilterpatrone gefahren. Keine Änderung. Da ich kein Fachmann bin, wäre es super wenn mir jemand helfen könnte.

    Dank
    Michael

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Kann es sein das der Vergaser anders bedüst wurde damit er mit dem T-Luftfilter läuft
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    Glaube ich nicht. Habe aber ein neues Set Düsen da. Kann ich ja mal probieren.
    Danke

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Bist Du sicher, dass an Deinem Star der BVF 16N1-6 Vergaser eingebaut ist, oder vielleicht doch der 16N1-1? Wenn zweiterer eingebaut ist muss der Gummigeräuschedämpfer in T-Form dran.

    Grüße,
    Schwalbenchris

  5. #5

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    Der Motor und der Vergaser sind original. Am Vergaser steht 16N1-6 und der Motor hat den nach unten gerichteten Übergang zum Krümmerflansch (M53/1 KF).

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Dann wird eine 62 Düse oder Ähnliches verbaut sein , sonnst hätte der 6 Vergaser nicht mit dem T-Luftfilter gearbeitet , rein gehört aber eine 50 Hauptdüse , sonnst ist die Bestückung gleich auch die Düsennadel
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    Okay, danke. Dann werd ich das mal kontrollieren.
    Gruß
    Micha

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Die Leerlaufdüse ist sonst noch eine 40er (Plastekasten) statt der 35er (T-Luftfilter).

    Der 1-1 und der 1-6 sind einige der wenigen Vergasertypen die durch die Veränderung der Düsen zueinander umrüstbar sind.

    Und drauf achten dass der Plastekasten schön dicht ist... die haben gern mal kleinere Risse wodurch sie Luft ziehen können... einfach zu kontrollieren (wenn man sich vor dem Geschmack nicht ekelt ): Mund rauf an den Part der an den Vergaser kommt und Pusten... dann die Öffnungen wo die Luft angesaugt wird zuhalten und gucken ob alles dicht ist. Wenn nicht kann man die undichten Stellen (die fühlt man dann auch wo's beim Pusten durchkommt) auch mal fix ordentlich mit Tape abkleben (oder wahlweise neue Dichtungen verbauen... bei Rissen im Gehäuse geht das aber doof )

  9. #9

    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    So, neue Düsen drin und des Moped steht wieder voll im Saft. Super! Warum die falschen Düsen im Vergaser waren, frag ich mich trotzdem.
    Danke

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Ganz einfach: Der T-Luftfilter wird, bedingt durch den komplett anderen Aufbau der Ansaugung, auch mit komplett anderen Düsen gefahren.

    Die Form des Ansaugweges ist super entscheidend dafür wie der Vergaser aufgebaut wird. Eine KR51/1 und ein SR4-2/1 besitzen beispielsweise den absolut identischen Zylinder, Motor und Auspuff. Jedoch sind die Vergaser in ihrer Luftführung und ebenso in der Bedüsung unterschiedlich.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    Dann wird eine 62 Düse oder Ähnliches verbaut sein , sonnst hätte der 6 Vergaser nicht mit dem T-Luftfilter gearbeitet , rein gehört aber eine 50 Hauptdüse , sonnst ist die Bestückung gleich auch die Düsennadel


    Das hatte ich Dir doch schon hier gepostet
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Star Problem
    Von andre_muc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 18:01
  2. Problem nach Regeneration (Star)
    Von Supernova im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 13:12
  3. Rücklicht Problem beim Star
    Von star75de im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 14:48
  4. Problem mit Star Sr4-2
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.